Frage von CreamySmashy17, 17

Atmen - Luftholen?

Also, Ich muss im Alltag oft Tief Luft holen und wenn ich ganz ausatme, denke ich, ich bekomme keine Luft mehr. Und auch immer daran Zweifel ob man wirklich unbewusst oder bewusst atmen muss . Mir ging es auch ziemlich schlecht Ich hatte Schwindel Und starkes Gefühl Müde zu sein. Und ich muss ziemlich oft And atmen denken. Ich weiß nicht wieso .. :/

Meine Frage ist: Wieso muss ich so oft Tief Luftholen? Wenn ich ausatme kommt es mir nur so vor als würde Ich nicht atmen? Hängt das alles damit zsm das ich Asthma hab? Wie werde ich das Los? (Ablenken bis ich es "vergesse" hilft selten .. :/) Und ist das ganze ein "Zwang" ?

Antwort
von XpressMak123, 3

Regelmässiges nach Luftschnappen ist ganz normal, siehe: http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-19819-2016-02-09.html

Dein Problem ist das zwanghafte Hyperfokusieren auf die Atmung, was einen wirklich mitnehmen kann...

Versuch mal, so lange wie es geht, die Luft anzuhalten, während du dich auf einen für dich interessanten Film o.ä konzentrierst. Wenn die Luft knapp wird, wirst du automatisch weiteratmen, und wenn du Glück hast, merkst du's nichtmal, weil du dich auf den Film konzentrierst. Kann mir vorstellen, dass das  bei der Abgewöhnung helfen könnte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community