Frage von Schrank123, 59

Atibiotikum und pille?

Guten tag Ich nehme die pille munalea 20 Seit letzter woche nehme ich das Antibiotikum Azithromycin 250 drei mal die Woche und voraussichtlich bis zum 28.11 weiterhin noch ein Nun zu meiner frage Ob die pille ihre wirkung behält, da meine kinderärztin zu mir meinte dass das Antibiotikum kein einfluss auf die pille hat und ich habe nochmal im beipackzettel gelesen da steht auch nichts von der pille... jedoch meinte die frau von der apotheke dass die wirkung der pille geschwächt wird und ich zusätzlich verhüten sollte, da sonst eine SS kommen kann Wer hat denn jetzt recht? ((

Expertenantwort
von HobbyTfz, Community-Experte für Frauen, Pille, Verhuetung, 5

Hallo Schrank123

Wenn das Antibiotikum den Schutz wirklich beeinträchtigt (erfährst du aus dem Beipackzettel, steht unter Wechselwirkungen) dann bist du nicht mehr geschützt. Der Schutz beginnt dann erst wieder wenn du die Pille nach dem Absetzen des Antibiotikums 7 Tage fehlerfrei genommen hast. In der Pause bist du aber nur geschützt wenn du die Pille vor der Pause 14 Tage fehlerfrei genommen hast.

Wenn nichts von einer Wechselwirkung im Beipackzettel steht dann hat das Antibiotikum keinen Einfluss auf den Schutz

Liebe Grüße HobbyTfz

Antwort
von FuHuFu, 10

Azithromycin ist ein Makrolid und gehört nicht zu den Antibiotika die direkt auf die Pille negativ einwirken. Wenn es allerdings durch das Azithromycin zu Erbrechen oder Durchfall kommen sollte, musst Du ggf. eine Pille nachnnehmen, entsprechend dem Beipackzettel Deiner Pille.

Expertenantwort
von Jeally, Community-Experte für Pille, 24

Die Packungsbeilagen haben immer recht. Sie enthalten schließlich garantierte und geprüfte Angaben der Hersteller. Wenn dort keine Wechselwirkungen mit der Pille aufgelistet sind, dann gibt es auch keine.

Kommentar von Schrank123 ,

Danke für deine antwort... so denke ich auch darüber. Ich habe jetzt noch meinen frauenarzt angerufen der jedoch meinte der ruft mich gleich zurück und bis jetzt noch keine Antwort.

Hoffentlich gibt es wirklich keine Wechselwirkung.

Kommentar von Jeally ,

Natürlich haben die Packungsbeilagen recht. Wenn die Packungsbeilagen falsche Angaben enthalten würden, würde das Medikament nicht zugelassen werden.
Das es Antibiotika ohne Wechselwirkungen mit der Pille gibt, ist auch nichts ungewöhnliches.

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Frauen, Pille, Verhuetung, 18

Völlig egal was Ärzte und Co sagen: die Packungsbeilage hat immer Recht! Ist doch nur logisch das sich die Hersteller hier gut genug absichern. Sollten also tatsächlich Wechselwirkungen bestehen so würde dies auch in der Packungsbeilage vermerkt sein.

Lg

HelpfulMasked

Kommentar von Schrank123 ,

Ich danke Ihnen für die Antwort

Antwort
von milaxk, 22

Ich habe die Pille während der Einnahme des Antibiotikum abgesetzt. Da der Urologe zu mir meinte, das durch das Antibiotikum die Pille geschwächt wird, bis zu gar nicht mehr wirkt. Nehme die Pille erst dann wieder ein, wenn ich mit dem Antibiotikum fertig bin.

Das Antibiotikum schwächt die Wirkung der Pille, man sollte keine Risiken eingehen und wenn GV besteht, einfach zusätzlich verhüten!

Kommentar von HelpfulMasked ,

Das ist Quatsch.

Kommentar von milaxk ,

Dann sag das mal den Ärzten, die mir das jedes Mal sagen.

Kommentar von HelpfulMasked ,

Dann solltest du wohl schleunigst einen Arztwechsel anstreben.

Kommentar von FuHuFu ,

Das kann man so nicht generell sagen, es gibt eine ganze Reihe von Antibiotika (z.B. Penicillin), die die Wirkung der Pille reduzieren oder ganz aufheben. Aber nicht jedes Antibotikum hat negativen Einfluss auf die Pille. Deshalb ist es eben wichtig, den Beipackzettel des Antibiotikums genau zu lesen.

Kommentar von milaxk ,

Das ist mir bewusst. Ich selber habe aber immer Antibiotikum bekommen, welches eben die Wirkung der Pille schwächt. Also warum sollte ich dann einen neuen Arzt suchen? 😅 Das die Fragestellerin ein Antibiotikum bekommen hat, welches eben nicht die Wirkung der Pille schwächt, dann habe ich das überlesen. Tut mir Leid. Ich höre meistens auf das, was der Arzt mir sagt und lese nicht im Nachhinein noch den Beipackzettel, wenn für mich eben alles klar erklärt wurde.

Antwort
von libellenfee18, 31

Also zu mir wurde immer gesagt das das Antibiotikum die Wirkung der Pille schwächt. Es kann durchaussein muss aber nicht. Ich würde dir aber trotzdem empfehlen, auf Nummer sicher zu gehen und dich zusätzlich zu verhüten.

Kommentar von Schrank123 ,

Im beipackzettel steht aber jedoch dazu nichts

Kommentar von libellenfee18 ,

Wenn da nichts steht, dann muss das stimmen. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community