Atemprobleme wegen Hypochondrie?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du solltest nicht jedes Symptom googeln, denn das verstärkt nur noch mehr deine angst irgendwie krank zu sein! Du solltest mal zum Psychologen! Müde ist man in dieser Jahreszeit sowieso ständig, hat jeder!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du haste ne Angststörung und eine damit verbundene Vollmeise, aber keinen Blutkrebs. Die Angst lässt dich verspannen und das führt auch zu Druck, welcher das Atmen dann erschwert. Auch der daraus folgende Stress durch die Angst kann müde machen. 

Deine Psyche ist es, welche dir die Symptome einbringt und das kann auch zu Panikattacken führen. Wende dich an deinen Hausarzt, schildere ihm/ihr deine Sorgen und lasse ein Blutbild machen. So ein Gespräch wird dir gut tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rockylady
01.12.2016, 15:27

und mit Sorgen meine ich deine Angst vor Krankheiten, nicht die Vermutung Blutkrebs zu haben ;)

0
Kommentar von claubro
01.12.2016, 16:24

Alles richtig, nur ob es zielführend ist, einer 15Jährigen, die an einer Angsstörung leidet zu sagen, dass sie ne Vollmeise hat, weiß ich jetzt nicht...

0

Atemnot ist ein Anzeichen für Angst. So wie du es beschreibst, würde ich vermuten, dass du an einer Angststörung leidest. Ich würde an deiner Stelle mal einen Therapeuten aufsuchen, du solltest das behandeln lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde damit mal zum Arzt gehen mal ein Check durchführen lassen (grosses Blutbild) ist da alles ok, dann mal zum Psyschologen (Verhaltenstherapie) 

Möglicherweise liegt ein unverarbeitetes Problem vor (z.B. jemand aus dem näheren Umfeld sehr krank gewesen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es mal mit einer Therapie..? (Nicht böse gemeint, aber deine Denkweise geht ja mal gar nicht klar)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ihr teenager müsst ein langweiliges leben führen wenn ihr euch solche gedanken macht...

mein gott, ich bin auch schonmal müde, besonders im winter wenn ich zu wenig tageslicht abbekomme. daraus direkt auf eine schlimme krankheit zu schließen ist albern.

guck das du viel tageslicht, frische luft und sonne ab bekommst und ausreichend schlaf, dann bist du auch nicht mehr müde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung