Frage von lizzymarie, 21

Atemprobleme nach Wanderung?

Hallo! Ich war am Wochenende beim Wandern. Es war sehr kalt, ich musste aber beim Aufstieg sehr schwitzen. Ich dachte mir während der Tour bereits, dass sie wahrscheinlich eine kleine Erkältung nach sich ziehen wird. Eine solche blieb bisher aus, jedoch habe ich seit ein paar Tagen Probleme mit der Atmung. Es fühlt sich so an als wäre die Lunge leer, wenn ich jedoch Luft holen will, fühlt sie sich bereits sehr voll an. Richtig tiefe Atemzüge kann ich teilweise gar nicht holen, als wäre etwas blockiert. Legt sich sowas wieder von selbst, oder gibt es irgendwelche tipps? Atemtraining oder etwas in der Art?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Hooks, 17

Durch das Schwitzen hast Du viel Magnesium verloren und Vitamin-B-Komplex. Recherchiere mal deren Mangelsymptome, die sind gewaltig.

Da solltest Du mal eine Packung Vitamin-B-Komplex (ratiopharm oder Lichtenstein) einnehmen, dazu Magnesium, 400-800mg kann das schon gerne sein, aber keine brausetablette, die wirkt nicht so gut und hat zu viele schädliche Füllstoffe.

Nächstes Mal zieh Dich doch aus, bevor Du schwitzest! Dafür sind Zwiebelschichten gut, z.B. T-Shirt und Strickjacke statt Pullover.

Ansonsten konzentriere Dich aufs Ausatmen, das Einatmen kommt immer von alleine.


Antwort
von Msplayinggirl88, 16

War bei mir auch...is dann besser geworden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten