Frage von Ebruliii, 35

Atemnot wegen vergrößerte Schilddrüse?

Hallo Leute,

ich brauche euren Rat, da ich nicht weiß wie ich handeln soll. Bei mir wurde schon vor langem eine vergößerte Schilddrüse festgestellt und musste aufgrund dessen Jod-Tabletten nehmen, jedoch habe ich sie max. 5 mal genommen (ich weiß, dass das nicht gut ist und ich mir damit schade, aber ich habe es nie so ernst genommen). Inzwischenzeit sind schon mehrere Jahre vergangen (ca.3). Seit einigen Tagen habe ich einen Druckgefühl im Hals und seit heute morgen auch Atemnot, so als könnte ich nicht genug Luft einatmen. Dies sind soweit ich weiß Anzeichen dafür, dass sich meine Schilddürse leider vergrößert hat. Meine Frage wäre aber: Kann ich was gegen mein Atemnot tun? Sollte ich bis Montag warten oder doch ins KH fahren? Was würde man im KH gegen mein Atemnot machen?

Danke euch im voraus! lg

Antwort
von dadamat, 6

Du hast eine Schilddrüsenunterfunktion, ua wegen Jodmangel. Dann schwillt die Schilddrüse an (Kropfbildung) und kann Schluckbeschwerden und auch Luftnot (durch Abdrücken der Trachea / Luftröhre) hervorrufen. Halte dich an die Dosierung der verordneten Medikamente.

Antwort
von rafaelmitoma, 11

nimm die Tabletten die du von deinem Arzt bekommst. du wirst sie ein leben lang nehmen müssen. mein Partner hat das auch,er leidet unter ständiger müdigkeit

Antwort
von teafferman, 7

Tja, wenn Du Dich weigerst, die Tabletten zu nehmen, dann bleibt wohl nur eine Operation. Es sei denn, Du willst ersticken. So einfach. 

Ob Du zur Notaufnahme sollst oder nicht hängt von Dir ab. Wir können hier ja nicht beurteilen, ob Du erstickst oder nicht. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community