Frage von OkeyAmelie, 49

Atemnot und Platzangst / Selbsthilfe?

Hallo kennt sich hier jemand damit aus was genau diese Atemnot ist? oder besser gesagt wenn man sich das alles einbildet..

Ich habe seid kurzem das gefühl nicht richtig Atmen zu können obwol ich es kann ich habe einfach so den drang dazu tief luft zu holen und die Luft so lange wie möglich anzuhalten ich atme fast nur noch durch den Mund und auch sehr laut und stockend. Das sind aber so Phasen von ca. 5 Minuten in denen ich dieses gefühl habe und dann ist wieder alles normal.. Am meisten wenn ich gestresst bin aber manchmal auch einfach so bilde ich mir das nur ein und wenn ja WIESO?! Außerdem habe ich seid kurzerzeit so ein bedrückendes gefühl und kann nicht mehr in einem Raum sein wo nicht mindestens das Fenster offen ist, aus angst zu ersticken (?) ich bekomme wenn ich diese Angst habe dann auch diese Atemnot und werde total Agressiv bekomme herzrasen und werde total Konzentrationsunfähig und unruhig. Ich habe in der Schule einfach so ein Mädchen angeschrieen (aber richtig heftig :O) weil sie im Bioraum so richtig laut war und ich so Kopfschmerzen hatte und das alles was ich oben beschrieb habe..sonst ist es mir immer egal gewesen ob es laut war oder nicht aber der raum war dazu noch total verschlossen und stickig und eng und ich habe keine Luft mehr bekommen und hatte echt Todes angst in diesem Moment als würde ih einfach umkippen..Ich bin eigentlich nicht Agressiv oder unfreundlich oder so (hab mich auch bei dem Mädchen entschuldigt xD) ich finde im Internet recht wenig antworten und wollte fragen ob sich wer damit auskennt und wie man das möglichts selber wieder wegbekommt..

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bodyguardOO7, Community-Experte für Krankheit, Körper, Schmerzen, 49

Einbildung ist das ganz sicher nicht - lass am Besten mal die Blutwerte checken - Atembeschwerden gehören zu den Symptomen eines Eisenmangels, da bei einem Mangel das Blut zu wenig Sauerstoff transportiert und das löst natürlich Angst aus - ebenso wie innere Unruhe, Konzentrationsstörungen, Reizbarkeit, Herzrasen oder Kopfschmerzen. Am ehesten treten die Symptome bei Stress auf da sich durch Stress der Sauerstoffbedarf erhöht.

Zum Thema "Eisenmangel" kannst Du auch hier in meine Antwort schauen.


https://www.gutefrage.net/frage/belastbarkeitslevel-stark-gesunken?foundIn=answe

Antwort
von FlyingCarpet, 28

Mach einen Termin beim Hausarzt, um Lungenprobleme auszuschließen. Evtl. hyperventilierst Du auch bei Stress, das kann chronisch werden. http://www.onmeda.de/symptome/hyperventilation.html

Du kannst versuchen 3 x "normal" zu atmen und den 4. Atemzug sehr tief ein- und aus. Das ist erst sehr unangenehm, aber nach ca. 1 bis 2 Minuten wirst Du ruhiger werden.

Antwort
von lupoklick, 20

Platzangst ist es NICHT, sondern Claustrophobie = Enge-Angst

Platzangst ist AGORAPHOBIE (agora griech Platz, Fläche...)

Mach Dich schlau über CLAUSTROPHOBIE, eventuell wird Dir ein Psychologe eine psycho-somatische REHA empfehlen....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community