Frage von xAufgegebenx11, 72

Atemnot + Puls wird Niedriger und Schwindel?

Hallo.

Ich weiß es ist sehr früh aber ich liege mal wieder schlaflos im Bett.

Und zwar habe ich meistens immer in der Nacht wenn ich Liege das meine Luft nicht richtig in die Lunge will also das die Lunge sie nicht reinlässt.

Seid einem Monat ist das schon da und ich war schon bei mehreren Ärzten + Einmal heim Notarzt. Diese haben nichts an meiner Lunge, an meinem Herzen oder an meinem Blut feststellen können. Ich habe guten Sauerstoffgehalt im Blut und mein Puls + Blutdruck is normalerweise im Grünen Bereich.

Aber wie ich schon erwähnt habe wenn ich Abends im Bett liege und schlafen möchte fängt das an.. Mir wird schwindelig mein Puls geht runter auf 50 ist aber zwischen durch auch mal auf 60-80. Ich kann Tief einatmen alles und danach fühl ich mich Kurzzeitig besser. Ärzte meinte es sei Psyche aber es fühlt sich so echt an.

Bitte um Hilfe was ich tun kann, ich habe heute einen Langen Tag vor mir und wollte scjon gerne schlafen.

Ich bin 14, habe keine Allergien/Krankheiten. Kein Asthma nix. Fenster hatte ich schon auf und Wasser hab ich getrunken.

kann ich irgendwas machen das es besser wird? Ich habe Angst das ich irgendwann garkeine Luft mehr bekomme.

Lg.

Antwort
von Tasha, 47

Vielleicht etwas höher liegen?

Ich würde mal einen Termin im Schlaflabor machen. Dort kann man feststellen, was Dich am schlafen hindert und vermutlich auch etwas zu den Atemproblemen sagen.

Gib auf jeden Fall nicht auf, sondern suche weiter nach der Antwort. Es weiß auch nicht jeder Arzt alles!

Kommentar von xAufgegebenx11 ,

Okay. Vielen Dank! Das mit dem Höher Liegen versuch ich mal.. 

Antwort
von Welfenfee, 30

Du solltest auch mal nach Deinen Ohren schauen lassen, denn die sind ja maßgeblich für Dein Gleichgewicht zuständig. Dein Puls ist natürlich niedriger, wenn Du zur Ruhe kommst. Ich selber bin herz- und lungenkrank. Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich zu flach atme und dann irgendwie aufhöre, sobald ich wegnicker und werde dann sofort wieder wach. Ich sehe dann zu, dass mein Oberkörper etwas höher liegt.

Gerade körperliche Beschwerden können psychisch bedingt sein und das ist dann auch keine Einbildung und für Denjenigen real. Doch oftmals werden von Ärzten Symptome auf die Psyche geschoben, wenn sie sonst keinerlei Erklärung finden. Dann ist es doch auch klar, dass wenn Du wach und aufgeregt bist, dann auch Deine Werte stimmen. Darum ist der Vorschlag mit dem Schlaflabor auch nicht sonderlich falsch und könnte was bringen.

Antwort
von viomio82, 46

Such einen Psychologen auf. Ist wohl eher psychosomatischer Natur. Eine ungesunde Psyche kann zu körperlichen Beschwerden führen

Kommentar von xAufgegebenx11 ,

Okay danke.. Aber keine Luft kann ich davon nicht bekommen oder? Also soweit ixh weiß ist Psyche halt nur einbildung..

Kommentar von viomio82 ,

Psyche ist Einbildung, also alle seelischen, psychischen Störungen auch?? Falsch!! es gibt verschiedene Krankheitsbilder. und irgendwann geht es automatisch in körperliche Beeinträchtigungen. Du steigerst Dich zu sehr rein, wenn Du Dich abends hinlegst hast sicher schon den Gedanken- oh gleich bekomme ich schlecht Luft. das ist halt der Fehler.

Kommentar von xAufgegebenx11 ,

Okay.. Also wenn ich denke das alles gut ist und ich nichts habe zumindest Körperlich dann sollte es besser laufen? .. 

Kommentar von viomio82 ,

da ich nicht weiss welche Störung bei Dir vorliegt solltest Du einen Therapeuten aufsuchen zwecks Psychotherapie

Antwort
von voayager, 19

Wenn die Ärzte die Psyche als Ursache verorten, dann wird das wohl zutreffen.

Antwort
von Kaesequalle, 23

Ich vermute, dass du auf dem Rücken schläfst.
Wenn dem so ist solltest du mal probieren auf der Seite zu schlafen. Hat mir bei sowas immer geholfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten