Frage von IchFIBICKEjeden, 38

Atemdepressionen nach dem Schwimmen?

Ich bekomme NACH dem Schwimmen imer Atemprobleme. Meist halten die dann den ganzen Tag an. Es ist ´nicht so, dass ich das Gefühl habe zu ersticken sondern mir fällt es einfach nur schwer (tief) luft zu holen. Könnte mir irgendjemand an Hand dieser paar sagen ob das normal ist, was das ist und was man dagegen tun kan?

Antwort
von Alenobyl, 19

Ist nichts schlimmes. Das liegt lediglich an dem Druck, der unter Wasser herrscht, welcher sich vom Atmosphärischen Unterscheidet.

Deine Atem-Muskulatur muss sich dann erst wieder an die neuen Druckverhältnisse gewöhnen.

Einfach die Lunge vor und nach dem Tauchgang/Bahnenzug etwas Dehnen. Das wird garantiert reichen und zum gewünschten Ergebnis führen.

Liebe Grüße Alenobyl

Antwort
von FlyingCarpet, 9

Habe ich schon lebenslang, ist die Anstrengung und die Luftverhältnisse. Urin in Verbindung mit Chlor :(

Antwort
von user6363, 23

Ist bei mir auch so, wenn ich beim Schwimmen meine Lunge nicht davor dehne. Einfach sehr tief atmen und damit die Lunge dehnen.

Ich gehe davon aus, dass du nicht rauchst oder ähnliches? 

Kommentar von IchFIBICKEjeden ,

Danke! Nein Rauchen tue ich nicht und habe dieses Problem auch schon seit der Kindheit. Das mit dem Lunge dehnen werde ich bald mal ausprobieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community