Frage von Pixel231, 9

Atem-Kreislauf und Herzprobleme nach Schwimmtraining?

Hey Leute. Ich bin seit Jahren Schwimmer und habe seit wenigen Jahren Atem- und Kreislaufprobleme beim bzw. nach dem Training und sobald ich (im negativen Sinn) zu emotional werde, bekomme ich ein Stechen in der linken Brust. Ich hatte vor ca. einem halben Jahr auch einen Kreislaufzusammenbruch, da ich mich überanstrengt habe und zu wenige gegessen und getrunken habe. Jetzt meinte eine Freundin von mir, ich habe Herzprobleme...aber ich glaube da nicht wirklich dran.

Könnt ihr mir vielleicht helfen, was das sein könnte?

Danke schon einmal im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen Lukas Wo.

Antwort
von Spielwiesen, 6

Nimm mal Magnesium ein - da muss man einen richtig hohen Pegel haben, um so etwas zu puffern. Es ist so, dass dein Körper auf 2 Teile Kalzium immer 1 Teil Magnesium braucht. Entweder über Pillen oder über die Ernährung. Magnesium wirkt Krämpfen entgegen und ist insoferm auch beim Sport nützlich, da die Bewegungen leichter werden. Das Herz braucht erst recht ausreichend davon. Erkundige dich bitte, welches Magnesiumsalz nicht so stark auf die Darmtätigkeit wirkt - sonst würdest du es nicht nehmen, weil die Müllabfuhr zu stark ist.

Mittelfristig lass auch mal dein Blut untersuchen und den Vitamin D-Speicherwert ermitteln. Meist hapert es da bei uns (nördlich von Rom) auch, da im Essen (35 kg Lachs/Tag) und übers Licht (keine Tageslichtlampen in Büros und Häusern) der permanente Mangel vorprogrammiert ist.  Vitamin D steht am Anfang der ganzen Kette:

zu wenig Vitamin D - Kalzium kann nicht verwertet werden - Kalziummangel (aber wenn man K. nachfüllt, droht Herzinfarkt, solange Vit. D fehlt).

Nimmt man hochdosiertes Vitamin D ein, MUSS Vitamin K2 gleich dazu, weil NUR SO das dann verwertbare Kalzium in die Knochen (und nicht in die Arterien) transportiert wird. Omega 3-Fette müssen ebenso dazu, alles zusammen gibt Synergien, die wichtig zur Krankheitsvermeidung sind (Prophylaxe gegen Entzündungen).

Ich könnte noch ewig so weiterschreiben, muss aber noch die Hausordnung machen. 

Alles Gute!

Wenn noch Fragen bestehen, melde dich einfach über die Kommentare.

Und es ist seeeeehr wichtig, ausreichend Wasser zu trinken (gutes stilles Quellwasser, kein Mineralwasser).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community