Frage von Aemil, 2.131

Atelco/Hardwareversand Insolvenz gescheitert?

Hey immer wenn ich auf hardwareversand oder atelco zugreifen möchte, werd ich zu bora computer weitergeleitet, im impressum steht nichts von atelco-gruppe oder so, hat jemand ne ahnung ob die atelco-gruppen-insolvenz gescheitert ist? wird die atelco-gruppe mit bora computer unter neuem namen weitergeführt? hat bora computer die websites gekauft/gehackt :O und ist ein eigenständiges unternehmen ohne bezug zu atelco?

Antwort
von FordPrefect, 1.521

Zitat von der Webseite hardwareversand.de:

"Der Investorenprozess für die Unternehmen der ATELCO-Gruppe ist erfolgreich zu Ende gegangen. Die K & M Computer GmbH, ein
Unternehmen der BORA Computer Gruppe, übernimmt mit Wirkung zum 1. März
weitere 8 Filialen des Möhneseer Computerhandelsunternehmens, nachdem
sie bereits zum 01.10.2015 Filialen in Berlin, Kaiserlautern und Kiel
übernommen hatte. Insgesamt ca. 100 Arbeitsplätze bleiben somit
erhalten. In der ATELCO-Zentrale in Möhnesee wird der Betrieb ebenso
eingestellt wie in den Filialen in Mönchengladbach, Siegen und
Wattenscheid. Voraussetzung für die erfolgreiche Investorensuche war,
dass es Insolvenzverwalter Christoph Schulte-Kaubrügger von White &
Case gelungen war, den Geschäftsbetrieb seit dem Insolvenzantrag Ende
Juli 2015 stabil zu halten. „Es war von Beginn an das Ziel, ATELCO
fortzuführen und soweit wie möglich zu erhalten. Die Kunden haben ATELCO
die Treue gehalten und die Mitarbeiter haben ein großartiges Engagement
an den Tag gelegt, und das in einer für sie sehr schwierigen Zeit“,
erklärt Schulte-Kaubrügger. „Auf diese Weise war es uns möglich,
wesentliche Teile des Unternehmens zu retten. “Auf der Suche nach einem
Investor hatte der Insolvenzverwalter bis zuletzt mit einer Handvoll
Interessenten intensiv verhandelt. Den Zuschlag erhielt die K & M
Computer GmbH aus Köln, die zur BORA-Unternehmensgruppe, Düren, gehört.
„Die von uns übernommenen Filialen bilden eine ideale Ergänzung zu
unserem vorhandenen Filialnetz“, erklärt der geschäftsführende
Gesellschafter Bora Bölck seine Beweggründe für die Übernahme. „Dazu
kommt, dass die Mitarbeiter insbesondere in der Kundenberatung sowie im
Service fantastische Arbeit leisten.“ Die ATELCO Computer AG wurde 1995
in Möhnesee gegründet und betreibt insbesondere über die Internetportale
atelco.de und hardwareversand.de sowie über Verkaufsfilialen den Handel
mit Computern, Computerzubehör sowie Unterhaltungselektronik in
Deutschland sowie im europäischen Ausland."


Zitat Ende.


Quelle: http://www.hardwareversand.de/


Antwort
von IchKannsHalt2, 926

Hier ein Artikel von www.hardwareversand.de

Der Investorenprozess für die Unternehmen der ATELCO-Gruppe ist erfolgreich zu Ende gegangen. Die K & M Computer GmbH, ein Unternehmen der BORA Computer Gruppe, übernimmt mit Wirkung zum 1. März weitere 8 Filialen des Möhneseer Computerhandelsunternehmens, nachdem sie bereits zum 01.10.2015 Filialen in Berlin, Kaiserlautern und Kiel übernommen hatte. Insgesamt ca. 100 Arbeitsplätze bleiben somit erhalten. In der ATELCO-Zentrale in Möhnesee wird der Betrieb ebenso eingestellt wie in den Filialen in Mönchengladbach, Siegen und Wattenscheid. Voraussetzung für die erfolgreiche Investorensuche war, dass es Insolvenzverwalter Christoph Schulte-Kaubrügger von White & Case gelungen war, den Geschäftsbetrieb seit dem Insolvenzantrag Ende Juli 2015 stabil zu halten. „Es war von Beginn an das Ziel, ATELCO fortzuführen und soweit wie möglich zu erhalten. Die Kunden haben ATELCO die Treue gehalten und die Mitarbeiter haben ein großartiges Engagement an den Tag gelegt, und das in einer für sie sehr schwierigen Zeit“, erklärt Schulte-Kaubrügger. „Auf diese Weise war es uns möglich, wesentliche Teile des Unternehmens zu retten. “Auf der Suche nach einem Investor hatte der Insolvenzverwalter bis zuletzt mit einer Handvoll Interessenten intensiv verhandelt. Den Zuschlag erhielt die K & M Computer GmbH aus Köln, die zur BORA-Unternehmensgruppe, Düren, gehört. „Die von uns übernommenen Filialen bilden eine ideale Ergänzung zu unserem vorhandenen Filialnetz“, erklärt der geschäftsführende Gesellschafter Bora Bölck seine Beweggründe für die Übernahme. „Dazu kommt, dass die Mitarbeiter insbesondere in der Kundenberatung sowie im Service fantastische Arbeit leisten.“ Die ATELCO Computer AG wurde 1995 in Möhnesee gegründet und betreibt insbesondere über die Internetportale atelco.de und hardwareversand.de sowie über Verkaufsfilialen den Handel mit Computern, Computerzubehör sowie Unterhaltungselektronik in Deutschland sowie im europäischen Ausland.

Antwort
von rschwaag, 172

Hallo zusammen. Ich warte noch auf knapp 500 Euro von einer Retour. Ich habe jetzt einen Brief zu einer Versammlung bekommen. Muss ich dahin oder bekomme ich das Geld irgendwann so wieder oder ist es weg? Danke und Grüße

Antwort
von rschwaag, 5

Aktuelle Neuigkeiten?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community