Frage von robi187, 30

Asyl für alle wieso sind >50% in CH andere Länder als bei uns?

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/461268/umfrage/anerkennungsquote-b...

wie ist die intergratons verhalten in der CH? wie kann man gerechte und nicht einseitige asyl für jedes land gewährleisten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von hutten52, 7

Deine Frage ist sprachlich unklar formuliert.

1. Das Asylrecht ist je nach Land ganz unterschiedlich. Das ist auch gut so, weil jedes Volk selbst bestimmen sollte, ob es jeden aufnehmen will oder nur sehr wenige. Es bringt nur Unfrieden, wenn eine Regierung (Beispiel Merkel) alle reinlässt, obwohl die Mehrheit zwar Hilfe für wirklich Verfolgte will, aber nicht jeden Wirtschaftseinwanderer, für den wir dann keinen Job haben.

2. Alle erfahrenen Einwanderungsländer wie USA, Kanada, Australien und Neuseeland unterscheiden zwischen Asyl und Einwanderung. Illegal über die Grenze kommende weisen sie alle zurück: "No way!" Einwanderer werden vom Aufnahmeland ausgesucht nach Qualifikation, nach einem strengen Sprachtest natürlich VOR der Aufnahme und nach dem Willen zur Integration. Islamisten haben dann null Chance, zu Recht.

3. Kriegsflüchtlinge: Der Begriff bezeichnet nach den UNO-Regeln nur diejenigen, die vor KRIEG in das DIREKT angrenzende Land fliehen. Wenn Syrer aus der Türkei oder dem Libanon weiterreisen, tun sie das freiwillig und sind keine Flüchtlinge mehr. Das sollten wir beachten und den Flüchtlingen DORT mit Geld helfen. 

4. Wie der Dalai Lama sagt: Flüchtlinge sollten wieder zurück und ihr Land aufbauen. Flucht ist etwas ganz anders als Einwanderung.

Kommentar von robi187 ,

ja so ist es, meine frage ist mehr wieso kommen soviel aus wenige länder zu uns und so nache wie ch immen viele aus adere asyl-gründe länder?

sicher soll jedes land seine ordung haben aber asyl gründe sind -/+ alle gleich und haben doch weilt weit gülitg keit? und für alle menschen also auch die schwächsten wie behinderte duch beburt?

also wenn nur eine gruppe kommt und das in grosser zahle muss dach doch gründe haben die man auch offen sagen kann?

in ch gibt es abstimmenungen wenn dem volk was zu viel wird? wieso darf bei uns von oben nach unten entschieden werden?

gibt es nur wahltag als zahltag? statt hören was unter gesaft wirde? dann darf mach sich nicht wunder wenn es wie in bw die grüne die grosse wurden wobwohl der schwarze filz immer nur lästerte?

Antwort
von tanztrainer1, 3

In den betreffenden Ländern hat eben die Schweiz ein höheres Ansehen als Deutschland.

Bei den Eritreern kann ich mit folgendes vorstellen:

Da ja Eritrea früher mal eine Italienische Kolonie war, sprechen noch recht viele relativ gut Italienisch. Hab ich selbst schon bei einigen bemerkt. Es ist ihnen aber sicher bekannt, dass der Umgang in Italien mit Asylbewerbern nicht gerade das Gelbe vom Ei ist, und daher werden sie die Schweiz bevorzugen, und da wahrscheinlich wegen der Sprache ins Tessin wollen!

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community