Frage von Tocrzocker, 39

Asuwahlverfahren bei der Polizei?

Nehmen wir an es sind 100 Stellen zur Ausbildung im gehobenen Dienst bei der Polizei zu vergeben. Es melden sich 1000 Bewerber die alle beim Auswahltest teilnehmen dürfen, also alle einen Durchschnitt von mindestens 3,2 im Abitur hatten. Von diesen 100 Bewerbern bestehen den Test 300. Wonach richtet such jetzt wer von diesen 300 eine von den 100 Stellen bekommt? Wird da nach den Punkten im Test oder dem Abiturdurchschnitt entschieden? Also, dass zum Beispiel eher die 1er Schüler oder die mit einem guten Testergebnis genommen werden?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von mylovearehorses, 29

Ich denke es kommt da eher auf das persönliche gespräch an, das ja die 300 erreicht haben (vorrausgesetzt sie sind nicht alle durch den sporttest gefolgen wenn sie keinen sportabzeichennachweis hatten)

Kommentar von mylovearehorses ,

kleine Ergänzung: also wie die bewerber mit anderen kommunizieren und wie sie in verschiedenen situationen reagieren würden

Antwort
von beowolf2, 20

Ich denke das wird so verrechnet aus Abinote und Testnote, so sind die meisten Verfahren aufgebaut.

Antwort
von azeri61, 15

Dein Abiturschnitt spielt keine Rolle, es werden die mit der besten Punktzahl im EAV eingestellt.

Antwort
von OnlinePolizei, 14

Es geht nach Rangliste, wer also im Einstellungstest die meisten Punkte erreicht hat steht auch ganz oben in der Rangliste. 

Antwort
von Raider49, 14

Also bei uns hatten sie 1998 in Berlin für 180 Stellen im gehobenen Dienst 3000 Bewerber und haben nach Abschluß des Auswahlverfahrens nicht mal die 180 Stellen besetzen können, weil die Kids alle zu dick, zu unsportlich, zu doof oder zu unvorbereitet waren.

Traurig aber war.

FG.

Raider

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community