Frage von owell, 31

Asus eeepc netbook bootet nicht mehr richtig?

..... Hallo , mein netbook bootet nicht mehr richtig, da ich wohl xp und irgendeine linuxversion gleichzeitig installiert habe. bin nicht so firm darin. Kann mir jemand helfen, das ding wieder zum Laufen zu bringen? Vielen Dank. Olaf

Antwort
von Jack63G, 7

Nein, sicher wird dir keiner helfen.  Nicht weil weil es keiner will....  ...weil es hier bei gutefrage.net verboten ist !

Das ist eine direkte Aufforderung zur Erbringung einer Dienstleistung, auch dann, wenn sie nicht unbedingt "bezahlt" werden muss.

Zum anderen ist die Frage so lapidar und subjektiv,  dass keine allgemeine Hilfe möglich wäre, nur direkt interaktiv.  Ausserdem würde die Lösung dieses speziellen Problems wohl kaum von allgemeinen Interesse sein. Eine sehr typische Frage, die keinen verwertbaren Inhalt hat und die Qualität von gutefrage.net schlechter macht.

Ich habe schon ernsthaft überlegt, die Frage zu melden.... ...sollte der Dialog weitergeführt werden, oder weitere Gutmenschen oder Punktejäger auf die Frage antworten, werde ich das auch tun....  ....aber dann wäre sie einfach nur weg, und der Fragesteller würde wahrscheinlich nicht mal erfahren warum....

Du könntest die Frage entschärfen,  dass es nicht wie eine direkte Hilfe- / Arbeitsaufforderung aussieht,  sondern dass du nur Infos zu einem bestimmten Fehlerbild haben möchtest, aber das Problem letztenendes selbst lösen möchtest....  Dazu müsstest du aber sehr viel genauer dein System beschreiben, installierte Software, Prrogrammversionen, den genauen Wortlaut von Fehlermeldungen usw. ausführen,  denn unter den Computerexperten gibt es unwahrscheinlich Hellseher....

Kommentar von owell ,

ohhhhh...... vielen dank für deinen hinweis. ehrlich gesagt, war mir das gar nicht so bewusst. hätte vlt. die agb's mal nöher lesen sollen. 

aber......ich habe es tatsächlich selber hin bekommen..... ich bin noch einmal auf die chip seite gegangen und konnte mir dort eine schritt-für-schrittanleitung ansehen, welche mir geholfen hat lubuntu zu installieren. jetzt läuft mein netbook wieder super und ich habe einen usb stick erstellt , mit dem ich bei problemen immer wieder booten kann. noch mal sorry für meinen regelverstoss. und vielen dank für deinen hinweis. 

vg olaf

Expertenantwort
von guenterhalt, Community-Experte für Linux, 19

da ich wohl xp und irgendeine linuxversion gleichzeitig installiert habe. 

das geht sowieso nicht. Das geht nur nacheinander.

"Irgendeine Linux-Version?" Das geht überhaupt nicht. Eine Linux-Version gibt es nicht, es gibt Linux-Kernel-Versionen und Linux Distributionen.

bootet nicht mehr richtig

Was soll das bedeuten? Was verstehst du unter richtig? Welches Betriebssystem ist betroffen? Windows XP oder die unbekannte Linux-Distribution?

Kommentar von owell ,

hallo und vielen dank für deine antwort.

ich habe es wohl ziemlich mies beschrieben, wie mir jetzt auffällt.

Also, xp war installiert. als es keinen support mehr gab, hatte ich schiß wegen der sicherheit. da es aber ein älteres netbook war, war mir eigentlich auch klar, dass ich kein modernes neueres BS von microsoft mehr aufspielen kann, da dieses netbook mit 160GB festplatte und 1 GB arbeitsspeicher, und einem, ich glaube, 1,6 getaktetem Prozessor, die Leistung nicht erfüllen kann, die erforderlich ist, um mit den neueren BS klar zu kommen.

aus diesem grunde habe ich nach einem opensource programm, bzw. BS gesucht.

ich war auf der chipseite und habe nach einem netbook bs von linux gesucht. das habe ich (welches, oder was auch immer) herunter geladen. ich dachte, ich könnte dann beim hochfahren zwischen den einzelnen BS wählen. dem war aber nicht so.

xp will booten und stürzt ab. immer wieder. beim hochfahren und drücken der F8 taste kann ich somit den abgesicherten modus in sämtlichen varianten booten. das wohl.

aber ich kann nicht zwischen mehreren BS wählen. somit gehe ich mal davon aus, dass linux gar nicht installiert wurde. aber irgendetwas von mir gemacht wurde, gravierend, weil xp ja auch nicht mehr bootet seit dem.

vielen dank schon mal für deine hilfe

Kommentar von guenterhalt ,

Linux sollte man sich immer von einem Anbieter holen, der auch die Distribution erstellt hat. Ich bevorzuge die von openSuSE. Die 13.2 habe ich vor wenigen Tagen auf einem Laptop (2GHz Takt, 512MB RAM und 40GB Festplatte ) installiert.
Die "großen" Oberflächen GNOME und KDE sollte man aber (unabhängig von der Distribution) nicht wählen. Mit XFCE oder LCDE als Oberfläche kommt auch so ein älterer Laptop klar. 

Was bei dir schief gelaufen ist, kann ich natürlich nicht sagen. Normalerweise versuchen die Installationswerkzeuge von Linux als erstes eine Windows-Partition zu verkleinern, um Platz für Linux zu schaffen. Danach wird in diesen Bereich hinein installiert, der Boot-Manger von Windows ersetzt, um dann beide BS zu booten. Der von Windows kann das nicht.

Wenn du XP und Linux haben willst, dann wird es wohl notwendig sein, XP erneut zu installieren und danach nochmal Linux. Nicht in der anderen Reihenfolge!

Eigentlich muss man nur bei der Auswahl der Partitionen und deren Größen aufpassen.

Für das Linux-System ( / ) reichen 20GByte, für Swap vielleicht  2GB und für /home alles das, was du nicht bei Windows gebraucht hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten