Asus Bios Update fehlgeschlagen, brauche Hilfe von Experten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also bei neueren Boards, wie deinem, hat man von Herstellerseite schon mitgedacht, dass wenn dein BIOS beim Aktualisierungsvorgang beschädigt wird, man trotzdem nochmal "drüberflashen" kann.

Bei deinem Board gibts ne Funktion namens: "ASUS CrashFree BIOS 3"

https://www.asus.com/de/support/faq/1012219

Zumindest wird das als Lösung des Herstellers angeboten...

Bei anderen Boards, "bei deinem vielleicht auch ?", kann man mit einem Button am z.B. I/O Shield ein BIOS flashen, ohne, dass man dass Tool startet. Das Board macht dann eine Art "Blind Flash"

- gibts auch nen Namen dafür, der mir grad nicht einfällt-

Also es sollte schon möglich sein, ohne das Board "in den Müll" zu werfen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

BIOS zerschossen = Motherboard Wechsel

Das gilt generell, was bleibt, wäre noch:

  • PC Strom raus und neu starten
  • Motherboard auf BIOS Reset Schalter untersuchen und diesen gemäss Handbuch benutzen
  • CMOS Battery für ein paar Sekunden raus und wieder rein.
  • Wenn der BIOS Speicher Chip austauschbar ist, bei ASUS einen neuen Verlagen
  • Neues Motherboard und nächstes mal Finger weg vom BIOS Update. Das ist so gut wie unnötig, es sei denn, du installierst Hardware, die mit dem BIOS nicht mehr kompatibel ist, aber das kommt über Jahre hinweg nicht vor.

Was war der Grund für das Update?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xlordmvx
30.09.2016, 23:06

Hallo, danke für die flotte Antwort :)

Grund war, das ich mir 2 neue Ram Riegel gekauft habe damit ich 4x4 GB Ram im System habe. Das Motherboard kam aber nicht darauf klar, also dachte ich mir es wäre wohl ein Bug der aktuellen Version und wolle die neue flashen. War wohl nix ^^ Ich schau mal nach dem Reset Schalter, die Batterie hab ich schon mal entfernt.

0