Frage von LISU00, 137

Asumate 30 0,15mg/0,3mg Filmtabletten , Verhütung , Thrombose etc ?

Hallo liebe Community ich nehme seit fast einem Jahr die Pille, ich meine ich nehme auch seit her nur diese, Asumate 30, ich wollte fragen weil jetzt das mit der Minipille im Fernsehen usw war ob diese auch schädlich ist bzw ob ihr da Ahnung habt oder Erfahrung?

Im Internet steht (für die die Ahnung haben)

Wirkstoffgleich sind: Femigoa, Femranette, Madonella, Microgynon, Microgynon 21, Ovranette, Evaluna 30, Stediril-30, Femigyne ratiopharm.

Antwort
von Christianwarweg, 133

Asumate ist keine Minipille. Natürlich hat man auch bei Einnahme von anderen Pillen ein erhöhtes Risiko für Thrombosen, es ist aber geringer. Ausschließen kann man es trotzdem nicht.

Thrombosen durch die Pille treten aber sehr oft in den ersten Monaten der Einnahme auf - wenn du sie also schon ein Jahr lang nimmst, dann verträgst du sie wohl ganz gut.

Wennn du jedoch ganz sicher gehen willst, dass du von der Pille keine Thrombose bekommst, musst du sie absetzen. Dann kannst du immer noch eine Thrombose bekommen, aber halt nicht mehr von der Pille.

Mein Schwiegervater hatte neulich z.B. eine, und der hat die Pille nie genommen.

Antwort
von Pummelweib, 108

So etwas sollte man immer mit seinem Frauenarzt abklären und das pro und contra abwägen.

Es gibt bei jeder Pille Risiken, die aber nicht, bei jedem eintreffen müssen, denn eine Pille ist ein Medikament, wie jedes andere auch.

LG Pummelweib :-)

Antwort
von vanillakusss, 105

Ich habe gerade die gleiche Idee gehabt weil meine Tochter eine risikoreiche Pille nimmt.

Ich habe gerade gelesen, dass Asumate ein geringes Thromboserisiko hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten