Frage von Ronaldoboka, 35

Astra g zahnriemen?

Hallo ich habe mir vor eine Woche ein Astra G cc geholt 1999baujahr und es hat 150000 drauf weiß jemand wann man das zahnriemen wechseln muss . PS Zahn Riemen wurde bei 90000 gewechselt

Antwort
von dermick74, 29

Das kann man so pauschal nicht sagen, da dies Motorabhängig ist.

Alle Motoren die mit X anfangen  sollten alle 60000Km oder alle 4 Jahre gemacht werden.

Motoren mit X ( KEIN 16V )
120000Km oder 8 Jahre

und der Diesel auch alle 60000KM oder 4 Jahre

Wenn Beschädigungen festgestellt werden natürlich SOFORT !

Kommentar von machhehniker ,

Irgendwas ist da doch nicht ganz richtig. Alle Motoren die mit X anfangen 60.000/4Jahre und Motoren mit X (ausser 16V) 120.000/8Jahre.

Also was nun? Sollte es bei einer der beiden Angaben ohne X heissen?

Kommentar von dermick74 ,

Richtig....es sollte OHNE X heissen, sorry !
Es gibt zum Beispiel den
X18XE1 aus 1999, dieser ist ein MJ 00 ( 16V )
40000 / 4 Jahre

Der Z18XE ist ein MJ03
60000 / 6 Jahre

Aber ich könnte mich ja trotzdem irren :-)
Opel is da etwas undurchsichtig.........kontrollieren ist immer sinnvoll

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 35

Hallo!

Ich würde den Zahnriemen mit Spannrolle alle vier Jahre wechseln. Ist auf jeden Fall billiger als ein kapitaler Motorschaden.

Das Intervall wären alle 120000 Km, aber ich würde es trotzdem in Eigenregie verkürzen -----------> das Material altert auch Zeitbedingt.

Antwort
von aribaole, 32

Schau dir die Zahnriemen mal an. Haben die Risse, Austauschen! Auf alle Fälle würde ich pers. Tauschen , da die schon 60000 km drauf haben. Das gehört für mich genau so gemacht nach einem Kauf, wie ein Ölwechsel mit Filterwechsel. Kann man alles selber machen (wenn man keine 2 linken Hände hat), und ist nicht soo teuer!

Kommentar von chevydresden ,

Wieso eigentlich "DIE Zahnriemen"?

Kommentar von machhehniker ,

Einen Zahnriemen kann man tatsächlich selber tauschen wenn man nicht zwei linke Hände hat, aber ob der Motor hinterher noch läuft wie er soll (ob er überhaupt anspringt) hängt auch noch davon ab in wie fern man sich mit Motortechnik auskennt. Wenn man sich da wenig auskennt sollte man tunlichst vermeiden selbst einen Zahnriemen zu wechseln, dass der Motor hinterher nicht anspringt wäre nur ein kleines Übel das passieren kann, auch möglich wäre ein resultierender kapitaler Motorschaden!

Da Du den Zahnriemen in Mehrzahl erwähnst nehme ich an dass Du eigentlich die Keilriemen meinst die man wirklich auch selbst wechseln kann.

Antwort
von noname68, 35

schau in die betreibsanleitung. meistens gibt es zwei kriterien: entweder lebensdauer in jahren (bei geringer laufleistung) oder ein km-limit. das kann sogar beim gleichen auto je nach motortyp unterschiedlich sein, bzw. unterschiedliche zeiten oder laufleistungen geben.

Antwort
von Ronaldoboka, 24

Wartungsheft ist nicht dabei :(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten