Asthma, medizinisches Cannabis in Deutschland?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nun nach sehr strengen Kriterien darfst Du sogar Cannabis legal in Deutschland anbauen als Medizin für Dich selber.

NUR ich denke NICHT das Du es wegen einer "banalen chronischen Bronchitis und Asthma" bekommst. Es sei denn das Du schon eine weile lang Morphin nimmst und es nicht mehr wirkt, dann eventuell vielleicht nach langer Überprüfung. 

Entschuldige bitte das ich das Wort banal benutzt habe, aber ich gehe wegen Deinen anderen Fragen davon aus, das das Asthma und die chronische Bronchitis bei Dir anscheinend doch nicht so stark ausgeprägt ist, das Du zum Beipiel kontinuierlich am Sauerstoff hängen musst und ständig Deine Bronchien dicht sind und Du mehr oder weniger Bettlägerig wärst als sonst was, weil Dir die Luft zu jeder Aktivität fehlen würde. Du kannst mit Sicherheit ohne extra Sauerstoff und ohne Rollator mehr wie 100 Meter am Stück gehen, ohne das Du schwerste Atemnot hast, oder? 

Wenn Du so schweres Asthma bzw. chronische Bronchitis hättest, das Cannabis für Dich hier in Deutschland eventuell in Frage kommen würde, würdest Du kein Motorrradführerschein machen können, geschweige irgendein Gedanke an die Bundeswehr haben, du hättest dann einen T5 und wärst komplett draussen und nicht mal Offizier der Reserve würde gehen.

Denk mal drüber nach.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist zwar richtig , das Cannabis die Bronchien erweitert . ich denke aber nicht , das Du die Erlaubnis bekommst . 

Der Arzt könnte Dronabinol verorden, das ist sehr teuer 

Cannabis müsst legalisiert werden , damit Du es verdampfen kannst . rauchen scheidet in Deinem Fall aus 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann zwar helfen... Aber DE ist noch nicht so weit das du es gegen Asthma bekommen würdest..... Aktuell bekommen es nur schwer kranke bzw austherapierte Menschen.. Leider.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da gibt es doch ausreichend medikamente mit wesentlich weniger nebenwirkungen. warum muss es unbedingt eine droge sein die dann auch noch als rauch in eine bereits geschädigte lunge gezogen werden soll?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TopRatgeberNR1
26.04.2016, 08:30

lol was geht bei dir? die nebenwirkungen von cannabis sind dass man hunger bekommen kann oder müde wird. es schadet ausserdem nicht wenn man es vaporiziert was der fall wäre. ausserdem ist jedes medikament eine droge und es gibt kein anderes medikament mit weniger nebenwirkungen.

0
Kommentar von brentano83
26.04.2016, 09:17

Martin, du hast weder Ahnung von Cannabis noch von Medizin geschweige den von Medikamenten, also hör auf hier solche Märchen zu erzählen. Du weist ja nicht mal wie Cannabis bei Asthma verwendet wird - sicher nicht geraucht, sondern verdampft! Nenne doch mal Nebenwirkungen bei medizinisch verschriebenen Cannabis... Und nenne jene der Medikamente... Ernsthaft... Wenn du keine Ahnung hast sei einfach ruhig... 

0
Kommentar von YoungLOVE56
26.04.2016, 09:45

Lass ihn doch seine Pflänzchen nehmen, wenn er sie unbedingt braucht, Martin. Er sucht sowieso nur nach Gründen um irgendwie an Cannabis zu kommen und die Begründen dafür sind einfach nur lächerlich - sowohl von seiner Seite als auch von den meisten anderen. Also mach dir nicht Mühe für so jemanden.

0

Nein, bekommst du nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, darfst du. 'Ne andere Antwort ist ja nicht zulässig und Cannabis hat ja überhaupt keine Nebenwirkungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Cannabis ist ein schlechtes Medikament. Es darf übrigens in D verschrieben werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fielkeinnameein
26.04.2016, 09:03

Für Asthma vllt, für andere Krankheiten sicher nicht.

0

Was möchtest Du wissen?