Frage von philo777, 25

Asthma Luft, Lunge? Peak Flow Messgerät?

Hi, ich habe seit 2 Monaten Probleme mit der Luft. Ich denke immer das ich gleich nicht mehr atmen kann oder Ersticke. Lungenfunktion unauffällig (94%) fev1! Copd wird ausgeschlossen, da ich 25 bin und halt 94 % habe. Nun habe ich so ein Messgerät mitbekommen und selbst wenn ich das Gefühl habe ich bekomme keine Luft steht auf dem Messgerät das ich noch 600 die Sekunde ausatmen kann. Also ich befinde mich im Oberbetten viertel der Anzeige. Ist das aussagekräftig ?

Antwort
von Feldspatz, 16

600 ist ein guter Wert und ja, es ist aussagekräftig. Folglich sind es wohl nicht die Bronchien. Wer hat dir denn gesagt, es sei Asthma? Ist es wohl eher nicht. Dann lass dich weiter untersuchen, es kann körperlich oder psychisch sein.

Antwort
von derMannohnePlan, 20

Kann es sein dass es was psychosomatisches ist? Hast Du darüber schon einmal nachgedacht?

Kommentar von philo777 ,

Das kann doch nicht davon kommen? Also ich hab das Gefühl nicht atmen zu können... Als hätte ich zu viel Lust oder mein Körper kann einfach nicht mehr

Kommentar von derMannohnePlan ,

Doch kann es. Es kann durchaus psychosomatisch sein.

Dein Gefühl keine Luft zu bekommen ist Deine subjektive Empfindung und entspricht nicht der Tatsache.

Du solltest versuchen in diesen Situationen ruhig zu bleiben und völlig entspannt Deinem Körper vertrauen und ihn seine Arbeit machen zu lassen. 

Versuche Dich nicht auf das Einatmen, sondern eher aufs Ausatmen zu konzentrieren. Wenn Du einatmest, versuche dabei so tief und vor allem langsam ziemlich tief in die Bauchgegend zu atmen, sodass sich der Bauch anstatt der Lunge hebt und senkt.

So funktioniert Atmen richtig. Du kannst es an Säuglingen und Neugeborenen beobachten. Sie atmen intuitiv in die Bauchgegend, welche sich beim Atmen senkt und hebt. Die Lunge selber scheint still zu stehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten