Frage von Roky320, 48

Asthma einseitig?

Ich hab vor einigen Monaten erfahren das ich Asthma hab, noch ist es aber nicht geklärt obs Allergiebedingt ist oder nicht. Ich war oft bei Ärzten weil ich immer wieder linksseitige Brustschmerzen hab, mein Blutdruck steigt aber nicht übermäßig an, ist sogar relariv tief und EKG etc. sind optimal, mein Herz ist gesund laut den Ärzten, meine Bronchen verkrampfen aber stark und lassen kurz später nach, aber der Schmerz und das komische Gefühl bleibt. Alles aber nur einseitig. Nach einem Asthmaanfall am Freitag(hatte über 2 Monate mehr keinen starken) hab ich jeden Abend bisher leichtere Anfälle, ich merk die aber immer nur linksseitig, ist das normal? Ich bin momentan im Ausland, kann also nicht bei meinem Arzt nachfragen.

Antwort
von FlyingCarpet, 20

Mach mal einen Termin bei einem Orthopäden, evtl. eine Blockade der Brustwirbel. Kommt oft vor, wenn man viel Husten muss, oder nicht tief genug atmet. Fühlt sich bischen an wie ein Krampf.

Antwort
von Dinodinchen, 23

Asthma gibt es nicht einseitig. Bei einem Asthmaanfall schwillt die Schleimhaut der Bronchien an, so dass weniger Luft durch kommt.

Kommentar von Dinodinchen ,

Und dass ab und zu mal die Lunge weh tut nach einem Asthmaanfall ist denke ich normal. Zumindest habe ich das auch ab und zu. Wurde dir vom Arzt denn kein Asthma spray oder ähnliches verschrieben , welches du im Notfall nehmen kannst ?

Antwort
von nutle, 12

wen du kein inhaliergerät bei dir hast oder kein spray dan hilft dir auch eine normale Papiertüte nimmst sie oben zusammen und atmest einfach hinein damit beruhigst du dich und deine Bronchien.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community