Frage von Xylex, 53

Astabile Kippstufe Multivibrator berechnen und bauen. Mit NE555?

Hi Community,

ich frage um eine Andere Frage zu beantworten. Es geht um die Anteuerung einer LED Kette. Diese wird mit Wechselspannung betrieben 12V. Nun soll sie auf Akku umgebaut werden. Meine Idee wäre ein 12V Akku und ein Multivibrator mit einem NE555 dahinter. Leider hab ich keine Zeit wirklich was zu entwerfen und hoffe ihr könnt die Frage beantworten. Rechteckspannung sollte funktionieren, Als Frequenz was um die 50-100Hz wären optimal.

Hier mal die Ursprungsfrage: https://www.gutefrage.net/frage/wie-baue-ich-meine--led-lichterkette-auf-akku-st...

vielen Dank schonmal.

Antwort
von guenterhalt, 32

du möchtest eine Gleichspannung in eine Wechselspannung umwandeln, die dann in eine Gleichspannung gewandelt werden muss, um LED's zu betreiben.

Wie sinnvoll ist das? Hinz kommt, dass jeder Spannungswandler selbst Energie verbraucht, die dann nicht mehr zum Leuchten zur Verfügung steht.

Da sollte man besser die LED's so anordnen, dass sie direkt mit den 12V eines Akku betrieben werden können. Oft sind fertige Strips bereits so aufgebaut.

Kommentar von Xylex ,

Die Leds können nicht so ohne weiteres getrennt werden. Der Aufbau ist wie er ist. Für geringen Bastelaufwand ist meine Lösung die beste und einfachste. Der Stromverbrauch eines Multivibrators mit NE555 sollte bei ordentlicher Dimensionierung weit unter 1Watt betragen ist also vernachläßigbar.  Bitte ließ die Antwort welche ich als Kommentar zur letzten Antwort verfasst habe.

Kommentar von guenterhalt ,

Auf dieser Seite:

http://www.miniinthebox.com/de/ne555-pulsfrequenz-einschaltdauer-einstellbar-mod...

kannst du eine fertige Schaltung für gerade mal 3,-€ kaufen.

Das reicht aber nicht aus. Die Schaltung liefert bestimmt Rechteck-Signale und erst damit kannst einen Polwender betreiben, der die +/- Leitungen so umschaltet, dass sich jeweils die Polarität umdreht.
Ein Relais könnte das, aber nicht mit 50 oder 100 Hz.
Elektronisch wird's schon komplizierter.
Man könnte über einen Transformator nachdenken, der am Eingang mit 12V -> Aus/Ein und dem NE555 getaktet wird.
Hier treten aber auch wieder Verluste auf. 

Die Warnhinweise auf der Lichterkette sind für Menschen gemacht, denen man Angst machen will. Außerdem ist das so viel Geheimnis enthalten, dass man sie lieber gleich weg wirft. (Man kann sich ja eine neue kaufen, natürlich vom gleichen Hersteller)
So schafft man Arbeitsplätze und vernichtet die Umwelt.

Eine beschädigte Lichterkette, die mit einem 12 V Akku  betrieben muss man nicht  wegwerfen, das Betreiben ist ungefährlich.

Die Beschreibung deutet darauf hin, dass entweder die LED's auf den einzelnen Strings je 2 verdreht eingelötet sind oder die Strings so verdreht verbunden sind.

Das macht Sinn, denn dann leuchtet bei einer positiven Halbwelle die eine LED ( oder der eine String) bei der negativen die anderen.

Wenn ein Nicht-Fachmann die Strings trennt und dann wieder falsch gepolt verbindet, kann bei einer Halbwelle die zulässige Sperrspannung der Dioden überschritten werden, was u.U. zum Tode führt.
Alle Strings "gleichphasig" neu verlötet und das Gebilde ist nur für Gleichspannung geeignet. Der Gefahr der Falschpolung kann man mit einer einzigen Diode begegnen.

Antwort
von Xylex, 36

der Ursprunglink ist der hier: http://www.gutefrage.net/frage/wie-baut-man-eine-per-trafo-gespeiste-led-lichter...

Antwort
von Modem1, 27

Mit NE555 würden die LED alle an und ausgehen im Takt.Ansonsten arbeitet die LED mit DC.

Kommentar von Xylex ,

Die Leds sind antiparallel geschaltet und und somit abwechselnd an.
Mit genug schnellem Takt eben den 50-100Hz wären die Umschaltvorgänge so schnell das man sie nicht wahrnimmt und die Leds wären quasi immer an.

Es geht eher um die Dimensionierung oder Internetsuche wo man sowas fertig her bekommt da es hier darum geht ohne großes Basteln das Problem zu lösen.

Kommentar von Modem1 ,

Such bei Google ! Ansonsten den Gesamtstrom der LED Kette ermitteln im Betrieb.Als Anhaltpunkt ! Und  mit den Wert des NE555  vergleichen was es es bei der Spannung X für Strom liefert.Im Internet wird was zu finden sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten