Frage von Hakanpeka, 23

Ast begründet krebs?

Zu meiner Person. Bin 28 Jahre alt wog 118 Kilo wiege jetzt 105. Habe 5 Jahre lang antidepressiva genommen da ich Depressionen hatte.

Zu meinem Problem. Ich habe seit ca.3 Jahren blut im urin der nicht immer sichtbar ist. Dazu kam dass ich monatelang Sehr starke übelkeit hatte und ehr starken harndrang. Jedoch sind diese zwei Probleme wieder weg. Ich habe auch sehr an meinem appetit verloren und habe in 3 Monaten 15 kilos abgenommen. Habe ein grosses blutbild abgegeben und da war alles ok. Auch eine magen und Speiseröhrenspieglung wurde gemacht. Lungenspieglung und blasenspieglung auch und da war auch alles in Ordnung. Die Nieren wurden angeschaut und da war auch alles in Ordnung. Ich weiss nicht mehr weiter und habe angst dass ich krebs habe, da ich im Internet lese, dass es Symptome für krebs sein können. Könntet ihr

Könntet ihr mir paar Tipps geben was ich noch machen kann. Dit antidepressiva nehme ich nicht mehr könnte die gewichtsabnahme und das Blut daran liegen?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Hugito, 14

Für Blutspuren im Urin gibt es Hunderte von Ursachen. Die meisten sind harmlos, ca. 80% aller Fälle. (Medikamente, kleine Entzündungen, Sport, ...)

Es war richtig, das vom Arzt genau prüfen zu lassen. Denn wenn eine ernste Erkrankung vorliegen würde, dann hätte man die gefunden.

Oft ist es so, dass dafür einfach keine Ursache gefunden wird.

Ich würde einfach in einem halben Jahr nochmal mit dem Arzt darüber sprechen und mich dann nochmal untersuchen lassen.

Ansonsten ist sehr wahrscheinlich, dass das bei dir halt so ist, ohne irgend welche Auswirkungen. Dann gehörst du eben zu den 80%, wo es harmlos ist.  

Antwort
von BiggerMama, 11

Du hattest oder hast Blut im Urin?

Blut im Urin kann Krabs sein, das haben die Ärzte ausgeschlossen. Es kannaber auch sein, dass Dir ein Harnstein abgegangen ist. Wenn Das längere Zeit gedauert hat, könnten Dir auch mehrere Harnesteine abgegangen sein. ein solcher Abgang verletzt die Harnröhre von innen und verursacht deshalb Blut im Urin. Aber irgend wann einmal muss die Blutung wieder aufhören.

Antwort
von Repwf, 23

Ist dir mal der Gedanke gekommen das du garnicht krank BIST sondern dich krank DENKST...?

Kommentar von Hakanpeka ,

Warum soll ich mich krank denken wenn ich die ganze zeit blut im urin habe und die aufgezählten symthome exestieren

Kommentar von Namevonmir ,

Symptome kann man sich auch einbilden. Auch Symptome die es nur im Kopf gibt sind Symptome, es könnte auch psychisch sein.

Kommentar von Repwf ,

"...Ich habe seit ca.3 Jahren blut im urin der nicht immer sichtbar ist..."

Ich finde die LETZTEN 5 WÖRTER in diesem Satz recht "interessant"... 

Dazu kommt das sämtliche Untersuchungen bisher keinerlei Krankheit gezeigt haben...

Deshalb denke ich das du nur glaubst krank zu sein! 

Was nicht bedeutet das ich dir nicht glaube das du sämtliche Symptome auch spürst, denn genau das meine ich damit!

Denk mal an Placebo Tabletten: wer es nicht weiß, dem helfen sie auch - nur weil er daran glaubt! 

Und so ähnlich KÖNNTEST du dich krank denken/glauben 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten