Frage von Fragenmensch18, 54

Assassin's Creed großer Zusammenhang zwischen den Teilen?

Ich würde gerne Assassin's Creed spielen und möchte wissen, ob man mit dem ersten Teil anfangen soll oder ob das egal ist und es keinen wichtigen Zusammenhang hat, den man für die nächsten Teile braucht. (Nur die Hauptspiele, keine Ableger oder so)

Expertenantwort
von Pikar13, Community-Experte für Computer & Gaming, 12

Meine Erfahrungen habe ich nur aus den Teilen 1-4.;

Ja sie hängen zusammen, es ist aber nicht sooo dramatisch, auch mittendrin anzufangen. Allerdings vermute ich, dass es für Einsteiger sehr für Verwirrung sorgt - Fängt man mit Teil 1 an und arbeitet sich hoch, erfährt man die komplette Geschichte von Desmont Miles und kann folgern, warum was passiert. 

Fängst Du einfach mit z.B. AC4 Blag Flag an,  so spielst du zwar nicht Desmont selber (wie in Teil 1-3), bekommst dennoch im Spiel immer wieder Bruchstücke seiner Geschichte und sonstige Infos zu seiner Person, seinen Vorgängern. Dann aber stellt man sich die Frage: Was soll ich damit anfangen? Wer ist Desmont Miles? Subjekt 17? ... =O

Im "Hauptspiel" selber (also wo man in der entsprechenden Zeitepoche den Assassinen spielt) sind die Zusammenhänge eher gering, aber dennoch vorhanden.  

Wie sepki schon sagte: Die Rahmenhandlung merkt man besonders in Teil 1-3 (hier spielt man in der Realität dieselbe Person), Teil 4 spielt in der Realität etwas später und erzählt die Geschichte von dem Protagonisten aus 1-3 etwas weiter. 



Antwort
von DanBam, 30

Die Teile kannst Du völlig unabhängig voneinander spielen, weil die Zwischensequenzen, sprich "Hauptstory" nicht nachvollziehbar irgendwas von Templer, Assassine, Götter und weiß der Teufel vor sich hin eiert.

Antwort
von BlauerSitzsack, 32

Ist bei der Reihe wirklich egal, mit welchem Teil man anfängt.

Antwort
von Onix1025, 16

Du kannst alles wie du willst spielen außer AC2, ACB und ACR. Diese solltest du in genau dieser Reihenfolge spielen.

Antwort
von Francesco1996, 29

Hallo,

es ist egal. Jedoch finde ich es schöner und auch sinnvoller wenn man im späten Zeitalter anfängt, &somit mitbekommt was da so passiert.

Antwort
von xxThytan, 34

Ist meiner Meinung nach egal mit welchem du Anfängst, es gibt meines Wissens kaum Zusammenhänge!

Antwort
von GAMTERMAS, 22

Keiner der Assassin's Creed Teile ist wirklich mit einem anderen verknüpft. Ab und zu trifft man in ein paar Teilen auf alte Bekannte aber das war es auch schon.

Ich habe auch mit Assassin's Creed 1 angefangen und bin dann schon zu Black Flag gesprungen.

MFG GAMTERMAS

Kommentar von sepki ,

Naja schon.
In AC 1-3 bist Desmond Miles.

Dazu in AC 2 bis Revelations ist man Ezio Auditore.

Kommentar von GAMTERMAS ,

Gutes Argument ;)

Antwort
von sepki, 17

Es gibt eine größere zusammenhaltende Rahmenhandlung.

Die merkt man bei den Teilen 1-3 (teils noch 4).

Ab 4 ist die etwas in den Hintergrund getreten.

Kommentar von sepki ,

Da auch die ersten Spiele recht gut sind (und der erste Teil für mich noch eine der besten Atmosphären hat), sage ich: fang von vorne an.

Alternativ: Unity ist so konzipiert, dass man dort problemlos einsteigen kann.

Kommentar von sepki ,

In Unity erfährt man am wenigsten von der Rahmenhandlung.

Da ist der Part in der Vergangenheit quasi alleinstehend.

Antwort
von NMirR, 12

Ist egal. Die Story in der heutigen Zeiten ist ohne hin nur belangloses Gelaber.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community