Frage von JasminHussein, 208

Assalamualeikum eine Frage an Die Muslimen?

Ich habe seit 5 Tagen Einen Freund..und wir meinen es beide ernst und hoffen auf in Scha'â Allâh eine gemeinsame Zukunft...ich möchte das diese Verbindung aber Halal ist Und Möchte so Als erstes mit seinen Eltern reden..doch er hat so Angst vor seinen Eltern das Er nicht Mit Ihnen über mich reden will und zu mir sagte ich solle noch 7 Jahre Warten Da er dann mit Schule und sowas alles fertig ist...ich weis nicht was ich machen soll... Ich liebe ihn aber möchte auch nicht das er 8 Jahre lang Sünde Mit mir Begeht...

Antwort
von saidJ, 31

Esselamu alejkum
 Eine außereheliche Beziehung ist im Islam verboten dabei spielt es keine Rolle ob eure Eltern davon bescheid wissen oder nicht .
Jelgicher Kontakt zum anderen Geschlecht ist vor der Ehe verboten egal ob Körperkontakt oder Kontakt im Sinne von Kommunikation .
Wie erwartest du dir den Segen Allahs wenn eure "Ehe " ( wobei dies nicht garantiert ist ) haram beginnt ?
Wenn ihr es ernst meint redet beide mit euren Eltern darüber und verlobt euch und habt bis zur Hochzeit keinen Kontakt .
Wenn er nicht "manns " genug ist mit seinen Eltern über dich zu reden meint er es nicht ernst genug mit dir und ich rate dir dir jemand anderen zu suchen .

Kommentar von Chris10021999 ,

Jelgicher Kontakt zum anderen Geschlecht ist vor der Ehe verboten egal
ob Körperkontakt oder Kontakt im Sinne von Kommunikation .

Damit hast du hier in Deutschland ein Problem ;)

Kommentar von saidJ ,

Wenn eine Situation aufkommt in der es unumgägnlich ist nicht mit dem anderen Geschlecht zu reden so kann man dies tun .

Aber man sollte es soweit wie möglich vermeiden .

Antwort
von unknown1999, 116

Ich bin kein Muslime aber vielleicht hilft dir das ja trotzdem. (Wenn nicht kannst du das ja alles ignorieren) Lass ihm ein bisschen Zeit. Meine Vermutung ist das er alles noch als vorwand benutzt um dich nicht seinen Eltern vorstellen zu müssen. War bei mir und meiner Freundin auch so, dass ich sie nicht nach 5 Tagen meinen Eltern vorstellen wollte. Ich habe damit 3 Wochen gewartet um anzutesten ob es das Wert ist. Gib ihm einfach ein bisschen Zeit und dränge ihn nicht zu sehr dann wird er das schon von alleine wollen.

P.s. auch wenn deine Religion vielleicht dein Leben ist, solltest du nicht alles davon bestimmen lassen. 

Antwort
von Jogi57L, 34

ich bin "muslim" in der arabischen Wortbedeutung:

also meinem Gott ergeben"... 

....aber ich bin kein Moslem.....

___________________________________________________________

1.) Du kannst doch gar keinen Freund haben... wie sollte sowas zustande kommen... ohne die islamischen Regeln zu brechen ?

2.) solltet ihr die islamischen Regeln gebrochen haben... zählt ihr nach (strenger) Auslegung sowieso nicht mehr zum Islam

Lösung:

sofortiges Beenden dieser Beziehung, bereuen, Allah um Vergebung bitten

DANN kann der junge Mann mit seinen Eltern reden, und diese bitten, mit Deinen Eltern Kontakt aufzunehmen.... um über die Erfordernisse und Möglichkeiten einer Hochzeit zu sprechen.....

Sollten die sich einig werden, dann ist es ja gut...!

Im Anschluß daran könnt ihr euch im Beiseins eines Mahram von Dir treffen.... euch unterhalten... und die Dinge bzgl. der Hochzeit besprechen.....

Kommentar von furkansel ,

Jeder Muslim bricht irgendwann mal bestimmte Regeln.

Kommentar von DerGamer456 ,

Alles Muslime die sündigen sind keine Muslime? Dann wäre eigentlich keiner mehr ein Muslim. Der einzige Muslim ohne Sünden war/ist Muhammed s.a.v. Also stimmt diese Aussage njcht.

Kommentar von Jogi57L ,

ok, da habe ich mich wohl zu kurz zusammengefasst ausgedrückt.

in obigem Zusammenhang:

Sollte jemand x-Jahre lang bewusst und vorsätzlich eine außereheliche Beziehung führen, würde so jemand von gewissen islamischen  Kreisen nicht mehr als "muslim" ( im Sinne von gottergeben) betrachtet werden.

Wie kann jemand gottergeben sein, wenn in so elementaren Dingen gegen die islamischen Regeln verstoßen würde ?

_______________________________________________________

Ich meinte nicht, dass jemand mal sündigt, und es dann bereut.... sowie versucht, es nicht wieder zu tun.

...natürlich darf keine Moslem sagen, dass ein anderer Moslem kein Moslem mehr ist, das entscheidet alleine Allah...

.. aber die islamische Gemeinschaft wird das Nötige tun, solche Art von Beziehungen zu unterbinden.

________________________________________________________

....vielleicht habe ich das auch falsch verstanden, und es gibt Ausnahmeregelungen für voreheliche Beziehungen, die von der islamischen Gemeinschaft toleriert werden ?....

... und so jemand gehört dennoch weiterhin zur islamischen Gemeinschaft ?

______________________________________________________

Ansonsten:

sofortiges Beenden dieser Beziehung, bereuen, Allah um Vergebung bitten

oder ?

Antwort
von DerGamer456, 22

Selamun aleykum,
du willst eine Hochzeit auf einem Weg der haram ist undzwar mit einer außerehelichen Beziehung? Darum müssten sich deine Eltern kümmern, indem sie Kontakt mit den Eltern des Jungen aufnehmen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community