Frage von Kevin2901, 244

Asperger Diagnose: Wo kann man das bei Erwachsenen testen lassen?

Hallo,
Ich wollte mal fragen ob einer hier weiß wo ich mich testen lassen kann?
Zuerst einmal muss ich sagen, dass ich nicht einfach so zu jedem X Biliebigen Arzt gehen kann, da Ich für ein Ministerium arbeite und dort Amtsärzte tätig sind.
Versuch habe ich es auf diesem Wege schon, und mir wurde nahe gelegt Dort nicht zu ermitteln, da es für meine Karriere nicht gerade förderlich sei.
Bevor die Frage aufkommt, wieso ich das machen möchte, ganz einfach weil ersten mein Sohn davon Betroffen ist ( lebt nicht bei mir) und meine Frau vor Ca 3 Jahren viele Parallelen zu mir entdeckt hat.
Ich habe angefangen mich damit auseinander zu setzen und habe auch festegestellt das vieles auf mich zu trifft.
Bei Freude zB mit den Armen flattern ( sieht albern aus ) komischer Gang, zurück gezogen, Spezial Interessen, schnell überfordert etc....
Falls wer Rat weißt, ob es eine ehrenamtliche Stelle oder ähnlich gibt, den wäre ich sehr verbunden.

Antwort
von Labyrinth2015, 151

Hm, das verstehe ich nicht, dass Du keine freie Arztwahl hast...naja - falls Du finanziell gut gestellt bist, könntest Du die Untersuchungen ja auch Außerhalb privat zahlen (könnte jedoch sehr teuer sein).

Ein normaler Psychiater wird die Diagnose in aller Regel jedoch nicht stellen (wollen/können). Die richtige Anlaufstellen sind dafür in der Regel Unikliniken - in NRW z.B. Köln, Dortmund und Aachen (sicherlich gibt es das in anderen Bundesländern auch, da weiß ich nicht, wo). Dort gibt es Ambulanzen, die auf Autismus-Spektrum-Störungen spezialisiert sind (Google dürfte Adressen und Ansprechpartner liefern). 

Grundsätzlich kann man für eine diagnostische Einschätzung auch an die Ambulanzen der "Autismus Deutschland e.V" wenden (www.autismus.de) - zumindestens ging das mal und sollte sich nicht geändert haben. Eine offizielle Diagnose können die Dir dort zwar nicht geben, da dort keine Ärzte arbeiten, aber eine kompetente Einschätzung. 

Gruß

Labyrinth

Antwort
von halbsowichtig, 112

Adresslisten von Diagnosestellen sind dort verlinkt:

http://aspies.de/selbsthilfeforum/index.php?thread/50-adressen-zur-autismusdiagn...

Die Wartelisten der Kliniken sind aber grundsätzlich sehr lang.

Antwort
von LiselotteHerz, 109

Es steht Dir doch völlig frei, zu einem Psychiater zu gehen. Auch wenn Du in einem Amt tätig bist, hast Du doch freie Arztwahl.

Google mal hier nach Psychiaterin in Deinem Umfeld, aber wundere Dich nicht, wenn Du einige Monate auf Dein Erstgespräch warten musst.

http://www.jameda.de/

Alles Gute. lg Lilo


Kommentar von AnneKraft ,

Ja habe auch mal nach einem Termin gefragt die haben meist garkeine Plätze frei.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Dann muss man hartnäckig bleiben und sagen, dann warte ich eben, und wenn es auch ein paar Monate dauert. Die haben nie Plätze frei. Hier ein paar Links zu Asperger, lade Dir mal die PDF-Datei "Vorschnelle Eigendiagnose" runter

https://www.google.de/search?q=asperger+diagnose+erwachsene&ie=utf-8&oe=...

Kommentar von Kevin2901 ,

Nun ich habe keine vorschnelle eigendiagnose gestellt.
Das war eine Vermutung.
Den Stein hatte meine Frau damals ins Rollen gebracht. Als sie mitbekommen hatte das mein Sohn Asperger hat, hat sie viele Bücher über das Thema gelesen und fand halt das ich in einigen ähnlich sei.
Dann kamen die Bücher ich liebe einen Asperger etc wo bewußt über erwachsene geschrieben wurde.
Ab es ging es los, Gespräche mit meiner Mutter etc...
Man muss dazu sagen, ich war schon ziemlich eigen als Kind.
Ab da hab ich mir auch gedacht, stimmt da gibt es echt Parallelen.

Antwort
von AiSalvatore, 59

Kannst du nicht zu einem normalen Psychotherapeuten oder so? :/

Kommentar von Kevin2901 ,

Nein eben nicht, weil ich nur zu unseren Ärzten gehen kann, ich habe keine freie Arztwahl. Ich kann zB nur in ein Krankenhaus der Bundeswehr behandelt werden.
Damals hatte man dort bereits eine so genannte anpassungsstörung diagnostiziert.
Man muss sagen, durch meine Scheidung etc damals war ich sehr depressiv.
Mittlerweile bin ich wieder verheiratet, habe eine kleine Tochter und bin etwas in sorge, das es sie auch treffen könnte.

Kommentar von AiSalvatore ,

Ach so, okay. Das wusste ich nicht.

Kommentar von halbsowichtig ,

Ein Therapeut kann nur behandeln, wenn eine Diagnose bereits vorliegt. Wobei es bei Asperger-Syndrom eh nichts zu behandeln gibt. Man informiert sich nur über die eigenen Besonderheiten und lernt sich selbst zu akzeptieren.

Die Diagnose können nur darauf spezialisierte Psychiater stellen, z.B. in manchen Unikliniken oder Autismus-Zentren. Ein normaler Psychiater kann meist nur die Überweisung ausfüllen, mit der man dann zur Uniklinik darf.

Kommentar von AiSalvatore ,

Aha.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten