Frage von Wtfoxsay, 57

Asperger (Autismus) oder doch was anderes?

Ich gelte schon seit ich klein bin als seltsam komisch usw. Nix neues. Mitgefühl zu zeigen schaffe ich auch nicht so leicht. Langen körperlichen Kontakt (umarmungen usw.) Halte ich nicht aus und bei einer großen Gruppe wird mir unwohl/nervös, bin ungeschickt (sport note sagt alles ^^) komme seit längerem zum stocken oder labber vor mich hin so das ich nicht mal verstehe was ich sage. Ungewasche Kleidung ist für mich einfach kratzig und wenn du Schuhe nicht breit sind drückt es zu sehr. Asperger oder doch was anderes? War ergotherapie und Logopädie aber womöglich haben die es nicht gemerkt weil ich meistens auf ein Spielzeug oder so fokussiert war oder so ähnlich eventuell w14

Antwort
von Maryslittlelamb, 55

Das kann wirklich Asperger sein. Wenn du wirklich die Gewissheit haben willst, musst du wohl oder übel mit deinem Arzt oder ggf. gleich einem Psychologen darüber sprechen. Strebst du eine Therapie an/ behindert es dich in deinem Leben? Dann solltest du es wirklich bald tun.

Ich verstehe aber auch warum du zurückschreckst, ich habe lange gebraucht um meinen Arzt darauf anzusprechen. Ich hatte einfach Angst er würde glauben ich bilde mir etwas ein. Aber die Gewissheit letztendlich zu haben, war irgendwie befreiend. Ich konnte mir sagen: es hat einen Grund warum ich so bin. Ich bin nicht einfach komisch, ich bin nicht einfach nur trottelig, etc.

Nach den Tests habe ich allerdings nichts weiter gemacht. Ich lebe ganz gut so, wenn auch etwas zurückgezogen.

Antwort
von halbsowichtig, 34

Die Beschreibung passt zu Autismus. Es kann sich also lohnen, deinen Arzt darauf anzusprechen.

Kannst du mit einen Eltern vernünftig reden? Dann solltest du sie einbeziehen und mit ihnen zusammen zum Jugendpsychiater gehen. Ansonsten rede erstmal mit deinem Hausarzt.

Antwort
von mindlessinfi, 56

was würde dir denn das wissen darum bringen? abgesehen davon, dass es eh nicht viel ändern würde, wenn es so wär...

aber wenns dich wirklich interessiert, geh zu nem psychologen und mach nen test... oder mach einen der unzähligen tests im netz, die im Gros nicht authentisch sind

Kommentar von Wtfoxsay ,

Gewissheit? dann hab ich etwas das den Grund erklärt und wenn ich es nicht habe wärs ja kein Problem hab auch noch so grade wenige Freunde bekommen

Kommentar von mindlessinfi ,

und was fängst du mit der gewissheit an? nimmst du dir vor dein leben zu ändern und lebst dann bewusster?

etwas zu wissen ist die eine sache... die umsetzung eine ganz andere

Kommentar von mindlessinfi ,

was ist wenn du es weißt und du dieses wissen irgendwann zu deinem schicksal erklärst, weil die einsicht reift dass du nichts ändern kannst, nur weil du es weißt...manchmal ist weniger wissen mehr :)

Kommentar von mindlessinfi ,

so wie ich heute denke bin ich, so wie ich immer wieder denke werde sein. wenn du also etwas vermeintlich weißt und dich darauf versteifst, dann wird es vllt, auch wenn die grundannahme falsch ist, zur selbsterfüllenden prophezeihung. stell also die frage jemandem der dafür qualifiziert ist, anstatt dich in einer illusion aus halbwissen zu verstricken. :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community