Frage von rainofhope, 28

Asoziale Schulklasse, ist das normal?

Hey Leute, Ich bin 15 Jahre alt und in der zehnten Klasse eines Gymnasiums. Ich habe das Gefühl, dass meine Klasse extrem asozial und intolerant ist; vor allem in der Klassengruppe auf Whatsapp werden Lehrer oft extrem beschimpft, eigentlich wird so gut wie jeder beleidigt. Als heute ein Junge aus meiner Klasse seine Meinung zu Schwulen geäußert hat, musste ich fast kotzen (sorry für meine Ausdrucksweise, ich reg mich gerade echt auf!), hab ich mich echt gefragt, ob das normal ist? Sind eure Mitschüler auch so? Also natürlich sind nicht ALLE so drauf, aber auf jeden Fall mindestens vier von 27.

(Die Frage geht logischerweise an alle Schüler/innen :D)

Danke für eure Antworten!

Liebe Grüße, Rainofhope

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 18

Hallo!

Meine damaligen Mitschüler (Mittlere Reife 2007) waren schon vor 10-15 Jahren ziemlich "assig" (also die Mehrheit). Das Klima war feindselig, intolerant, man denunzierte, verriet, pöbelte, zockte, schimpfte und diffamierte. Es war als stellenweise echt übel. Da es bei uns noch kein WhatsApp gab & das Internet in den Kinderschuhen steckte, gab es diese Ebene noch nicht.. aber es war im Klassenzimmer auch nicht besser, im Gegenteil. Wir hatten so ekelhafte Leute in der Klasse, dass es einfach nur noch gereicht hat.

Allerdings hatte ich auch eine Klasse erwischt, die im ganzen Schulzentrum als unglaublich schlimm galt & in der sich manche Lehrer weigerten Unterricht zu geben bzw. die jeder umging wo er konnte. Zu Recht wie ich finde.

Dennoch sollte man zwischen locker dahergeredetem Blödsinn und wirklich üblem Parolendreschen unterscheiden können. Wenn jmd. in der WhatsApp-Gruppe pöbelt und austeilt, ist das vllt. einfach nur dessen Art seiner Wut freien Lauf zu lassen. Und wenn jmd. was gegen Schwule hat, ist es genauso intolerant, ihn wegen seiner Meinung zu verdammen -------> ich find', man sollte ABstand gewinnen, das nicht zu hoch bewerten & es locker sehen. Das tut auch einem selber gut :)

Kommentar von rainofhope ,

Danke für deine Antwort, hat mir echt geholfen :D

Kommentar von rotesand ,

Freut mich :) Danke!

Antwort
von Knoerf, 20

Das hat nichts mit Jahren zu tun. Wie bei den Ausländern gibt es auch bei den Klassen solche und solche. Ich hatte beispielsweise als meine Maturaklasse eine super Klasse wo jeder jeden geholfen hatte, nette Atmosphäre, kein Mobbing usw. . Andererseits hatte ich auch schon eine Klasse (Htl) die der Horror war. Ich war erst 2 Wochen dort und schon wurde mir Geld gestohlen, obwohl ich keinem etwas getan habe. Schließlich brach ich auch u.a. wegen diesem Grund also der Klasse die Htl ab.

Antwort
von nowka20, 18

das sind eben deine gefühle,

 toleriere, daß andere eben auch anders fühlen können 

(ob sie recht haben damit, ist etwas ganz anderes)

Antwort
von VeryBestAnswers, 14

Ich war vor 3 Jahren in der 10. Klasse, und meine Klasse war immer sehr cool, alle haben sich verstanden. Wir wurden auch von den meisten Lehrern sehr gemocht. Dann hab ich aber mal einen Blick in die WhatsApp Gruppe meiner kleinen Schwester (1 Jgst. unter mir) geworfen, das war wie eine andere Welt!

Ich vermute, dass es solche und solche Klassen / Kurse gibt. Ich will damit NICHT sagen, dass "die Jugend von heute" besonders schlimm ist. Ich denke eher, dass es solche und solche Klassen gibt. Wenn du in einer, wie du sagst, asozialen Klasse bist, tut mir das leid.

Antwort
von ThomasV20, 10

Ich kann von allen Schulen berichten also hier mein Beitrag: 

Gymnasium: Alls ich auf dem Gymnasiums war war meine Klasse auch sehr intolerant und auch leicht assi. Allerdings gab es nur so ungefähr 3 Leute die wirklich Assi waren, der Rest war naja "normal" 

Dann kam ich auf die Hauptschule (Latein dies das) 

Hauptschule: Oh boy....... also meine Klasse war extrem intolerant und Assi also wirklich das hat mich total gefläscht als ich die Klasse das erste mal in Aktion gesehen habe (ich meine mir war klar das die in der Klasse nicht die hellsten sein können aber sowas extremes hab ich nicht erwartet) Ich kann nur sagen das die Hauptschule (meine) Ihrem Ruf alle Ehre macht, unter RTL und RTL II  Niveau..... 

Nach dieser Erkenntnis dauerte es nicht lange bis ich weg von dieser """""Schule"""""war und auf die Realschule gegangen bin  (wo ich im Moment auch noch bin). 

Realschule: also gelinde ausgedrückt ist die Real ungefähr 100 hoch 10 mal Gießer als die Hauptschule.... klar es gibt immer noch ein paar idioten aber es ist bei weitem besser als auf der Hauptschule und man merkt einfach das man sich in einer interlektuell gehobeneren Schule befindet (MÜNCHEN XD) vor mich ist die Real im Moment das beste, aber ich hab vor es nach meinem 10. Schuljahr auf dem Gymnasium versuchen.

#i love Cara Delevingne    #i don't have money for a IPhone     # follow me on twitter 

Antwort
von Fairy21, 8

Bei 4 von 27 Schülern kannst du doch nicht von der ganzen Klasse sprechen.

Wenn du alle über einen Kamm scherst, bist du selbst nicht sehr viel toleranter. 

Ignorier die 4  und gut ist. 

Solche wird es wahrscheinlich immer irgendwo geben. 

Antwort
von JohnTasse, 9

Es gibt immer Idioten das ist leider normal

Antwort
von DerDudude, 8

Wo gehst du denn zur Schule? Berlin Kreuzberg?

Kommentar von rainofhope ,

Nein, Nähe Heidelberg xD

Antwort
von 2Fragensteller0, 9

Ja leider ist die heutige Jugend so. Bin selber 15 und es sind wirklich alle so "drecks" assozial

Antwort
von DUHMHAITTUHTWEE, 8

Kenn ich ich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community