Frage von Milti333, 110

Asbest Platten unwissentlich selbst entfernt, was nun?

Wir haben ein Haus gekauft und Wände und Böden vom Alten befreit. Leider haben wir erst im Nachhinein erfahren, dass in 2 der Räume offenbar Asbesthaltige (Foor flex) Platten verlegt waren. Mein Mann hat sie einfach herausgerissen. Nun meine Fragen:

  1. ist mein Mann jetzt sehr gefährdet an asbesthose zu erkranken? Kann man im Nachhinein noch was tun?

  2. die Platten sind jetzt weg und es ist ausgleichsmasse auf den Böden. Sind die Räume wahrscheinlich trotzdem kontaminiert? (An den Wänden sind noch keine Tapeten/Farbe)

  3. Falls kontaminiert, kann man jetzt noch etwas tun, um die Räume asbestfrei und gesundheitsunschädlich zu bekommen? Falls ja, was? (Es sollen Schlafräume werden 😕)

Danke für hilfreiche Hinweise!

Antwort
von PapaVon2Teenies, 98

Ich kann dazu jetzt nichts fachlich beitragen; bin weder Handwerker noch Mediziner. Ich weiß aber, daß die Bremsbeläge in Autos bis in die 80er und darüber hinaus Asbest enthielten und da wurden die Trommelbremsen noch fröhlich in der Werkstatt ohne Schutzmaßnahmen von Staub befreit. Ich würde mir an Stelle Deines Mannes keine großen Gedanken machen. Asbestverseuchte Lungen hatten Leute, die beruflich jahre- und jahrzehntelang in Industriestaub standen. Vermutlich haben die meisten von uns, die älter als 30 Jahre sind, schon als Kinder auf der Straße jede Menge Asbeststaub aus den Bremsen des Verkehrs eingeatmet und wir leben auch noch.

Lies mal die Seiten vom Umweltbundesamt zum Thema unter "Was ist zu tun, wenn man mit Asbest in Berührung gekommen ist" und Du wirst feststellen: Keine Panik! http://www.umweltbundesamt.de/themen/gesundheit/umwelteinfluesse-auf-den-mensche...

Bierchen und Bettchen!

Kommentar von Milti333 ,

Vielen Dank für die schnellen Antworten. Ich kann echt nicht schlafen. Ich denke, ich schicke meinen Mann mal zum Arzt.

Wär echt toll, wenn jemand Rat wegen der Räume hätte, weil meine Kinder tendenziell auch auf der Baustelle rumlaufen (waren zu der Zeit Gott sei dank nicht dabei und auch nicht wieder da!). Sollte ich sie lieber fernhalten? Falls ja, wie lange? Können sie überhaupt jemals da schlafen? Danke!!

Antwort
von IGEL999, 74

Die Räume können durch eine Fachfirma gereinigt werden. Aber wahrscheinlich habt ihr das ganze Haus kontaminiert und nicht nur 2 Räume.

Bis das passiert ist, sollte niemand das Haus ohne Schutzkleidung betreten. Schon gar keine Kinder! Wie hoch die Belastung im Haus ist, kann aus der Ferne leider niemand sagen!

Zum Arzt gehen bringt nichts. Der sagt nur: melden Sie sich wenn sie Probleme in den nächsten 40 Jahren bekommen.  Wie hoch die Belastung bei deinem Mann ist? Keine Ahnung. Floor-Flex-Platten setzen relativ wenig frei. Aber eine Faser zur richtigen Zeit kann reichen. Kann aber auch gut gegangen sein. 

Was habt ihr sonst noch gemacht? Putz entfernt, Fliesen abgeschlagen, Dämmung ausgetauscht?? Alles häufige Fundstellen von Asbest in Wohnhäusern...

Antwort
von Snowfreak0815, 71

Ich würde mir da mal keine Sorgen machen. Die einzige Chance bei floorflex platten asbest freizusetzen besteht wenn man sie zerbricht. Selbst dann sind die meisten Fasern im Kunstoff gebunden und somit nicht lungengängig. Ohne Fachmann zu sein und natürlich ohne jegliche Gewähr würde ich euch raten gut dutchzuputze richtig nass am besten.

Antwort
von spaceflug, 77

Asbest ist ne sehr unerfreuliche Sache, ich würde wirklich jetzt mal deinen Mann zum Arzt schleppen und mich auch um die ordnungsgemäße Entsorung der Baustoffe kümmern, da kann man richtigen Ärger bekommen.

Da Problem bei Asbest ist die Zeit bis die Fasern im Körper abgebaut sind.

Aber hier gibt es spezielle Seiten die du mal googeln mußt.

Dort kannst du auch fachgerecht beraten werden.

Kommentar von IGEL999 ,

Asbest wird im Körper nicht abgebaut!

Kommentar von spaceflug ,

Stimmt. Hatte ich anders in Erinnerung.

Antwort
von gerryholster, 87

Im Osten z.b. ist es ziemlich üblich das FoorPlex Platten aus Asbest verbaut wurde. Und noch vieles mehr! Würde jeder direkt Kontaminiert werden, wäre der halbe Osten heute Tod.

Fühlt er sich denn schlecht? Reagiert er momentan irgendwie auf das Asbest? Am besten die Woche mal zum Hausarzt die Sorgen beichten. Aber das bei einmal Asbest abreißen direkt eine kontaminierung stattfindet, die chance ist doch äußerst Gering. Es gibt Menschen die machen das jeden Tag seid 20 Jahren. Und Bauarbeiter nehmen es nicht immer sehr ernst mit Atemschutzmasken.

Also ruhig bleiben, abwarten, im zweifelsfall zum Doc. Ansonsten alles gute.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten