Frage von idontknow87, 303

Asbest-Platten in der Wohnung?

Hallo, in der gesamten Wohnung liegen Platten aus, die wie Floor-Flex aussehen, habe ein Foto gemacht. An vielen Stellen sind sie kaputt, war schon bei Einzug so. Liegt überall lose Teppich drauf, wie gefährlich ist das jetzt? Sind das wirklich die Asbest-Platten? Wohne seit 5 Jahren zur Miete hier.

Danke!

Antwort
von breuber, 246

Ich kenne mich da jetzt nicht so aus wie welche Platte aussieht sollte es wirklich eine Aspest-Platte sein so schnell wie möglich raus damit. Glaube es aber weniger da es welche sind da die Hochgiftig sind. Denke es ist wie gesagt PVC.

Kommentar von ArchEnema ,

"Hochgiftig" ist Asbest eigentlich nicht. Ist im Grunde ein Stein. Gefährlich ist die Form - feinste, spröde Fasern. Die werden aber gerade beim panischen Rausreißen freigesetzt...

Da sollte man sich ggf. mehr Gedanken um PVC machen. Die Weichmacher darin sind endokrine Disruptoren. Werden kontinuierlich freigesetzt und sind heutzutage allgegenwärtig.

Antwort
von checkpointarea, 46

Diese Platten (Vinyl - Asbest - Platten) enthalten ziemlich sicher Asbest, und zwar bis zu 20 %. Die Fasern (Chrysotil - Weißasbest, der ist innen hohl) nutzte man zur Verbesserung der Abriebfestigkeit, diese Platten kamen überwiegend dort zum Einsatz, wo eine hohe Frequentierung erwartet wurde, beispielsweise in öffentlichen Bürogebäuden, im Privathaushalt kamen sie eher selten zum Einsatz.

Es handelt sich hierbei um ein festgebundenes Produkt, das heißt, wenn man das Material nicht bricht oder abschleift, geht davon nur eine geringe (vor allem von den Kanten herrührende, denn dort liegen die winzigen Fasern frei) Gefahr aus. Ich würde die Kanten versiegeln und einen neuen Boden drauflegen, das ist sicherer als das Herausreißen. 

Antwort
von Snowfreak0815, 178

Es sieht. Schon sehr nach diesen floor Flex platten aus die marmorierten muster und die quadratische form. Ich glaube das mass musste 28 cm auf allen Seiten haben. Allerdings sind diese platten wesentlich weniger gefährlich als man zuerst denkt. Asbest ist bis zu einem bestimmten allerdings niedrigen teil drinnen. Der allerdings so in dem Kunststoff eingebunden ist das eine Exposition recht unwahrscheinlich ist. Ausserdem sind wir auch heute noch jeden Tag von Asbest Fasern die durch die Luft schwirren umgeben, nur so nebembei

Antwort
von ArchEnema, 160

Da kann durchaus Asbest drin sein (muss aber nicht).

Sieht so aus als wären die Platten fest verklebt? Da ist das davon ausgehende Risiko dann eher gering.

Was ist denn da drunter? Holzdielen oder Estrich? Wenn es was unnachgiebiges ist, dann gibt es ja keine mechanische Verformung, dann kannste das Risiko eigentlich sowieso vergessen. Ausbauen wäre dann gefährlicher als drinlassen...

Die Gefährlichkeit von Asbest wird oft maßlos überschätzt. Ist ein psychologisches Phänomen. Rauchen ist um ein Mehrfaches gefährlicher als selbst eine regelmäßige Asbestexposition. Selbst bei viel höherem Faseraufkommen, als es bei verklebten Böden anzunehmen ist.

Kommentar von ArchEnema ,

Zur Einordnung, Todesfälle pro Jahr in Deutschland:

- Rauchen: ~ 110.000

- Herzinfarkt: ~ 50.000

- Darmkrebs: ~ 29.000

- Grippe: ~ 10.000

- Autoabgase: ~ 7000

- berufsbedingter Asbestkontakt: ~ 1100

- Ertrinken: ~ 400

- umweltbedingter Asbestkontakt: < 100

- Blitzschlag: < 10

Antwort
von Hexe121967, 180

das sieht mir eher nach diesen pvc-platten aus die früher gerne in wohnungen verlegt wurden.

Antwort
von schelm1, 146

Sieht eher aus wie eine handelsübliche PVC-Platte, die Millionenfach in Haushalten und vor allen Dinben in Fluren und Büros verlegt wurde.

Von einer Asbestbelastung kann da keine Rede sein!

Da wären mit Sicherheit schon sämtliche Bürokraten der 70er Jahre und auch davor  verendet!

Sie leben vermutlich noch das eine oder andere Jahr!?!

Antwort
von syncopcgda, 159

Da schlage ich dir eine Brennprobe mit einer Lötlampe/Gasbrenner an einem Plattenstück vor. Wenn es Asbest ist, glühen die Fasern an einer Bruchkante hell ohne anzubrennen oder zu schmelzen.

Antwort
von albatros, 166

Da ist wohl falsche Panik vorhanden. Wie kommst du drauf? Es sieht wie Kunststoff aus (PVC etc.).

Außerdem: Asbest ist nicht giftig. Wenn es verdeckt verarbeitet ist, geht keine Gefahr von ihm aus. Das würde keinen Schadenersatz oder Mietminderung rechtfertigen.

Antwort
von ClashHelfer, 138

Hey,

wir können dir nicht sagen ob es nun Asbest oder PVC ist... ich würde einen Experten holen und wenn es wirklich Asbest war ein MRT/CT von der Lunge machen.

Es könnte sich dann bereits ein Krebs gebildet haben.

LG

Kommentar von Snowfreak0815 ,

aber sonst alles in ordnung.

Kommentar von ClashHelfer ,

Ist halt nicht unwahrscheinlich, wenn es sich tatsächlich um Asbest handelt.

Kommentar von Snowfreak0815 ,

dass nach fünf Jahren geringste Mengen asbest zum Krebs fuhren, ist ungefähr so wahrscheinlich wie dass mir nach einer Zigarette dass bein amputiert werden muss. möglich aber sehr unwahrscheinlich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community