Frage von Pusare, 45

Asbest im Kühlhaus welche institution?

Also vl habe ich Asbest in dem Kühlhaus in dem ich arbeite, nun will ich das Nachprüfen lassen, ohne dass ich dafür Ärger kriegen kann von den oberen Bossen, der Laden(Supermarktkette)läuft momentan generell nicht so gut und wird umgebaut. Das Haus ist aus den Siebzigern!! Wenn nicht älter. Nun ich verbringe täglich eine halbe Stunde im Kühlhaus und möchte kein Asbest einatmen. Außerdem wird das Dach und Teilweise innen Renoviert. Ohne große Schutzmaßnahmen.

An meinem Standpunkt war früher eine Theke für Metzger, die aber nicht mehr in Betrieb genommen wird, um Kosten zu sparen.

Jedenfalls würde ich das gerne Anonym testen lassen, habe aber Angst meinen Job zu verlieren, falls das irgendwie auffliegt?! Falls das dann umgebaut werden muss, den Bossen kanns egal sein, die stehen da nicht drinnen und verbringen nicht all zu viel Zeit im Laden. An welche Institution darf ich mich Anonym wenden? Und die Situation erklären, würde ich dann an den Kosten hängen bleiben? Die Flüssigkeit mit Fäden, ist nach dem Putzen aus der Kühlhausrille rausgekommen. Es war auch kein Wasser mehr drinne, habe das Khaus gründlich abgezogen und nur an zwei stellen kam diese Flüssigkeit raus!! Und es kam auch nicht überschwenglich viel, als wäre das Dreckwasser. Scheint aber vom Hausmeister wieder abgedichtet worden zu sein, während ich nicht da war.

Ich glaube die Bauarbeiter legen da nicht viel Wert darauf, jeder zweite spricht kein Deutsch.

Wie ist es möglich, das anonym testen zu lassen, würde denen ein Brief schreiben mit Adresse,Vorfall usw aber ohne meinen Namen, ich wäre ja sowieso anzutreffen auf der Arbeit Ein Bild ist unten Anbei

Liebe Grüße dankbar um Hilfe Pusare

Antwort
von Daoga, 12

Asbest ist nur gefährlich, wenn die Fasern, die übrigens so klein sind, daß man sie mit bloßem Auge gar nicht sieht, trocken sind und durch die Luft fliegen, weil sie durch Baumaßnahmen freigesetzt und aufgewirbelt werden. Dann besteht nämlich die Gefahr, daß man sie einatmet und sie in der Lunge Schäden verursachen. Was in Wasser herumschwimmt, landet in der Kanalisation und ist unschädlich. Da aber ein Bauherr für seine eigenen Leute, die dort arbeiten, auch die Verantwortung trägt, muß er selber wissen oder sich kundig machen, ob dort ggf. mal Asbest verbaut wurde, weil das Zeug dann nämlich extra entsorgt werden muß und die Arbeiter Schutzanzüge tragen müssen. Frag also lieber den zuständigen Polier oder sonstigen Chef, der die Arbeiten überwacht, ob da mit Asbest zu rechnen ist, bevor Du anderswo unnötig die Pferde scheu machst.

Kommentar von Pusare ,

Ja schon verstanden, also stellt das kein Gesundheitliches Problem dar? Wenn das dort ausstritt?! Der Raum ist zu ich gehe da rein und schließe die Tür wieder und sortiere Ware die gekühlt gehört.

Kommentar von Daoga ,

Solange das Zeug in Flüssigkeit gebunden ist und Du die nicht gerade trinkst, ist es harmlos. Vorausgesetzt es ist überhaupt Asbest und nicht irgendwas anderes. Die Bauarbeiter müßten das eher wissen, die wollen sich ja auch nicht selber gefährden.

Kommentar von Snowfreak0815 ,

selbst trinken wäre unschädlich

Antwort
von michaela1958, 11

vielleicht kannst du das ganz einfach selber testen.. sollte dir deine Gesundheit werd sein.. Anonym ist nur was für Feiglinge.. 

http://asbest-test.com/?gclid=CjwKEAiAgavBBRCA7ZbggrLSkUcSJACWDexA5FqenHaNW0u6oq...

Kommentar von Pusare ,

Ja vl

 aber wenn kann man das ja auch öffentlich offiziell machen oder?! Ist ja soweit nicht mein Bier, und ich hab da nicht wirkloch Mittel zu.

Kommentar von michaela1958 ,

@ pusrae 

http://www.umweltbundesamt.de/themen/gesundheit/umwelteinfluesse-auf-den-mensche...

dann gehst du auf die Option ...

Wo finde ich Rat und Hilfe bei Asbest im Wohnumfeld oder am Arbeitsplatz?



Kommentar von Pusare ,

Zu mal ein zuverlässiger Test 135 euro kostet, habe ich momentan nicht einfach so über. Da muss es doch eine Stelle geben, die es so testet?! In Raum München 

Antwort
von Kuestenflieger, 11

Hast mal was gehört von Asbest !

Das ist maximal Staub , der beim Schneiden oder  Bohren entsteht .   Melden sie sich beim Umweltamt des Landkreises .

Kommentar von Pusare ,

Also in gebundener Form wäre er kein Problem wie hier?Ölig.

Wie gesagt vl in einer Asbest Botunium-Asbest Verbindung passend zur Bodenabdichtung des Kühlhauses.

Antwort
von IGEL999, 5

Wo soll da Asbest sein? In der Flüssigkeit? Was befindet sich denn unter den Riffelboden?

Antwort
von Kuestenflieger, 7

dreckige ölige reste ,

Kommentar von Pusare ,

An erkennt es auf e Bild nicht richtig, ich kann zu hundert Prozent safen, dass es fädrig ist

 irgendein user von hier meinte zu mir, in Kühlhäusern wurde Botunium-Asbest Verbindungen benutzt, sodann könnte es schon sein.

Kommentar von Daoga ,

Fädrig können auch organische oder ölhaltige Reste sein, die mit Asbest gar nix zu tun haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten