Arztepfusch?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe das Gleiche erlebt und mir ist auch die Sehne nach Kortisonspritzen (4x) so gerissen, dass sie nicht mehr zusammengefügt werden konnte. die Ärzte in der Klinik haben auch die Hände über den Kopf geschlagen und sich gefragt, WARUM man heutzutage noch Kortison spritzt, wodurch die Sehnen porös werden und reißen. Deshalb wurde mir die Sehne des großen Zehs inplantiert. 14 Tage Krankenhaus, vier Monate mit Krücken. Ich habe kann über die Krankenkasse, die ja eine Rechtsabteilung hat, Beschwerde eingelegt. Zwei unabhängige Gutachter haben sich die Unterlagen angesehen und letztendlich mitgeteilt, dass es dem Arzt nicht nachzuweisen sei, dass er medizinisch Fehler gemacht hat. So wurde u.a. von diesem Arzt mitgeteilt, dass er ja nicht in die Sehne, sondern nur außer herum gspritzt hätte. Bei so einer Aussage stehtst du hilfslos da und weißt genau, dass du auf der Verliererseite stehst, weil du das Gegenteil ja nicht beweisen kannst. Ich habe diesem Arzt auch vertraut, über 10 Jahre war ich die Patientin, aber so einen Pfusch, der mir zwei häßliche Narben beschert und mir den Sport (Joggen) verleidet hat, kann ich nicht verzeihen. Die Krankenkasse empfahl mir, mich an die Ärztekammer zu wenden, aber ich denke, eine Krähe hackt der anderen nicht die Augen aus. Und einen gerichtlichen Klageweg einzuschlagen, dazu fehlten mir damals die Nerven.

Ich bin nach alldem froh, dass ich überhaupt wieder normal laufen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bigi22
17.05.2016, 22:16

Hallo, deine Leidensgeschichte  ist ja fast identisch mit meiner.  Nur bei mir kam noch hinzu.  Das ich nach erster  Op Keim in Wunde  hatte.  Bin seit dem 6 operiert worden.  Vor 4 Wochen das letzte mal.  Hoffe  die letzte Op.   Hört sich so an das ich da wohl keine Chance  habe.  Danke  für Antwort  

0

Am besten lassen Sie sich zunächst einmal bei jemandem mit fundierten Kentnissen im Medizinrecht beraten. Dies muss zunächst kein Fachanwalt für Medizinrecht sein, wie ich, sondern kann auch eine der vielen weiteren Beratungsmöglichkeiten sein. Wenn Sie eine Übersicht über diese benötigen finden Sie eine Auflistung guter Anlaufstellen auf meiner Homepage. Gerne können Sie mich auch direkt kontaktieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht dachte er, daß eine Entzündung dahinter steckt. Cortison ist entzündungshemmend...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bigi22
17.05.2016, 22:20

Stimmt .  Da hast  du Recht, aber man sagte mir  oft .  Das man das 1-2 mal machen darf.  Nicht 6 mal 

0

Hast du denn jetzt Probleme mit der sehne? Wenn nicht, dann grundsätzlich nicht, weil ja anscheinend alles in Ordnung ist. Wenn aber wieder etwas passiert und das in Zusammenhang mit dem cortison gebracht werden kann, dann ja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bigi22
17.05.2016, 22:18

Probleme?  Am 1 Nov  ist Sehne  gerissen.  Hatte seit dem 6 OPs.  Vor 4 Wochen die letzte .  Ein Grund.  Keim in Wunde  nach 1 Op 

0

Was möchtest Du wissen?