Arzt verwirrt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein MRT oder auch ein CT auszulesen kann nicht jeder. Dafür gibt es ausgebildete Röntgenologen, und selbst die können das nicht alle. Manchmal muß man auch nach bestimmten Anhaltspunkten suchen, und nicht alles fällt sofort auf. Deshalb hat Dein Arzt den Befund des Facharztes angefordert.

Dieser wird ihm nun mitgeteilt haben, daß keine Schäden zu erkennen sind. Nicht mehr oder weniger hat er Dir mitgeteilt. Daß er auf dem MRT etwas anderes gesehen hat, liegt eben daran, daß er sich nicht damit auskennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh einfach zu einem anderen Arzt. Ab besten zum Spezialisten, auch wenn die Wartezeiten jenseits von Gut und Böse sind. Bin 5 Jahre ohne Knorpel hinter der Kneischeibe rumgehumpelt, weil die zu unfähig waren das zu sehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass er keinen Bock auf Dich als Patienten hat...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hartheimer83
28.11.2016, 22:20

Also anderen Orthopäden suchen ?? ja das kann doch nicht sein..sonst hätte er sich die Aufnahmen ja nicht ansehen brauche wenn er eh nicht weiß wie man das richtige tut .

0

Der Facharzt fürs MRT und die Auswertung der Bilder ist der Radiologe, nicht der Orthopäde. Insofern ist es völlig normal, dass der Orthopäde den Bericht des Radiologen abwartet.

Das hätte er allerdings gleich sagen können und Dich nicht erst mit Vermutungen verunsichern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hartheimer83
28.11.2016, 22:27

Ja aber warum schaut er sich die CD trotzdem an wenn er eh kaum Plan hat von sowas ???

0