Frage von MrDoob, 65

Arzt Urlaub, Vetrettung keine Zeit, Arbeit ohne AU?

Hallo Liebe Gutefrage.net Community ich habe folgendes Problem. Heute wollte ich ganz gelegen zu arbeit doch war leider Gottes ziemlich Krank. Hab natürlich mein Chef angerufen und bescheid gegeben das ich ausfalle und als ich bei mein Arzt anrufte merkte ich beim Anruf beantworter das er im Urlaub ist. Er hat mir 2 Vetrettungs ärtze in meiner nähe gegeben und als ich bei beiden anrufte hatte keiner von denen Zeit oda so für mich auch Rufte ich bei anderen Ärzte an doch leider Ohne Erfolg... Meine Frage Nun was soll ich tun stehe leer da hab nicht mal eine AU...

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit, 22

Brauchst Du schon ab dem ersten Krankheitstag eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung oder erst wenn die Krankheit länger als drei Tage dauert?

Wenn Du eine AU-Bescheinigung brauchst und jetzt krank bist, lass Dich nicht abwimmeln. Geh zum Arzt und setz Dich ins Wartezimmer. Bei akuten Beschwerden muss man Dich behandeln.

Es ist nicht neu, dass man bei Anrufen die Auskunft bekommt, dass man "voll" ist und niemanden mehr aufnehmen kann. Oft funktioniert das auch und Patienten die nicht unbedingt sofort eine Behandlung benötigen, kommen gar nicht.

Bei akuter Krankheit und wenn man für den Arbeitgeber eine AUB braucht, sollte man nicht anrufen sondern sich gleich "ins Wartezimmer setzen". Da muss man zwar evtl. größere Geduld aufbringen aber man kommt dran. Gute Besserung

Antwort
von DesbaTop, 18

Als Akutpatient kommst du einfach vorbei. Bei einer Krankheit macht man keinen Termin. Und wenn du dort mit akuter Krankheit auftauchst dann muss der Arzt dich auch rannehmen. Kann natürlich sein, dass du mal 2 Std da sitzen musst.

Antwort
von masteryi2, 17

Ja also entweder du fehlst jetzt ohne AU...Aber da kommts drauf an wielange wirst du ausfallen und was steht in deinem Arbeitsvertrag? Ich darf zb zwei Tage ohne AU fehlen.

Und sonst direkt zum Arzt hinfahren. Die können nicht sagen nein geht nicht. Wenn du behandelt werden willst und ne AU brauchst,müssen sie dich untersuchen... Also nicht anrufen-hinfahren.

Antwort
von ObstMitSuesses, 16

Hallo,

sofern dein Hausarzt einen Vertretungsarzt bestimmt hat muss dieser für dich Zeit haben. Aus diesem Grund gibt es die Regelung mit den Vertretungsarzt. Natürlich ist in der heutigen Gesellschaft "Hausarzt" nicht ganz angepasst; selten statten die Ärzte noch Hausbesuche ab. Sofern das deine Intention war liegt die Entscheidung natürlich im Ermessensspielraum des Arztes. 

Alternativ kannst du über die 116 117 den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst anrufen. 

Sofern es sich um eine akute Erkrankung handelt bleibt der Notruf über die 112 als weitere Möglichkeit. Hierbei sei jedoch erwähnt, dass es sich um eine akute Erkrankung handeln sollte. Schnupfen, Husten, Heiserkeit gehören weniger dazu. Ebenfalls können Klinikärzte keine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausstellen. Lediglich eine Bescheinigung darüber, dass du in der Zeit dort warst. Insofern dich der Klinikarzt nicht stationär aufnimmt wird dir das demnach nicht viel bringen. 

Antwort
von rotweinfan67, 14

Wohnst du in einer größeren Stadt, da gibts bestimmt einen ärztlichen Notdienst. Die stellen auch eine AU aus. Normalerweise braucht man eigentlich erst ab dem 3ten Krankheitstag eine AU vom Arzt, es sei im Arbeitsvertrag steht etwas anderes drinn.

Antwort
von Kurpfalz67, 13

Nicht anrufen. Einfach in der Praxis erscheinen, die von deinem Arzt als Vertretungspraxis angegeben wurde.

Die Übernahme der Vertretung ist ja schließlich unter den Ärzten abgesprochen.

Antwort
von geckobruno, 11

Als Akut- oder Schmerzpatient muss dich jeder Arzt dran nehmen. Also, nicht anrufen sondern hinfahren und warten. Anders wirst du einen Krankenschein nicht bekommen.

Kommentar von MrDoob ,

Ich schau dann mal nach^^

Antwort
von Arteloni, 12

In der Regel muss man die AU erst ab dem dritten Krankheitstag vorlegen.

Kommentar von blackforestlady ,

Um glaubwürdig zu sein und zu bleiben, sollte man am ersten Tag des krank seins eine AU bringen. Egal was im Vertrag steht.

Kommentar von PeterSchu ,

"...Um glaubwürdig zu sein und zu bleiben..."

Da haben wir wieder die Unterstellung, wer krank ist, ist ein potenzieller Betrüger.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten