Frage von Mega911, 37

Arzt übersah Mittelhandbruch?

Hallo, ich bin vor 1 woche mit dem Moped gefallen und hatte furchtbare schmerzen im Ringfinger konnte ihn auch nicht abbiegen. Im KH wurde dieser dann geröngt. Es wurde ein Kapselriss diagonstieziert. Heute war ich Kontrolle und der Arzt sagt ja passt alles. Meine Mutter fragte jedoch nochmal ob das schon normal ist das ich so blau bin. Der Arzt drückte dann und fragte mich ob es schmerzt ich antwortete mit ja. Es tat weh aber wirklich nicht fest. Dann machten wir noch ein röngten und es stellte sich heraus dass ich den 4 und 5 Mittelhandknochen gebrochen habe. Die Ärzt röngten damals nur den Finger diesmal die ganze Hand. Der Knochen ist jetzt verkürzt und ich sollte operieren kann es sein dass es durch die späte Erkennung soweit kommen müsste? Oder ich trage 6 wochen einen Gips. Wenn ich das KH jetzt verklagen würde hätte ich da eine Chance?

Danke und LG

Antwort
von Sacul1997, 24

Man möchte möglichst wenig Röntgen sei dankbar dafür & dass der Bruch nun doch erkannt wurde.
Und wenn du damals nicht gesagt hast dass die Mittelhand weh tut, dann wird dem auch nicht nachgegangen.
Es ist nicht gut das der Bruch jetzt erst so spät versorgt wird, aber dafür kann wohl kaum jemandem die Schuld geben .
Tut mir Leid.
Aber warum willst du denn auch klagen?
Sei mal lieber froh (wie gesagt, dass du jetzt behandelt wirst)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community