Frage von Zenovia, 40

Arzt schickt mich ohne Diagnose nachhause?

Hi...

Ich fang mal von Anfang an an:

Heutemorgen wurde ich wach, weil ich urinieren musste. Erstmal normal...dann aber konnte ich nicht richtig...und als ich abwischte war mein urin braunrötlich leicht hell. Ein paar blutfetzen auch bei. Kleine. Natürlich hab ich panik gekriegt. Es schmerzte auch leicht beim pullern. Ging daraufhin zum Arzt! Musste in einen becher urinieren. Da hatte ich keine schmerzen aber mein urin war komplett dunkelbraunrot. Der Arzt meinte die Ergebnisse vom Labor sind erst übermorgen da. Leider. Ich schilderte meine symptome aber er sagte nichts genaues ausser dass ich es beobachten muss...na toll...wer kann da so locker bleiben??? Naja...jedenfalls ging ich nachhause und im laufe des Tages als ich nochmal pullern war, war mein urin plötzlich wieder normal aber beim abwischen waren halt immer so leichte rötliche stellen. Mal auch so ein kleiner fetzen blut. Und jetzt vorhin als ich nochmal war, war mein urin halt normal farblos und beim abwischen war nichrs. Schmerzen sind auch fast weg beim wasserlassen. Fühlt sich erleichterter an. Nur war wieder so ein fetzen blut dabei als ich nochmal abwischte. Nun lieg ich im bett mit Wärmflasche weil ich leichte ruecknschmerzen hab so richtung becken. Bestimmt niere. Nur was hab ich denn nun? Der Arzt konnte mir irgend wie gar nichts sagen! Toll... :/ :(((

Antwort
von osna97, 17

klingt nach Blasenentzündung. Hatte ich als Kind mal (so mit 10 ?) und oha das war unschön. Nachts noch im KH gewesen weil das bei mir auch so plötzlich angefangen hat. Hatte generell sehr ähnliche Symtome.

Gewissheit kann dir allerdings nur der Arzt bzw. die Laborwerte geben. Generell gilt schonmal: Viel trinken schadet nicht, tut zwar weh aber muss sein. Gute Besserung! :)

Antwort
von Felixie1, 30

Es könnte eine Blasenentzündung sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten