Frage von KleineInAction, 159

Arzt rät zu Lateralrelease und Denervierung des Kniegelenks. Hat jemand bereits Erfahrungen mit diesen Eingriffe gemacht?

Mein Orthopäde hat mir wegen einem Schaden im Knie zu einem Lateralrelease geraten und gegebenenfalls außerdem zu eine Denervierung.

Habe jetzt einiges gelesen und ehrlich gesagt bin ich etwas am Zweifeln ob vor allem eine durchtrennen der Nerven etwas bringt.

Hat jemand bereits so einen Eingriff gehabt oder kennt sich aus andere Gründe damit aus?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SireToby, 112

Hhhmmmm....

leider habe ich zu wenig Info, um die Frage wirklich gut beantworten zu können. Deswegen ein paar Rückfragen:

1) welche Diagnose wurde gestellt?

Könnte z.B. laterales Hyperkompressionsyndrom sein (dann traue ich dem Braten eher nicht...)

Oder eine laterale (also aussenliegende) Arthrose hinter der Kniescheibe

Dazu würde zunächst eine Arthroskopie gehören sowie ein MRT des Knies,

und dann würde man auch eher eine andere OP empfehlen.

2) Gibt es schon ein MRT, wenn ja, hat hier jemand den TT-TG Abstand ausgemessen oder besser den TT-TG/TW Index bestimmt?

3) Hat jemand mal nach der Hüftrotation geschaut?

4) Dieser Schaden, wie äußert der sich? Also wann welche Schmerzen wo im Knie?

Grüße aus der Orthopädischen Klinik Hessisch Lichtenau, TR

Kommentar von KleineInAction ,

Ein MRT hat ein Knorpelschaden Grad 3-4 hinter der Kniescheibe gezeigt.  

Den TT-TG Abstand bzw. TT-TG/TW Index wurde meines Wissens nicht bestimmt.

Genauso wurde die Hüftrotation nicht überprüft. 

Die Schmerzen sind inzwischen permanent vorhanden (hinter der Kniescheibe), aber am stärksten vor allem beim laufen und Treppensteigen. Sport ist inzwischen überhaupt nicht mehr möglich, da schon Spaziergänge schmerzen bereiten.



Kommentar von SireToby ,

OK. Bevor man eine (fundierte) Therapieentscheidung treffen kann, fehlen die oben genannten Dinge.

Ich würde dies nicht so einfach machen lassen-meistens ist ein reines lateral release mit Denervierung nur eine Linderung für einen begrentzten Zeitraum..

Lieber nochmal von Jemanden ansehen lassen, der dies vielleicht etwas routinierter beurteilen kann. Wo kommen Sie her? Dann kann ich schauen, ob einer von uns Patellafuzzis in Ihrer Nähe ist.

TR

Kommentar von KleineInAction ,

Wohne etwa 30 Minuten von Ffm. entfernt und bin bereit auch länger Strecken zu fahren. Hauptsache ich bekomme eine Lösung für das Knie womit ich halbwegs wieder schmerzfrei leben kann.  

Kommentar von SireToby ,

Leider hab ich keinen guten Freund aus diesem Bereich im Frankfurter Raum, aber das st. Joseph-Hospital in Wiesbaden ist ok. Ansonsten können Sie auch gerne mal zu uns kommen-dann schauen wir mal gemeinsam das Ganze an und überlegen, was Sinn für Sie ergibt. 

Und für alle, die denken, ich wäre ein geldgeiler Orthopäde: ich bin weder Orthopäde (habe was anständiges gelernt, nämlich Unfallchirurgie) und Geldgeil sind wir eh alle, aber ich bekomme als angestellter Arzt immer das gleiche Gehalt, egal wie viel ich operiere. Außerdem hab ich genug zu tun und unsere Wartelisten sind so lang, dass wir nicht jeden operieren müssen, der bei 3 nicht auf den Bäumen ist.  :-)

Kommentar von KleineInAction ,

Eine weitere Meinung schadet sicherlich nicht. Komme gerne auf das Angebot zurück. 

Antwort
von Rollerfreake, 101

Erfahrungen mit solchen Eingriffen habe ich nicht, ich würde dir allerdings empfehlen, eine zweite ärztliche Meinung einzuholen. 

Antwort
von Joschi2591, 81

Und dann will er Dich auch gleich selber noch operieren?

Hör nicht auf nur seine Meinung.

Hol Dir stattdessen eine Zweit- und Drittmeinung ein.

Es ist bekannt, dass zu viel operiert wird.

Und wer sich da wohl eine goldene Nase mit verdient?

Kommentar von KleineInAction ,

Ja er würde selbst operieren und das am besten so schnell wie möglich

Kommentar von Joschi2591 ,

Siehst Du. Genau meine Vermutung! Geldgeile Orhopäden.

Kommentar von Skrillexpro123 ,

Das stimmt nicht Orthopäden verdienen im Monat nur soviel wie sie eingestellt wurden wegen einer op verdient ein Orthopäde nich direkt 1000'000€ und wenn du keine Ahnung hast lässt du es lieber mit dem kommentieren! 

Kommentar von Joschi2591 ,

Ein kleiner Mensch mit blauäugigem Verstand probt den Aufstand. Wie niedlich! Ende der Durchsage!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community