Frage von jollopern, 117

Arzt nimmt mich nich ernst?

Nabend,

war jetzt in letzter Zwit oft bei verschiedenen Ärzten wegen allen möglichen Symptomem. Hausarzt, Nuklearmediziner und Neurologe. Da es vorrangig neurologische Symptome sind, hat er Leitgeschwindigkeitsmessung gemacht, kam aber nix raus. Hab meine symptome geschildert und denke, dass ich schwer krank bin. Er redet nur etwas über vegetatives System und überreste aus steinzeit..

Macht mich fertig.

Bin männlich und 19 jahre alt. Was kann ich tun?? Hat er villeicht sogar recht??

Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bikerin99, 51

Wenn Du Symptome hast und es kommt bei der Suche nach Ursachen nichts heraus, dann ist die Diagnose: psychosomatische Erkrankung (oder in alter Sprache: vegetative Symptomatik). Als Betroffener fühlt man sich schnell nicht ernst genommen, denn du hast ja die Schmerzen und belastet dich.
Manchmal können wir als Menschen nicht wahrnehmen, dass es Dinge in unserem Leben gibt, die uns belasten. Der Körper reagiert, wenn wir nichts ändern und macht uns auf unterschiedliche Art und Weise aufmerksam, dass es so nicht weitergehen kann.
Nimm dich und deine Symptome ernst und hole dir Hilfe bei einer Psychotherapie. Alles Gute.

Antwort
von SamsHolyWorld, 30

Hallo,

Du gibst nur sehr sehr wenig über dich preis in der Frage, das macht eine Beantwortung nichr leichter. Was für eine psychische Erkrankung hast du denn?

Viele Sache können von der Psyche ausgelöst werden, ob das bei dir der Fall ist können wir dir natürlich nicht sagen, da wir dich nicht kennen. Warst du denn nur bei einem Neurologen oder bei mehreren? Welche Untersuchungen wurden denn gemacht?

Liebe Grüße und alles gute 

Antwort
von piepsmausi26, 54

Ich würde dir auch raten eine 2. Meinung einzuholen. Wenn du Symptome hast egal ob sie durch die psyche oder Organe ausgelöst werden, muss es behandelt werden. Dafür ist ein Arzt da.
Frag bevor du zum 2. Arzt gehst, ob du von den anderen Ärzten einen befund etc bekommen kannst.

Ein Arzt hat bei mir 6 Jahre lang ignoriert, dass ich Epilepsie haben könnte ( ich wusste, dass was nicht stimmt, aber Ärzte wissen es ja immer besser)
Anhand einer neuen Untersuchung und der alten Befunde konnte nun eine Diagnose gestellt werden.

Antwort
von GuteSamariterin, 48

Das vegetative System besteht aus deinen Nerven, die automatisch Dinge in deinem Körper regulieren, die du willentlich nicht beeinflussen kannst. Normalerweise macht es keine Probleme.

Meinten die Ärzte, dass deine Symptome "normal" sind oder nicht auf eine Krankheit zurück zu führen sind? Nimmst du Medikamente (einige können das vegetative NS beeinlfussen)?

Kommentar von jollopern ,

Können alle nichts finden.

Nein nehme keine medikamente, habe aber eine psychische erkrankung

Kommentar von GuteSamariterin ,

Naja wenn sie nichts finden, können/dürfen sie dich auch nicht behandeln; interpretiere das nicht als nicht ernst nehmen. In solchen Situationen hilft manchmal Alternativmedizin weiter.

Ich weiss halt nicht welche psychische Erkrankung du hast, aber einige können den Betroffenen Dinge sehen, spühren und denken lassen. Ich nehme dich auch ernst aber darüber Gedanken machen solltest du dir auch (je nach deiner Krankheit).

Antwort
von GuenterLeipzig, 16

Genau das scheint das Problem zu sein, eben weil Du wegen alles und nichts die Ärzteschaft besuchst.

Ich persönlich sehe am liebsten eine Arzttür von draußen und gehe da nur durch, wenn ich wirklich etwas Ernsthaftes meine zu haben.

Günter


Antwort
von suitman1230,

Es ist sicher nicht extrem. Du musst dich bei deiner krankheit selbst überlisten und unterscheiden können was dir deine psychische erkrankung sagt und was wirklich ist

Antwort
von milonguero, 42

Die meisten Ärzte sind nicht gerade Koryphäen, man muss etwas suchen, bis man einen guten Arzt findet.

Antwort
von nixawissa, 24

Ja das ist so eine Sache,ich fühle mich krank und weiß nicht warum! Dieses Buch habe ich hier und es hat mir geholfen! Man müsste mehr über Dich wissen!Antibiotika,Süsses, Kaffeegenuss,Red Bull,Alkohol,Stuhlgang,Ärger zu Hause und Dein Umfeld,dann könnte man etwas vermuten!

Kommentar von jollopern ,

Keine Medikamente, wenig alkohol, öfters aüsses.

Wenns wichtig ist: bin psychisch krank ..

Kommentar von nixawissa ,

wieso und wie bist du psychisch krank,wer sagt das?

Kommentar von hourriyah29 ,

Welches Buch?

Antwort
von hourriyah29, 16

Hallo J.,

wie sieht die Therapie für Deine psychische Behandlung aus?

LG, Hourriyah

Antwort
von norgur, 63

Ärzte haben oft recht als wir wahrhaben wollen. Was hast du denn?

Kommentar von jollopern ,

Alles mögliche...

Muskelzucken, muskelschwäche - krämpfe, kribbeln, schmerzen etc..

Kommentar von norgur ,

und was genau meinte der Arzt?

Kommentar von norgur ,

Also genau

Kommentar von jollopern ,

Nichts genau. 

Hat nur über das vegetative system geredet und gesagt dass dises das auslösen kann

Kommentar von piepsmausi26 ,

Könnte ein starker akuter magnesiummangel sein.

Kommentar von GuteSamariterin ,

das hätten die Ärzte bestimmt gemerkt

Antwort
von Blitz68, 17

warum beantwortest du die Nachfragen zu deiner Erkrankung b.z.w. Therapie gar nicht ?

Dann könnte man sich doch ein besseres Gesamtbild machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten