Frage von annalea100, 76

Arzt nimmt meine beschwerden nicht ernst was soll ich tun?

Hallo liebe Community Ich habe jetzt seit fast schon 2 Monaten schreckliche symtome! Alles fing an mit einem plötzlichen kopfkribbeln und komisches gefühl im kopf. Seit dann habe ich täglich durchgehend kopfschmerzen! So stark das ich nichts mehr tun kann. Dazu kahm schwindel sehr starke übelkeit und schmerzplitze einseitig im kopf aber diese gehen nur sekunden. Ich habe seit kurzem starke rückenschmerzen auch nacken und starke brustkorb schmerzen(druck) stechen etc letzte nacht hatte ich starkke bauchschmerzen.. ich hatte eine leichte nebenhöhlenentzündung. Was aber laut hNo arzt nicht der grund für meine symtome ist. Ich nahm auch antibiotika deswegen.. ich habe herzrassen manchmal herzstolpern und das gefühl mein herz ist nicht regelmässig am schlagen.. manchmal auch herzstechen. Ich war ca 5 mal beim arzt es folgte ct und mrt. Vom kopf wegen den sehr starken kopfschmerzen. Ich bin sehr sellten krank und kopfschmerzen oder herzbeschwerden habe ich abgesehen von leeichten spannungskopfschmerzen noch nie gehabt.. auch das alles nun schon über einen monat geht. Dert arzt hat ein zu hohoer puls und blutdruck festgestellt. Nun muss ich mit meinen 18 jahren einen betablocker einnehmen... ich habe angst das ich etwas schlimmes habe und mein arzt nimmt mich einfach nicht ernst. Ekg will sie nicht machen da sie meinte ich habe in meinem alter ein gesundes herz und ich hatte schon mal vor 3 jahren ein ekg. Ich bin wirklich kein hypochonder oder so! Ich gehe nur in absolutem notfall zum arzt. Meine beschwerden werden einfach nicht besser und ich bin richtig am verzweifeln.. hat jemand eine vermutung was ich haben könnte?

Antwort
von Firecookwolf, 53

Eventuell mal zum Psychologen. Psychische Probleme können durchaus merkbar körperlich auftreten. Gerade wenn eigentlich alles mit Dir in Ordnung ist.

Krebsvorsorge macht man bei Männern ab 45, nur um die Dimensionen zu zeigen. Ernsthafte gesundheitlich Probleme sind mit 18 eben auch unwahrscheinlich, aber man weiss ja nie.

Antwort
von Tigerin75, 54

Geh mal mit den Unterlagen zu eine anderen Arzt eine zweite Meinung einholen.

Antwort
von Herzkasper2015, 35

Geh zu einem anderen Arzt. Kann ja nicht sein , dass man eine ernstzunehmende Krankeit vom Alter abhängig macht. Ich hatte z.B. meinen ersten Herzinfarkt mit 24. Ein bekannter mit 8 Jahren...

Antwort
von Hammingdon, 32

Geh direkt ins Krankenhaus. Die können dich eher durchchecken. Hausarzt würde fich sowieso nur weiter verweisen.

Antwort
von Kurpfalz67, 30

Du solltest den Arzt wechseln und eine zweite Meinung einholen.

Antwort
von KatzenEngel, 39

Also das EKG von vor 3 Jahren ist ja hinfällig!

Geh doch mal zu einem andern Arzt (dieser wird hoffentlich ein aktuelles EKG machen)! Denn Dein aktueller Arzt scheint ja nicht weiterzukommen oder wie auch immer! Gut, Dir wurden Betablocker verschrieben, aber ob die nun Deine Beschwerden lindern, ist fraglich! Wie lange nimmst Du die denn schon und merkst Du einen Unterschied?

Alles Gute :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten