Arzt hat nicht genug Tage krankgeschrieben! Was tuen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich wundere mich immer wieder über die Ignoranz mancher Leute! Jedes Kind weiß doch heutzutage, dass man erstens eine AU-Bescheinigung in der Regel erst am dritten Fehltag vorlegen mus, und zweitens Ärzte keine rückwirkenden AU-Bescheinigungen ausstellen dürfen. Scheinbar verwechselst du eine Arztpraxis auch mit einem Kiosk für Atteste. Die Inkompetenz liegt also ganz auf deiner Seite. Als Arbeitnehmer muss man seine Rechte und Pflichten kennen! Gesetzt den Fall, dass dein Chef bereits ab dem ersten Krankheitstag eine AU-Bescheinigung verlangt (was in der Probezeit nicht unüblich ist), musst du zwangsläufig auch am ersten Krankheitstag zum Arzt. Außerdem entscheidet nur einer über die Ausstellung einer AU-Bescheinigung, nämlich der Arzt.

Wenn es einem aber so richtig schlecht geht, ist das erst recht ein guter Grund sofort zum Arzt zu gehen, damit dich dieser behandelt. Das Ziel eines Arztbesuches sollte nicht primär eine AU-Bescheinigung sein, wer nämlich nur zum Arzt geht, um eine AU-Bescheinigung zu bekommen, beweist damit eigentlich, dass er gar keine braucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast deutlich bessere Chancen diese Situation mit deinem Arbeitgeber zu klären, denn der akzeptiert in der Regel 2 Tage Karrenzzeit, als dir einen neuen Arzt zu suchen. Denn der müsste Dich ja noch länger rückwärts krankschreiben, ohne dich damals gesehen zu haben.

Und spätrestenss deine Krankenkasse wird sich wundern, auch die kann dann mit Nachfragen nerven.

Und sollte es tatsächlich zu einem echten Streitfall kommen, dann steht die Aussage des einen Arztesw gegen die andere. Patt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Las dir einen Tag Urlaub abziehen. Hättest Du Mittwoch wenigstens beim Arzt angerufen, wäre das wohl nicht passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pitty01
17.12.2015, 16:58

Diese Idee habe ich auch schon in Erwägung gezogen. Urlaub is so oder so nicht mehr dieses Jahr.

0
Kommentar von BurkeUndCo
17.12.2015, 17:10

Also - völlig unabhängig von einer Krankmeldung durch den Arzt - ....

Es ist absolut verpflichtend sich im Krankheitsfalle sofort beim Arbeitgeber zu melden und ihn von dieser Situation zu unterrichten. Wennn Du das nicht getan hast, dann sind das Tage mit unentschuldigtem Fernbleiben = Arbeitsverweigerung.

0

Ist doch logisch, dass du nicht rückwirkend krank geschrieben wirst. Niemand weiß, ob du tatsächlich krank warst oder nicht. Darauf hättest du auch selbst kommen können.

Du hast dich hoffentlich rechtzeitig (also direkt am ersten Tag deines Fehlens) bei deinem Arbeitgeber krank gemeldet? Dann kannst du jetzt nur auf das Verständnis deines Arbeitgebers hoffen. Falls du sogar versäumt hast, dich dort zu entschuldigen... sorry, dann schwebt das Damoklesschwert völlig zu recht über dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pitty01
17.12.2015, 16:57

Klar super. Schieb das Damoklesschwert über den der zu krank ist sich zu wehren. Klasse Einfühlungsvermögen.

Ich habe rechzeitig mich gemeldet.  Vor Arbeitsbeginn. Und den Attest habe ich auch. Aber nicht vollständig. 

Das ist echt eine verdammt miese Situation für mich. :(

0

Schlaf mal eine Nacht drüber und schau wie es dir morgen geht. Falls es dann immer noch nicht besser ist, rufst du im Geschäft an und meldest dich krank. Dann bist du ja entschuldigt. Und wenn dein Chef dann ein Ärztliches Attest will, was ich nicht glaube, gehst du zum Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rockuser
17.12.2015, 16:57

Hast Du den Text gelesen, oder nur die Überschrift?

1

Die Ärztin hat alles richtig gemacht. Wenn du erst am Donnerstag zu ihr gehst, darf sie dich nicht rückwirkend für Mittwoch krank schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst es Deinem Arbeitgeber nur so erklären wie es ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie jetzt hat sie sich mit Schnupfen und ner blutigen Nase nach Hause geschickt? Hast du schmerzen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kabbeldibatsch
17.12.2015, 16:54

Blutet deine Nase bei Schnupfen? Dann stimmt da etwas nicht mit deinen Gefäßen.

0
Kommentar von pitty01
17.12.2015, 16:55

Ich bin auf jeden Fall nicht in der Lage arbeiten zu gehen. Ich würde mehr Schaden anrichten als ich etwas erreichen würde.


Nein mein Nase blutet nicht beim Schnupfen. Nasenbluten hatte ich seit 5 Jahren nicht mehr akut.

0
Kommentar von FooBar1
17.12.2015, 16:55

Also ja. Siehe meine alte Frage. Aber hier geht es um ihn

0
Kommentar von FooBar1
17.12.2015, 16:55

Na wenn du das so begründet hast ist es verständlich das du nicht krankgeschrieben wurdest

1

Schwierig wenn die Ärztin dich nicht für gestern krank geschrieben hat, dann ist es am besten ehrlich zu bleiben und es dein Chef so erklären wie du es hier geschildert hast ich denke er wird es verstehen, denn für die anderen Tage bist du ja Krank. Gruß UNKNOWN

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pitty01
17.12.2015, 16:59

Ich habe ein gutes Verhältnis zu meinem Chef. Ich hoffe wir finden eine Lösung. Echte Sch****aktion von der Ärztin. :(

0

Das ist nicht der Fehler Deiner Ärztin, sondern Dein Fehler.

Kein Arzt darf Dich rückwirkend krank schreiben. Der Arzt darf nur deine aktuelle Krankheit und deren voraussichtliche Dauer dokumentieren.

Aus diesem Grund gibt es bei vielen Firmen eine Karenzzeit von 1 oder 2 Tagen und eine Krankmeldung wird erst ab dem 3. Tag benötigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pitty01
17.12.2015, 16:59

Was machen die Menschen die zu krank sind für einen Arzt? Das kann doch hinten und vorne nicht stimmen.

1
Kommentar von Rockuser
17.12.2015, 17:01

Kein Arzt darf Dich rückwirkend krank schreiben

Sorry, aber wo steht das?

0

Ich werde immer rückwirkend krank geschrieben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BurkeUndCo
17.12.2015, 17:19

Komisch, ich habe einen wirklich guten Draht zu meinem Hausarzt, aber so was macht er prinzipiell nicht.

0
Kommentar von selinateuber
17.12.2015, 17:20

Doch wirklich ich dachte auch immer es geht

0