Frage von eninaJ, 63

Arzt die Wahrheit sagen oder anlügen?

Also, momentan mache ich eine Ausbildung, bei der ich allerdings sehr schnell feststellen musste, dass diese nichts für mich ist. In Folge dessen habe ich mich woanders für's nächste Jahr beworben und nun auch eine Einladung für einen Einstellungstest bekommen. Dabei handelt es sich um ein duales Studium und eine große Chance für mich, welche ich mir nicht entgehen lassen will.

Nun aber zu meinem Problem: ich habe keine freien Tage mehr bzw. kann diese nicht mehr ändern, sodass ich eigentlich gezwungen bin mich für diesen Tag krankschreiben zu lassen. Jetzt bin ich aber hin-und her gerissen was ich meinem Arzt sagen soll, die Wahrheit oder eine 'Krankheit' vorlügen? Das Ding daran ist nämlich auch, dass ich Freitagvormittag hingehen muss, da Montagvormittag der Test ist. Wozu würdet ihr mir raten? Was soll ich tun? Danke im voraus

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von hourriyah29, 5

Hallo E.,

was Du planst ist Betrug! Das Medizinische System ist nicht dafür da einem einen freien Tag zu beschaffen, wenn man ihn braucht. Es ist ein Solidarsystem und somit zahlen alle Beitragszahler für den tausendfachen Betrug der täglich damit gemacht wird.

Und dann besteht noch die Chance dass er auffliegt - wenn Du z.B. auf dem Weg zu der Prüfung einen Unfall hast.

Der einzige Ehrliche Weg ist frei zu beantragen, ggf. anzubieten die Zeit nachzuarbeiten oder eben einen unbezahlten Urlaubstag nehmen. Hast Du Dir nicht ein paar Urlaubstage fürs Jahresende aufgehoben? Du bist erst so kurz da, da kann es doch nicht sein, dass der Urlaub schon aufgebraucht ist :S

Wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg für den Wechsel!

Hourriyah

Antwort
von jetta1991, 21

Ich hätte meinem Arzt die Wahrheit gesagt (ist jedoch ein "cooler" Arzt) also wenn Du Dir nicht sicher bist wie er mit der Wahrheit umgeht dann lieber anlügen 😬 Viel Glück

Kommentar von eninaJ ,

Genau das ist auch mein Problem, wenn er es nämlich nicht macht, denn ist das genauso blöd. Aber danke :)

Kommentar von jetta1991 ,

Dann würde ich etwas vortäuschen 😉

Antwort
von Ashuna, 32

Wann hast du die Ausbildung angefangen? ggf. bist du noch in der Probezeitz und darfst ohne Angaben kündigen.

Kommentar von eninaJ ,

Ich habe im August diesen Jahres angefangen, bin mir allerdings nicht genau sicher ob meine Probezeit schon um ist... Nur ist das ja auch irrelevant für mein Problem^^

Kommentar von Ashuna ,

Die Probezeit muss in deinem Vertrag stehen und beträgt meistens 6 Monate. Warum ist das für dein Problem irrelevant? Eine fristlose Kündigung wäre direkt gültig.

Kommentar von eninaJ ,

Hast du meinen Text gelesen? Von einer Kündigung war gar nicht die Rede :D

Antwort
von fsjhilfe, 17

Sag die Wahrheit. Ein guter Arzt merkt doch eh das du lügst, denn ob du krank bist oder das spielst sollte man meist erkennen.
Ist ja auch Verständlich das du da hin magst.

Im übrigen würde ich es dem Arbeitgeber aber sagen und um Freistellung bitten.
Ist netter als der Umweg über den Arzt.

Kommentar von eninaJ ,

Das wäre auch der beste Weg, aber ich möchte nicht das jemand davon weiß, denn wenn es nachher doch nicht klappt, steh ich schön blöd da

Kommentar von fsjhilfe ,

Das ist doch aber ganz normal! Jeder wird irgendwann mal abgelehnt, es klappt nicht immer auf Anhieb. Da denkt auch niemand blöd von dir, im Gegenteil. Doof ist es wenn der AG von nix weiß und plötzlich ganz spontan die Kündigung bekommt

Antwort
von musicable, 5

Du rufst in der Arbeit an und sagst, dass dir schlecht ist da du was falsches/schlechtes gegessen hast. Dann gehste zum Arzt und sagst das du ne Krankmeldung brauchst da dein Betrieb darauf besteht und sagst dein Grund warum du daheim geblieben bist. Ein Beispieldialog wäre:

 "Arzt: Wie kann ich dir helfen?" Du : "Ich brauch ne Krankmeldung für den gestrigen Tag, da ich was schlechtes gegessen hatte und ich nicht zur Arbeit konnte." 

.. Easy .. 

Antwort
von Belladonna1971, 17

Die Wahrheit sagen. Der Arzt ist doch nicht dumm!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten