Frage von Weiniii, 24

Arzt anrufen aus Großbritannien?

Hallo Leute,
Ich bin seit 2,5 Monaten in Nordirland und mache dort einen Freiwilligendienst in einer Camphill Community. Ich bleibe noch ein Jahr hier und mir geht es im Moment überhaupt nicht gut. Ich habe häufig Suizidgedanken und fühle mich depressiv. Das hatte ich auch schon zuhause, aber jetzt ist es noch schlimmer geworden. Bin vor kurzem 20 geworden. Mein Arzt Zuhause war immer sehr nett und weiß auch einiges über mich. Meint ihr ich kann ihn anrufen und mal mit ihm reden wegen meinen Suizidgedanken und depressiven Stimmung? Manchmal hab ich schon Angst um mich. Hier will ich nicht zum Arzt, die sprechen alle nur englisch und ich kenn die ärzte gar nicht.
Aber ich bin nur in England versichert im Moment und nicht in Deutschland. Muss ich dafür in Deutschland versichert sein? War vorher privatversichert, jetzt keine Ahnung was ich jetzt bin. Oder ist kurz anrufen auch umsonst oder wie läuft das dann? Soll ich ihn mal anrufen oder lieber nicht? Wird er das auch für sich behalten mit den Suizidgedanken, wenn ich hier in England bin?
Habt ihr sonst noch Tips was ich machen kann?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von RoteTraene98, 20

Hey Weiniii,

deinen Arzt kannst du auf jeden Fall anrufen, das hat erstmal nichts mit der Versicherung zu tun. Gerade wenn er dir sehr sympatisch ist, spricht da nichts dagegen. Am besten, du erkundigst dich nach den Praxiszeiten und bittest dann nach einem Gespräch mit ihm; du solltest erwähnen,dass du dich gerade im Ausland befindest. Ihm schilderst du dann einfach deine aktuellen Probleme.

Haben deine gedrückte Stimmung und deine Suizidgedanken etwas mit dem Auslandsaufenthalt zu tun? Falls ja, solltest du ernsthaft überlegen, das ganze dort abzubrechen. Deine Gesundheit geht vor, und bevor du versuchst, dir irgendwas anzutun, denke bitte vernünftig und komm nach Deutschland zurück. In dem Fall geht deine Gesundheit vor sämtlichen Verpflichtungen vor.

Abgesehen davon solltest du dich dringend irgendjemandem anvertrauen. Beim Freiwilligendienst gibt es bestimmt irgendjemand, mit dem du dich gut verstehst, oder? Bzw. wenn du in einer Gastfamilie lebst, kannst du dich auch an diese wenden. Bestimmt bist du über irgendeine Agentur oder Firma nach Irland gekommen,oder? Auch diese stehen dir sicher für Fragen und Probleme zur Seite.
Und selbst wenn es in Irland niemanden gibt, dann wende dich an jemanden aus Deutschland, egal ob aus Familie, Verwandtschaft oder Freundeskreis. Heutzutage gibt es ja zum Glück viele Möglichkeiten der schnellen Kommunikation.

Auch die Telefonseelsorge steht für dich zur Verfügung, jederzeit. Soweit ich weiß geht telefonieren aus dem Ausland nicht, jedoch kannst du eine Mail schreiben und so an Hilfe kommen. --> http://www.telefonseelsorge.de/?q=node/10

Viel Glück und alles Gute✨

Antwort
von conelke, 20

Anrufen kannst Du ihn auf jeden Fall. Der Anruf wird vermutlich erst mal nur Dich etwas kosten. Du kannst ihm sagen, was zur Zeit mit Dir los ist und er wird Dir dann schon sagen, was Du machen sollst. Aus der Ferne wird er Dich vermutlich nicht therapieren können. Ich denke, wenn es so schlimm ist, solltest Du besser wieder heim fahren und Dich in Deutschland behandeln lassen. Macht ja so irgendwie keinen Sinn. Oder?

Antwort
von Coza0310, 18

Anrufen kannst du ihn. Er wird dir empfehlen, zurück zu kommen und Dich hier behandeln zu lassen. 

Antwort
von archibaldesel, 24

Natürlich kannst du ihn anrufen. Wenn du nicht versichert bist, bekommst du eine Rechnung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community