Frage von kittywashere, 62

Arzt - AU bekommen?

Hallo,

seit ca. einer Woche geht es mir nicht gut.
Klopfende Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, allgemeines Unwohlsein, bin unkonzentriert, nicht voll leistungsfähig und mir ist schlecht.
Übelkeit kann man aber auch von der Symptomliste streichen. Wenn ich etwas habe (egal was) schlägt es mir grundsätzlich auf den Magen und mir wird schlecht.

Wenn ich ein Schmerzmittel einschmeiße geht es für den Tag, aber das ist ja auch keine Lösung.
Mein Job ist körperlich sehr anstrengend (Bäume fällen, Ställe bauen, Säcke schleppen) und ich bin dabei ausnahmslos draußen.

Ich habe nicht das Gefühl, dass es so besser wird. Ich denke, dass es sich bessern würde wenn ich ein paar Tage mit Tee im Bett verbringen würde. Wird wohl eine simple Erkältung sein, aber bei meinem Job ist eine Erkältung doch auch ziemlich hart.

Wenn ich nun wirklich morgen zum Arzt gehe muss ich ja vorher meine Chefin anrufen und ihr Bescheid geben.

Was aber nun, wenn der Arzt der Meinung ist, dass ich mich nicht ausruhen sondern weiter arbeiten gehen soll?
Dann habe ich ja einen unentschuldigten Tag gefehlt oder komme zumindest mit einer Menge Verspätung an wenn ich eben zuvor beim Arzt war.

Ich habe noch nie einen Tag aus gesundheitlichen Gründen gefehlt und ich war auch noch nie beim Allgemeinmediziner, deshalb weiß ich nicht so ganz wie das alles funktioniert.

Außerdem hatte ich Montag einen Urlaubstag, hatte gehofft der Tag würde ausreichen um mich wieder etwas fitter zu fühlen (musste Sa + So auch arbeiten).

Wie läuft das ab beim Arzt? Ich sage, wie ich mich fühle und dass ich gern ein paar Tage im Bett bleiben würde?
Oder wie genau? Wie ist es, wenn ich dann doch zur Arbeit soll?

Danke!
LG

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KeinName2606, 39

Du gehst mal zum Arzt und schilderst deine Probleme. DU entscheidest NICHT, was du hast und wie lange du zuhause bleibst, sondern der Arzt. Der wird dir dann eine Therapie vorschlagen. Wenn es dir wirklich schlecht geht schickt er dich sicher nicht in die Arbeit.

Kommentar von kittywashere ,

Dann lasse ich es lieber sein.
Da ist mir das Risiko auf einen unentschuldigten Fehltag zu groß.. Über die Weihnachtstage habe ich frei. 3 Tage, die sollten wohl genügen um mich auszukurieren. Bis dahin müssen die Tabletten reichen :-)
Danke!

Kommentar von KeinName2606 ,

Wieso solltest du unentschuldigte Fehltage haben? Ich glaube du verstehst  das  Sozialsystem nicht so ganz. Urlaub ist  nicht da um dich auszukurieren!

Kommentar von kittywashere ,

Wenn ich dann zum Arzt gehe und dieser beschließt, dass ich arbeiten soll. Dann komme ich doch zumindest zu spät zur Arbeit, der Arzt macht ja auch erst um 8 auf.

Nein, bei meiner Chefin ist alles etwas anders. Sie versteht bis heute nicht, dass ich das Recht habe zu kündigen (und ich habe zum Ende März gekündigt).. Die Frau ist fast 80 und hat sehr merkwürdige Vorstellungen.

Ich arbeite auch zu oft an Wochenenden, das ist auch nicht so ganz rechtens. Bei meinem Job darf man nicht danach gehen wie es eigentlich sein sollte. Hier ist alles anders.

Kommentar von KeinName2606 ,

Die Chefin kann dir egal sein, es  gibt Gesetze und wenn sie gegen diese  verstößt hat das Folgen. Du bekommst vom Arzt eine Zeitbestätigung, diese Zeit musst du NICHT nachholen. Und wenn du wirklich krank bist dann wird dich kein Arzt in die Arbeit  schicken. Werd erwachsen...

Kommentar von kittywashere ,

Wenn ich hier irgendwas melde wird der Betrieb ganz schnell geschlossen, so viel steht fest. Leider habe ich erst ab April einen anderen Platz und muss so lange schließlich auch irgendwie ein paar Euronen verdienen.

"Wenn ich wirklich krank bin".. Nur sollte eine Erkältung für einen normalen Menschen nicht als Krankheit durchgehen. Allerdings will das Krankheitsgefühl und die Symptome einfach nicht verschwinden.

Nunja, das mit dem Zeitzettelchen wusste ich nicht. Wie gesagt, ich habe noch nie einen Allgemeinmediziner besucht. Habe alles vom Gyn oder Orthopäden machen lassen was ich bisher brauchte oder hatte.
Wenn das so ist, werde ich wohl doch mal hingehen.

Früher, zu Teenie-Zeiten, als ich bei meiner Oma gelebt habe hat sie immer gesagt: "Erwachsene Leute werden nicht krank. Hausärzte braucht man nicht, die sind nur etwas für Mimosen".
Dämlich, aber wenn man damit aufwächst und demnach auch in der Schulzeit nie gefehlt hat, ist das irgendwo noch im Kopf drin.

Kommentar von KeinName2606 ,

Komische Einstellung deiner Oma.  Eine Erklätung ist  sehr  wohl schlimm, denn die Rotzerei will niemand hören und man steckt andere schnell an. Außerdem kann sich auch was schlimmeres, wie eine Lungen- oder Mittelohrentzündung  darauf entwickeln. Ob der Betrieb schließt oder nicht kann dir egal sein, lass dich nicht ausbeuten. Und paar Kranktage die  ohnehin entschuldigt sind fließen auch nicht negativ in ein Arbeitszeugnis ein. Außerdem - wer sagt, dass dieses  überhaupt so gut ausfallen wird wenn die Chefin anscheinend linke Sachen dreht?

Kommentar von kittywashere ,

Meine Chefin mag mich, sehr sogar. Ich bin die liebste Vorzeigearbeitskraft. Die Arbeitszeugnisse schreibe ich. Ich kümmere mich um sämtlichen Papierkram. Staatsanwaltschaft, Bank, Kündigungen, Verträge..
Sie unterschreibt einfach alles ohne zu lesen was ich mache.
Wenn ich sie enttäusche, wird das wohl nicht mehr so sein.

Ich möchte keine Lücke im Lebenslauf. Wenn ich hier weg bin, werde ich mich darum kümmern dass sich mal jemand die Arbeitsrechtslage anschaut und sich um den Hof hier kümmert.
Werde ich schon noch durchstehen und die Erkältung ist mit Sicherheit bald überwunden.
Gehe dann morgen zum Arzt.

Kommentar von KeinName2606 ,

Viel Spaß in deinem Traumland..

Antwort
von Ladriel, 25

Das wird der Arzt nicht tun. Du gehst da rein er untersucht dich und schreibt dich dann eben ein paar tage krank

Mfg Ladriel

Kommentar von kittywashere ,

Was will man denn an Kopf- und Gliederschmerzen untersuchen?
Aber ich lasse es lieber sein mit dem Arztbesuch. Das Risiko auf einen unentschuldigten Fehltag ist mir zu groß. Über Weihnachten habe ich 3 Tage frei und kann mich da richtig auskurieren.

Ich mache diesen miesen Job nur noch bis April, da möchte ich schon ein perfektes Arbeitszeugnis bekommen.
Da kommt ein Krankheitstag ohnehin nicht gut an..

Danke!

Antwort
von Barbdoc, 7

Ärzte sind nicht so dumm, wie du denkst. Schmerzen waren noch nie messbar. Trotzdem wissen Ärzte meistens doch, was Sache ist.

Kommentar von kittywashere ,

Ich habe nicht behauptet, dass Ärzte dumm wären. Sonst hätte ich mich nicht mehrfach von meinem Gyn operieren lassen wenn ich ihm nicht blind vertrauen würde.

Es handelt sich doch nur um eine ganz normale, vielleicht etwas naive Frage, da ich noch nie bei einem Allgemeinmediziner war.

Dafür finde ich es erschreckend, dass man scheinbar nur patzige Antworten bekommt als sei es selbstverständlich wie es ist?
Für Leute wie ich ohne Erfahrung in diesem Bereich ist es vielleicht nicht selbstverständlich.

Kommentar von kittywashere ,

Ich habe nicht behauptet, dass Ärzte dumm wären. Sonst hätte ich mich nicht mehrfach von meinem Gyn operieren lassen wenn ich ihm nicht blind vertrauen würde.

Es handelt sich doch nur um eine ganz normale, vielleicht etwas naive Frage, da ich noch nie bei einem Allgemeinmediziner war.

Dafür finde ich es erschreckend, dass man scheinbar nur patzige Antworten bekommt als sei es selbstverständlich wie es ist?
Für Leute wie ich ohne Erfahrung in diesem Bereich ist es vielleicht nicht selbstverständlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community