Frage von halloichbins098, 107

Artzt anzeigen?

Hallo, ich bin 13 jahre alt und hatte vir ca 6 Monaten eine Operation. Dort sollte mir ein ungefährliches Muttermal am Kopf enfernt werden. Ich war mir damals nicht sicher ob ich das tun sollte, weil ich Angst hatte dort eine Kahle Stelle zu haben.(Es war unter den Haaren) Der Arzt meinte dass es in einer Sternform herausgeschnitten wird und es würden die Haare nachwachsen. Nun nache der OP , bzw jetzt haben meine Mutter und ich bemerkt, dass es weder in einer Sternform herausgeschnitten wurde noch dass Haare nachwachsen. Immer wenn ich vom Friseur komme siet man die Kahle stelle 1,5 Wochen lang sehr deutlich und ich werde auch sehr oft darauf angesprochen. Kann ich den Artzt in irgeneiner Weise anzeigen?

Antwort
von peterobm, 43

ihr wurdet über die OP und deren Gefahren aufgeklärt; ein Erziehungsberechtigter hat unterschrieben. Das Ding ist durch.

Der Arzt meinte dass es in einer Sternform herausgeschnitten wird

der Arzt ist sicher nicht der Operateur; der hat nach gutem Wissen und entsprechend der Lage gearbeitet. 

Versuchen kannst es, nur du/bzw. die Eltern legen sämtliche Kosten vor; was am Ende rauskommt; eher nüscht.

Antwort
von Nordseefan, 28

Nun mach mal halblang.

Der Arzt hat dir/euch also 100%tig versichert, das die Haare sofort und vollständig nachwachsen?

Und was spielt es für eine rolle ob es stern- oder kreisförmig (oder was auch immer) entfentn wurde. Und das es sternförmig ist wurde auch auch zu 100% zugesichert?

Es wurde NIE erwähnt das auch mal was "schiefgehen" kann? Das es dauern kann bis die Haare wieder richtig wachsen?

Dann könnte ihn deine Mutter wirlich anzeigen, aber wegen ein paar Haaren wird da nicht viel dabei rauskommen.

Außerdem fährt man nicht gleich so schwere Geschütze auf sondern redet erst mal mit dem Arzt.

Antwort
von LiselotteHerz, 17

Du bist erst 13 Jahre alt, wenn,, müssen Deine Eltern hier etwas unternehmen.

Generell gesehen, kann man natürlich diesen Arzt verklagen, aber: Der hat mit Sicherheit einen guten Anwalt und sowas kann sich ewig in die Länge ziehen und für den Kläger kommt nicht unbedingt was dabei raus.

Deine Eltern können sich ja mal einen Beratungstermin bei einem Anwalt geben lassen und Dich mitnehmen, mal sehen, was der dazu sagt. Kostet aber was!

Wenn man das nur sieht, wenn Du direkt vom Friseur kommst, gäbe es nicht die Möglichkeit, sich einfach für eine andere Frisur zu entscheiden oder geht das nicht (ich weiß ja nicht, wo genau die Narbe ist). lg Lilo

Antwort
von TreudoofeTomate, 27

Ich versteh das Problem nicht, vorher hat man an der Stelle das sicher auch nicht schön anzusehende Muttermal gesehen. Haare waren da nie.

Sieh's doch eher mal positiv. Das entfernte Muttermal kann nicht mehr "mutieren". Du könntest auch über die Länge deines Haares nachdenken, wenn dich so etwas so sehr stört.

Ich frage mich, wie du damit umgehen wirst, wenn du erst eine Glatze bekommst. Wen willst du dann verklagen?

Kommentar von kugel ,
Ich frage mich, wie du damit umgehen wirst, wenn du erst eine Glatze bekommst. Wenn willst du dann verklagen?

die Eltern - sind ja schließlich die "Macher"

Antwort
von SPIDERSPINN, 45

Anzeigen kann man immer. Hol dir nen Rechtsbeistand der Ahnung von Gesundheitsrecht hat und sprich parallel mit deinem Arzt und sage Ihm dass du dich informiert hast. Dann kannst du dir überlegen was du machst.

Antwort
von kugel, 21

Bei der Frage würde mich wirklich interessieren, wie groß/lang die Narbe ist!

Auf einer Narbe wachsen keine Haare mehr.

Nochmal zum Arzt gehen, ob er die Stelle nochmal aufschneidet und "fester" zusammennäht, also damit die Narbe kleiner wird.

Anzeige wegen Körperverletzung? Wegen dieser popeligen Narbe? Weia!

Überlegt mal, was hätte sein können, wenn aus gutartig plötzlich bösartig wird!!!!

Antwort
von Irina55, 16

Du denkst doch nicht wirklich, dass du gegen die Anwälte eines Arztes ankommst..

Antwort
von flirtheaven, 24

Anzeigen eher nicht, du kannst höchstens versuchen zivilrechtliche Ansprüche geltend machen.

Antwort
von Otilie1, 34

anzeigen würde ich nicht gleich - sprecht doch erst nochmal mit diesem arzt.

Antwort
von Cougar99, 27

Wenn jemand etwas unternehmen kann, dann deine Eltern, als Kind kannst du nicht selbständig Rechtsgeschäfte setzen.

Antwort
von Nightlover70, 34

Zunächst mal würde ich den Arzt befragen was er denn nun dazu zu sagen hat.

Antwort
von Kindred, 38

Ok. Du willst so einen Stress machen wegen ein paar Haaren? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community