artikel bei marken namen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist ein schwieriges Kapitel.
Ich bin beispielsweise auch "die Cola" gewohnt und habe es selten anders gehört.
Am besten ist es zu erklären, wenn (zumindest eine Zeitlang) noch ein anhängendes Wort mit der Marke oder der Firma verbunden war wie z.B. bei Aldi, das ja lange Zeit weit und breit als "der Aldi-Markt" betitelt wurde.

Bei Lux hat man die Seife im Hinterkopf. Bei McDonald sieht man unwillkürlich den Clown vor sich und sagt "beim MacDonalds" oder nur "bei", indem man sich den Artikel einfach spart. Das tut man sowieso sehr oft: bei Karstadt, bei A&O, bei Kaisers.

Bei den Limonadengetränken könnte es mit einer automatisch mitgedachten Flasche oder Dose zusammenhängen, während das Bier eben Neutrum ist und jede Biermarke normalerweise auch. Wein hingegen ist gewöhnlich maskulinum.

Wenn etwas durch eine andersprachige, in der dortigen Grammatik vorbelegte Endung ein Genus hat, wird dies meist übernommen: die Sangria, der Cognac.

Doch es gibt auch eine Reihe von regionalen Eigenentwicklungen, wo genügend Leute etwas einfach lange genug gesagt haben, dass es sich durchgesetzt hat, selbst wenn man an sich den Eindruck hat, es stimme nicht. Z.B. sagt der Schweizer "das Praliné" und "das Tram", was beides bei uns eher femininum ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Cola würde ich die Cola sagen..
Genauso wie bei Fanta und Sprite.
Aber bei Redbull das und nicht die..
Ich denke bei Getränken eher die z.B auch die Capri-Sonne.
Aber bei Läden natürlich kein Artikel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind namen, da kann man nicht gross was sagen
Der hans
Die hilde
?Der? Armani?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?