Frage von ameryjoline, 41

Artikel bei gewerblichen Verkäufer gekauft. Einwurfeinschreiben angeblich zugestellt, aber nicht bekommen. Was nun?

Antwort
von ameryjoline, 32

Also, das Einwurfeinschreiben wurde lt. Sendungsnummer angeblich am 05.01.16 zugestellt. An dem Tag habe ich die Postbotin persönlich gesehen, da ich ein weiteres Päckchen bekommen habe. Es ist kein Einwurfeinschreiben dabei gewesen. Kann also auch nicht aus dem Briefkasten geklaut worden sein, weil die Postbotin mir die ganze Post persönlich übergeben hat. Zudem ist die Postbotin sehr zuverlässig, glaube also auch nicht, dass sie was unterschlagen hat.

Der Ebayer ist gewerblich. Und in seinem Absatz steht: Die Lieferung erfolgt zu den jeweils im Angebot ausgewiesenen Versandkosten. Sofern der Kunde Verbraucher ist, tragen wir unabhängig von der Versandart in jedem Fall das Versandrisiko. Sofern der Kunde Unternehmer ist, gehen alle Risiken und Gefahren der Versendung auf den Kunden über, sobald die Ware von uns an den beauftragten Logistikpartner übergeben worden ist.

Bedeutet das, dass ich mein Geld wiederbekommen könnte oder habe ich nun doch Pech gehabt?

Eigentlich könnte er doch auch das Einschreiben zu einem Freund schicken und diesen wird dann zugestellt. Eine Adresse steht doch nirgends oder?

Über Antworten und Ratschläge freue ich mich...

Antwort
von derhandkuss, 31

Der Zusteller der Post bestätigt Dir mit seiner Unterschrift, dass das Einwurf-Einschreiben beim Empfänger in den Briefkasten / ins Postfach eingelegt wurde. Ob der Empfänger dieses Einschreibens nun die Sendung tatsächlich selbst in Empfang genommen hat oder nicht, ist unerheblich! Rechtlich gesehen gilt durch die Unterschrift des Zustellers die Sendung als zugestellt!

Kommentar von ameryjoline ,

Also ist das jetzt mein Pech, obwohl der Verkäufer gewerblich ist? Muss er es nicht eigentlich nachverfolgen, wenn ich es nun nicht bekommen habe? Also die Postbotin ist es definitiv nicht gewesen, sie habe ich ja persönlich an diesem Tag gesehen.

Antwort
von derhandkuss, 24

Nein, das ist garantiert nicht Dein Pech! Der Empfänger hat Pech gehabt! Der Zusteller hat bestätigt, dass die Sendung in den Briefkasten / ins Postfach eingelegt wurde. Damit hat der Empfänger ein Problem - nicht Du!

Kommentar von ameryjoline ,

Du Witzbold ich bin ja der Empfänger. Bekommt der Absender denn einen Zettel mit der Unterschrift. Die Postbotin kenne ich sehr gut. Sie kommt jeden Tag. Und wie gesagt, ich habe sie persönlich gesehen und am angeblichen Zustelltag war kein Einschreiben dabei. Sie würde mir auch bestätigen, dass ich seitdem ich dort wohne noch nie ein Einschreiben bekommen habe. Ich wohne auf dem Land mit 500 Einwohnern. Da kennen sich alle. ..

Kommentar von miezepussi ,

Wer lesen kann ist klar im Vorteil! Der Fragesteller ist der Empfänger.

Antwort
von Gothictraum, 22

das ist seltsam, vielleicht ist ja was bei der Post schief gelaufen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community