Frage von Tinker1993, 52

Artgerechte Haltung Zwergkaninchen?

Hallo ich bin 22 Jahr alt und möchte gerne mit meinem Freund zwei Zwergkaninchen holen. Ich habe jedoch ein paar bedenken wegen der Haltung der Kaninchen und bräuchte deshalb euren Rat. Wir wohnen in einer 80m2 Wohnung mit langem Balkon. Für die Hasen würde ich einen doppelstöckigen Käfig holen so ca 130x50 und halt zweigeschossig. Die Kaninchen dürften sobald wir zuhause sind in der Wohnung frei laufen (Kabel sind abgesichert). Das Problem ist nur das wir fast nur Fliesen in der Wohnung haben und ich nicht weis ob das schlimm ist. Zusätzlich würde ich noch einen Hanfteppich auslegen und einen kleinen Käfig wo Futter und Trinken sowie ein kleines Häuschen drin steht. Auch bin ich am überlegen den Balkon Kaninchen sicher zu machen. Jedoch ist er mit Steinfliesen wo ja die Steinchen so ein bisschen raus stehen wo ich auch nicht weis ob das ein Problem ist. Füttern würde ich die Kaninchen vor allem mit frischem Gemüse. Nun meine Frage. Denkt ihr das ist für die Kaninchen eine gute Haltung oder eher nicht?

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 22

Hi Tinker,

schön das Du Dich vorher über Kaninchen bzw. ihre Haltung informierst, und nicht wie die meisten erst danach, wenn sie oft schon viele oder schlimmer Fehler gemacht haben! ;)

Diese Haltung wäre noch Verbesserungswürdig...

Da Kaninchen sehr bewegungsfreudige Tiere sind, die immer genug Platz brauchen, vorallem nachts, ist die Haltung in einem Käfig nicht möglich ohne sie damit zu quälen. Kaninchen wollen sich rund-um-die Uhr frei bewegen können und das nicht nur abends wenn ihr von der Arbeit oder so nach Hause kommt. Kaninchen wollen rennen, springen, erkunden und wollen sich auch mal aus dem Weg gehen können. Das können sie in keinem Käfig, auch nicht in einem Doppelstöckigen, also lass den besser weg und hole einen normalen den Du vorne komplett hochklappst. Käfige kann man immer nur als Klo und Futterstele nehmen, nicht als alleinigen Wohnraum. Und auch passen all die Beschäftigungsmöglichkeiten, wie Häuser, Brücken, Tunnel, Äste und eine Buddelkiste in keinen Käfig.

Kaninchen sollten, damit sie glücklich sind, lange leben, und keine Verhaltensstörungen bekommen, in einem Gehege leben. Dies sollte in Innenhaltung mind. 2qm je Tier aufweisen, auf einer Ebene sein und immer zur vollen Verfügung stehen. Du brauchst also mindestens 4qm auf einer Ebene, aber das sind die mindestmaße; mehr wäre wirklich besser, das merkt man schon nach kurzer Zeit...
Es ist daher besser sich einen normalen Käfig als Klo und Futterstelle für Heu zu holen (Vorderteil ganz hochklappen), und 1-2 Freilaufgehge (je 25€) und diese am Käfig rechts und links zu befestigen, oder damit einen Teil des Raumes abzutrennen.

Nur Fliesen ist schlecht. Manche Kaninchen laufen zwar auch über rutischem Boden, aber manche machen und wollen es nicht (2 von meinen 3 Kaninchen machen es nicht, da zu unsicher). Zudem kommt, das Kaninchen sehr gerne schnell rennen und Hacken schlagen wollen, was sie auf einem rutschigen Boden nicht können. Als Fluchttiere wollen und müssen sie schnell wegrennen können. Daher schau das Du in dem Gehege Teppich auslegst, bei dem Die Kanten außerhalb des Gehegegitters sind damit sie diese nicht anknabbern können XD
Bedenke das Kaninchen nicht nur Kabel, sondern auch manche Möbel und oft Tapeten anknabbern! XD

Gemüse ist gut, das ist sehr wichtig! Die Hauptnahrung ist Heu (vorallem für den Zahnabrieb und die Verdauung), was immer vorhanden sein muss und täglich muss Grünzeug (zB. Wiese, Kräuter, Löwenzahn) und Gemüse gegeben werden, sowie ab-und-zu Obst. Bitte kein Fertigfutter, Knabberstangen Drops & Co. verfüttern, da es auf vielerleiweise schädlich ist! Ebenso keine Salzlecksteine kaufen, die sind überflüssig und bei übermäigem Verzehr sogar giftig; alle Mineralien bekommen sie aus Frischfutter ;)
Kleiner Tip: Leckerchen kann man sich mit einem Dörrautomat ganz easy selbst machen: einfach zB. Äpfel, Pastinaken, Möhren oder Bananen in ca. 3mm dicke Scheiben schneiden, 6-10 Std in den Dörrautomat, und schon hat man gesunde Leckerchen :D

Bitte beachte noch, das man keine Kaninchen in Tierhandlungen kaufen sollte! Denn die Tiere von da wurden meist zu früh von der Mutter getrennt, was ihrem Sozialverhalten und vorallem ihrem Imunsystem schadet, wurden immer auf zu wenig Platz gehalten und nur mit diesem Fertigmüll gefüttert. Zudem kommt, das die Tire vorallem hinter den Kullissen erbärmlich gehalten werden, und sogar oft nicht mal professionell gezüchtet wurden, sondern nur wahllos vermehrt, sodass die Tiere oft irgendwelche Krankheiten haben. Wie die Zustände da sind, kannst Du dir hier anschauen: http://heimtierhandel.petadeutschland.de/
Holt man sich Tiere aus dem Tierhandel so zahlt man nicht nur zu viel und bekommt meist keine korrekte Beratung, sondern man unterstützt mit dem Kauf dort auch noch diese tierquälerische und unkorrekten Handlungen.
Bei den meisten Züchtern ist das nicht viel besser, darum rate ich auch generell da von einem Kauf ab.
Kaninchen (oder auch generell Tiere) sollte man sich Tierheim kaufen. Die sind zwar nicht so schön präsentiert wie im Tierhandel, aber deswegen keineswegs weniger Wert ;) Wer Tiere, indem Fall Kaninchen, von dort kauft dem wird kein Geld aus der Tasche gezogen (Preis korrekt und ohne Gewinn) und vorallem schauen die, dass es dem Tier in Zukunft gut geht. Kauft man dort, unterstützt man keine Tierqälerei oder so, sondern eine wirklich gute Sache. Zudem finde ich, das man erstmal den ganzen heimatlosen Tieren ein Zuhause geben sollte... Da die Tierheime meist voll von Kaninchen sind, wirst Du da bestimmt fündig werden! XD
Alternativ gibt es auf ebay Kleinanzeigen viele Privatleute die ihre Tiere sehr schlecht halten (ist schon meist Tierquälerei), und die aus dieser Haltung dringend gerettet werden müssten; also kannst Du auch mal da nachschauen. Da auf ebay Kleinanzeigen aber auch Züchter sind, musst Du genau hinschauen da sich nicht jeder als "Züchter" zu erkennen gibt. Fall nur nicht drauf rein was Dir irgendwer beim Kaninchenkauf erzählt: "sie mögen nur Fertigfutter" - "der mag keine Artgenossen" - "die beiden Weibchen verstehen sich 1a", uvm: das ist fast immer alles gelogen um die Tiere loszuwerden... Und auch angeblich kastrierte Männchen sind nicht immer kastriert, daher am besten nach dem Kauf direkt zum Tierarzt. Da sollten sie eh vorgestellt werden, um Krankheiten wie zB. Parasitenbefall/ Milben ausschließen zu kännen und um halt wirklich das Geschlecht nachschauen und eine Kastration bestätigen zu lassen...

Schau bei der Wahl Deiner Kleinen bitte auf das passende Geschlecht und das passende Alter.
Das Alter sollte in etwa gleich alt sein und bei der Konstellation sollte man beachten, keine 2 Weibchen zu holen oder unkastrierte Männchen. Gut gehen 1 Männchen und 1 Weibchen, oder 2 (früh-) kastrierte Männchen. Kennen sich die Tiere nicht, dann müssen sie noch (Stichwort:) Vergesellschaftet werden.

Und impfen nicht vergessen! Sie sollten gegen Myxomathose und RHD geimpft werden, was beides ansteckend ist und meist qualvoll und tödlich endet. RHD ist auch über den Menschen, Mücken und Frischfutter übertragbar, weswegen Kaninchen in Innenhaltung davor nicht geschützt sind...

Halte bitte immer ein Auge auf Deine Kaninchen also beobachte sie immer gut, da sie Krankheiten/ Schmerzen meist nicht direkt anziegen sondern versuchen das so lange wie möglich zu verbergen. Ist ein Kaninchen krank, dann muss es in 99% der Fälle eigentlich sofort zum TA, da es sehr anfällige Tiere sind...

So, ich hoffe ich haben nichts vergessen XD

Ansonsten findest Du unter folgenden Links alles Wissenswerte zu artgerechter Kaninchenhaltung:

  • kaninchenwiese.de
  • diebrain.de/k-index.html

Viele Grüße

Antwort
von Viowow, 22

hallo:)

deine überlegungen sind nett, und es ist toll, das du dich vorher informierst. leider ist das was du da überlegst aber keine artgerechte haltung.
kaninchen brauchen permanent auf einer fläche 6 m2 in aussenhaltung(balkon) ,oder 4m2 in innenhaltung. mal laufen lassen, wenn du zuhause bist reicht für kaninchen nicht. auch ein zweistöckiger stall ist allenfalls als schutzhütte in einem grossen gehege zu benutzen.
wusstest du, das kaninchen den gleichen bewegungsdrang haben wie katzen?
nur das bewegungsmuster unterscheidet sich.

schau am besten mal auf diebrain.de und kaninchen-info.de
dort findest du alles wichtige zur kaninchen haltung und tolle ideen zum gehegebau.

lg vio

Antwort
von nicinini, 27

In Käfig Nähe und auch auf dem Balkon kann man auch einen alten Teppich hinlegen (nur aufpassen das der nicht gefressen wird) ansonsten klingt es doch schon ganz gut. Ob das mit jederzeit frei laufen so umsetz bar ist ist fraglich ich würde also dir Konzentration darauf legen ein zimmer besonders kaninchenfreundlich zu gestalten.

Antwort
von Maxipiwi, 26

Das mit den Fliesen ist schon ungünstig,da die Hoppelchen darauf rutschen.Sie flitzen gerne.Ein großer Teppich wär da angebracht.Vielleicht noch eine Kiste mit Sand zum Buddeln.

Antwort
von meini77, 23

Das hört sich schon mal recht gut an, was Du da vor hast.

Wichtig ist, daß pro Kaninchen 24 Stunden am Tag mindestens 2 Quadratmeter Freilauf zur Verfügung stehen.

Manche Kaninchen können auf Fliesen gut laufen, andere nicht. Angenehmer ist für sie in jedem Fall, wenn sie einen Teppich haben.

Ich habe mir zu diesem Zweck einen gebrauchten Teppich bei EBay gezogen. War ein echter Perser, 2 x 3 Meter für 5 EUR. Manchmal bekommt man so ein Schnäppchen.

Für Einsteiger ist die Seite www.diebrain.de sehr empfehlenswert. Da steht alles Wissenswerte drin für den Start.

Kommentar von Ostereierhase ,

Bei Teppich bitte auf 100% Baumwolle oder andere Naturfaser achten. Plastikfasern können nicht verdaut werden, wenn der Teppich angenagt werden sollte. Längere Fasern können den Darm aber lebensgefährlich schädigen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten