Frage von selin55, 73

Art von Narkose nach Unterschreiben noch möglich?

Ich hab am Montag eine Operation. Zur Auswahl standen mir die "normale" Narkose, die wir alle kennen und die Teilzeitnarkose, die über das Rückenmark gespritzt wird und betäubt. Gewählt hatte ich die Teilzeitnarkose, allerdings würde ich das nun gern ändern, weil mir darüber im Nachhinein nur negativ berichtet wurde.

Kann ich das am Tag der OP noch ändern lassen? Ist das möglich?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Schlauchmayer, 46

Für gewöhnlich wird die Vollnarkose ohnehin als alternative Betäubungsmethode in der Rückhand gehalten, falls es bei der Rückenmarksanästhesie zu Problemen kommt.

Dennoch ist ein Abklären Tage vor der OP besser. Schreib doch einfach eine Email an die Anästhesieabteilung des Krankenhauses und bitte, dass sich jemand mit dir wegen der Sache in Verbindung setzt. Da kannst du ja Operation und Termin angeben.  Sollte bis heute abend niemand antworten, ruf einfach selber an.

Vorteil des Vorgehens ist, dass die vorher in der Lage sind, sich die Unterlagen anzuschauen und dann den einfachsten Weg für alle zu finden. Möglicherweise brauchst du am OP-Tag nur eine Unterschrift zu setzen, wenn sie ohnehin alles vorliegen haben. Wenn nicht, musst du dich nochmal ins Krankenhaus begeben, um nochmal zu reden oder dich untersuchen zu lassen.

Antwort
von xNeco, 48

Ob es am Tag der op noch änderbar ist, weiß ich nicht. Aber frag einfach mal deinem behandelten Arzt/chirurg (wirst ihn vor der op bestimmt nochmal sehen). Mit Glück kannst du dich doch noch um entscheiden.

Antwort
von Barbdoc, 34

Du siehst den Anästhesisten auf jeden Fall bevor die Narkose beginnt. Ich gehe davon aus, daß man auf deinen Wunsch eingehen wird. Vielleicht gelingt es dir, den Narkosearzt vorher noch telefonisch zu erreichen, dann hast du Sicherheit. Alles Gute B.

Antwort
von Maimaier, 45

Als Patient kannst du deine Meinung jederzeit ändern, es geht ja auch um deine Gesundheit. Aber für die Planung der Operation ist es vielleicht besser, wenn du das gleich mitteilst.

Antwort
von Coza0310, 37

Nein. Eine Aufklärung hat beiplanmäßigen Eingriffen 24 Stunden vorher zu erfolgen. Gehe doch einfach noch einmal in die Anästhesiesprechstunde.

Antwort
von jakkily, 34

Am Besten ist es, wenn du dich diesbezüglich noch mal mit dem zuständigen Arzt in Verbindung setzt. Die werden dir sagen können, ob es noch möglich ist dich umzuentscheiden.

Ich weiß ja nicht, inwiefern das Einfluss auf die Voruntersuchungen hat und da ist es ja besser im Vorhinein planen zu können.

Wir können hier nur spekulieren und damit ist dir nicht geholfen.

Ich denke mal ein Anästhesist wird so oder so anwesend sein, egal ob Teil-oder Vollnarkose.

lg, jakkily

Antwort
von LotteMotte50, 24

Am besten du sprichst gleich mit einer Krankenschwester wenn du in das Krankenhaus gehst ich drück dir die Daumen das es noch klappt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten