Armenien Resolution?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zur  Armenien-Resolution.

Immer wirde Spricht man in diesem Zusammenhang von dem Jahr 1915. Tatsächlich begann die Ver4folgung der Armenier schon sehr viel früher: 

In den Verträgen von San Stefano – März 1878 – und Berlin – Juli 1879 – wurden die Armenier erstmals in einem internationalen Abkommen erwähnt. Das Drama der Armenier begann schon 1880 in Ostanatolien; die Armenier weigerten sich, die >>legalisierten<< Schutzgelder an die Kurden zu zahlen. Bei den Massakern in den Jahren 1894 bis 1896 kamen mehr als 200 000 Armenier um. Bereits im April 1909 waren die Armenier in Kilikien wieder Ziel einer Ausrottungskampagne, 200 Dörfer wurden zerstört. Im Januar 1915 begann die Entwaffnung der armenischen Soldaten. Die Zwangsdeportation von Armeniern startete April 1915 mit der Bevölkerung Zeytun. Vom türkischen Innenminister Mehmet Talaat Pascha ist ein Dokument vom 15.09.1915 überliefert, das den Plan der Extermination beleuchtet: >>An die Präfektur von Aleppo: Wie bereits mitgeteilt, hat die Regierung des Cemyet (Komitee für  Einheit und Fortschritt) die Ausrottung aller in der Türkei lebenden Armenier beschlossen.<<

Journalisten, Ärzte, Militär, Techniker wurden bei ihrer Tätigkeit in der Türkei mit dem Armenierproblem konfrontiert. Die Hilflosigkeit dieser Menschen aus Ungarn, Österreich und Deutschland vertieft die Grausamkeit des Geschehens. Ein Mann aus Preußen, General Otto Liman von Sanders, hatte die Courage, er sagte >>Stopp!<<, er erfuhr im November 1916 von
Armenierdeportierungen in Smyrna. Von Sanders schickte seinen Stabschef zum türkischen Oberpräsidenten (Wali) mit der Mitteilung, dass er keine Deportation dulden würde. Er werde jeden Transport mit Waffengewalt verhindern; die Türken stellten die Verhaftungen in Smyrna ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Türken wollen nicht erniedrigt werden.
So wie Kurden und Armenier.
Türken hassen Kurden weil sie recht haben.
Und weil sie stolz sind das was sie sind.
Türken hassen Christen und Aleviten wegen ihr glauben.
Deswegen diese Mitleidlose Deputation an den Armeniern.  
Nicht alle aber viele Türken hassen sie weil die Kurden und Armenier Recht haben.
Türken sind zu stolz um sich zu Entschuldigen und geben nie auf egal ob der andere recht hat oder nicht.
Sie können auch nicht die Geschehnisse ändern. Passiert ist passiert.
Sie sehen Kurden und Armenier als Feinde.
Dabei wollen Kurden und Armenier nur ihre Rechte zurück.
Sie können und wollen ihre Rechte nicht zurück geben weil sie nicht wissen wie viel Geld sie dabei verlieren werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Türken die Wahrheit verschweigen und versuchen alles zu vertuschen, aber klappt nicht so wirklich da sehr viele Länder den Völkermord anerkannt haben und den Türken passt es halt nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie die Wahrheit nicht ertragen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?