Frage von lena131,

arm nach außen biegen

hallo :) ich habe schon vor einiger zeit bemerkt,dass ich meinen arm so komisch nach außen biegen kann.ich mach ihn erst gerade und drück ihn dann einfach durch.ich find das sieht irgendwie komisch aus.nun wollte ich mal fragen,warum das so ist. ich hab mir den arm nie gebrochen oder so.das tut auch nicht weh.ich kanns einfach ;) wisst ihr vielleicht,warum ich das kann? danke schon mal im voraus ;)

rechts das gerunzelte ist der ellenbogen
rechts das gerunzelte ist der ellenbogen
Hilfreichste Antwort von LovesBFR,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das Bild ist ja geil :-D Manche Leute können das einfach von Geburt an. Das ist nicht ungesund oder sonst was, nennt sich "überstreckbare Gelenke". Du bist was besonderes ;-)

Antwort von emily2001,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo,

diese Frage hatten wir schon vor einer Weile.

Es handelt sich bei Dir um ein Hypermobilitätssyndrom (nicht weiter schlimm!), Du bist nicht krank, es ist eine Veranlagung!

siehe Wikipedia:

Hypermobilität Hypermobilität.

Als hypermobil oder hyperflexibel wird eine Person bezeichnet, bei welcher die Gelenke und Bänder über das alters- und geschlechtsbezogen normale Maß hinaus bewegt werden können.[1] Diese Eigenschaft hat keinen Krankheitswert per se.

Man unterscheidet verschiedene Arten der Hypermobilität:

die lokale, also auf bestimmte Körperabschnitte begrenzte Hypermobilität, die Folge z. B. einer Verletzung sein kann,
die generalisierte Hypermobilität, die alle Bereiche des Bewegungssystems betrifft und z. B. durch eine angeborene Bindegewebsschwäche wie das Marfan-Syndrom oder durch bestimmte Krankheiten wie das Ehlers-Danlos-Syndrom verursacht  sein kann,

und die essentielle Hypermobilität, die ebenfalls angeboren ist, für die es aber keine erkennbare Ursache gibt.

Die letztgenannte Form der Hypermobilität kommt bei Mädchen häufiger (ca. 15% der Frauen) als bei Jungen vor. Als Ursache dieser Form der Hypermobilität vermutet man eine zentralnervöse Fehlsteuerung der Bewegungsprogramme, die dazu führt, dass die ausgeführten Bewegungen nicht richtig koordiniert werden können und daher eine Laxizität entsteht.

Eine Hypermobilität kann nicht ursächlich behoben werden. Sie ist in aller Regel erblich veranlagt. Wenn sie einen Krankheitswert besitzt (also Beschwerden verursacht) werden diese als Hypermobilitätssyndrom bezeichnet.[2]

Ich hoffe, Dir geholfen zu haben,

Bei nächsten Arztbesuch frag mal dem Kinderarzt, was zu beachten ist in Deinem Fall...

Gruß, Emmy

Kommentar von lena131,

hey,danke für die antwort.hab leider schon den stern vergeben,aber hast mir auch echt geholfen :)

Antwort von Soraya1234,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

OH MEIN GOTT DAS KANN ICH AUCH.

echt ;-) ich kann den sogar um 360° drehen. Also, einfach so die rechte hand nach rechts drehen und drehen, und am Ende zeigen die Finger wieder in die gleiche Richtung. Wenn du das auch kannst, haben wir das gleiche Dings ;-D. Ich hab allerdings nie meinen Arm gebrochen oder so.

Antwort von kaeptnblaubaer1,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich kann das auch und weiss auch nicht, warum. Kann ihn auch um 360° drehen! :)

Kommentar von Soraya1234,

wow Gleichgesinnte ^^

Antwort von Superkeks999,

hey ich auch. kein arm gebrochen und kann ihn auch um 360 grad drehen. aber mir gefällt es nicht denn immer wenn ich mich melde zeigt der nichtgenau nach oben sondern schräg sodass es aussieht als zeig ich irgendwo hin xD meine freunde findens lustigekelig aber wir sind halt was besonderes ^-^

Antwort von LaylaxD2,

Also eig. hast du Gummiknochen das hat mein cousin auch und der kann auch komische sachen machen unso also nix schlimmes :)

Antwort von DankeeDoodle,

kann ich aber auch :p

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community