Frage von leowan, 235

argumente gegen deutschland?

hallo community ich suche argumente gegen deutschland und benötige dabei eure hilfe weio mir nicht viel einfällt. habe nur atomkraftwerke und das wetter als argument kann mir jemand helfen :)

VIELEN DANK IM VORRAUS

Antwort
von SteffiBochum, 63

Hallo! 👋â˜ș

*Wenig Herzlichkeit gegenüber fremden Menschen (z.B. aus der Nachbarschaft) im Gegensatz zu Menschen aus südlicheren Ländern.

*kleine bzw. niedrige Zäune werden um die Grundstücke gezogen, um den eigenen Besitz zu kennzeichnen/ sichtbar von denen anderer zu trennen. "MEINS! Ab da drüben ist der Nachbar für die Höhe des Rasens verantwortlich!" 😜😂😉

*kleinkariert

*Saubermann-Gärten: Nichts darf unkontrolliert wachsen und alles muss unbedingt gestutzt werden. 😂

*Generationen nach Hitler hängt dem Deutschen diese Vergangenheit immer noch nach: der Deutsche soll/will seinen Patriotismus nicht öffentlich zeigen, um z.B. nicht als Nazi bezeichnet zu werden. Lediglich zur WM- und EM-Zeit des Männerfußballs zeigen Deutsche "Vaterlandsliebe".

*Kaum Zivilcourage (ich glaube nicht, dass das ein speziell deutsches Ding ist, aber in Deutschland ist es schon ausgeprägt).

Es handelt sich bei allem Genannten um Verallgemeinerungen. Außerdem ist es aus meiner eigenen Sicht geschrieben, nicht jeder muss das genauso sehen.

Antwort
von Accountowner08, 37

Deutsche sind unhöflich, unsensibel und herrschsüchtig.

Deutsche können sich nicht in andere hineinversetzen.

Deutsche sind nicht sehr gastfreundlich und eher fremdenfeindlich. Sie halten sich für die besten.

Deutschland hat von 1933 bis 1945 den grössten Massenmord aller Zeiten begangen. Deutschland hat 1939 ganz alleine einen Angriffskrieg begonnen, der insgesamt ca. 60 Millionen Leben gekostet hat.

In Deutschland bleiben die armen arm und die Reichen reich.

Kommentar von pimpmymobile ,

Die Armen bleiben arm, weil sie sich zu sehr auf unserem allzu großzügigen Sozialsystem ausruhen und zu faul sind, sich Bildung anzueignen, die hier jedem offen steht. 

Kommentar von Nunuhueper ,

Bei solcher Anhäufung von Hass gegen alles was deutsch ist, würde ich als kollektiver Massenmörder schnellstens auswandern, vielleicht nach Kolumbien oder Philippinen, die sollen dort gastfreundlicher sein.

Kommentar von Accountowner08 ,

Interessant, dass du dich als Massenmörder outest...

Kommentar von Nunuhueper ,

 Ein kollektiver Massenmörder warst auch Du, wenn Du deutsche Vorfahren hast. Lies mal genauer.

Kommentar von Accountowner08 ,

habe ich aber nicht!

Kommentar von Accountowner08 ,

...und wohne auch nicht in Deutschland, nur zu deiner Info, von wegen auswandern, du Schlaumeier...

Antwort
von pimpmymobile, 24

Gegen Deutschland habe ich absolut nichts, im Gegenteil: Deutschland ist sowohl landschaftlich als auch kulturell so ziemlich das schönste Land der Erde. Hier haben wir alles: Berge, Wald, Meer, ĂŒppige Vegetation, viele Tierarten, angenehmes Klima, nur wenige Klimakatastrophen im Vergleich zu anderen LĂ€ndern (keine Erdbeben, keine Hurricans, keine Tsunamis etc. bis auf die paar Überschwemmungen abgesehen).

Deutschland ist ein reiches Land mit herausragenden Technologien, einer unwahrscheinlichen Freiheit, auch Meinungsfreiheit (siehe Fall Böhmermann), einer Glaubensfreiheit, einem starken Grundgesetz, einer hohen Sicherheit (wenige Attentate im Vergleich zu anderen LÀndern z. B. Frankreich, USA etc.) und einem hohen Entwicklungspotential.

Was mich aber stört, sind die vielen Menschen, die es nicht mehr zu schĂ€tzen wissen, in einem so schönen Land zu leben, die an allem etwas zu meckern haben, weil sie extrem egoistisch und raffsĂŒchtig sind, ihren Nachbarn und ihren NĂ€chsten hassen, neidisch bis zum geht nicht mehr sind und Luxussorgen haben.

Die zunehmende Verrohung und die zunehmende Faulheit lĂ€sst mich auch nicht auf Besserung hoffen. Viele Menschen, die heute arm sind, sind es zum allergrĂ¶ĂŸten Teil selber schuld, weil sie sich in ihrer Kindheit nicht um ihre Bildung gekĂŒmmert haben, zu faul waren, fĂŒr die Schule zu lernen, zu faul, eine Ausbildung zu machen, zu unflexibel sind und einfach keinen A*** mehr in der Hose haben, auch unangenehme Dinge zu tun. 

Deutschland bietet fĂŒr jeden Bildung und auch Arbeit, wenn er es denn will und wenn er bereit ist, auch mal ĂŒber seinen Tellerrand hinwegzuschauen, flexibel zu sein und fleißig zu sein.

Antwort
von atzef, 41

Atomkraftwerke werden immerhin stillgelegt...

In welchem Zusammenhang denn? Anhand welchen Kriteriums?

Antwort
von kaier, 111

Unfreundliche Menschen; regen, Kälte, schlechtes Wetter; Busfahrer in Berlin (und sicher auch anderswo in D)...

Kommentar von pimpmymobile ,

schlechtes Wetter? Wo lebst du? Bis Ende September hatten wir noch mehr als 30 Grad.

Antwort
von MickyFinn, 19

Die Linkspopulistische Medienlandschaft

Antwort
von voayager, 42

Deine Frage ist recht schwammig, daher bis zu einem gewissen Grad diffus. Dennoch möchte ich sie beantworten:

  • Kriegstreiberei
  • Weltmachtsgelüste
  • brutale Sozialdemontage
  • Aushöhlung der ohnehin dürftigen Demokratie
  • Paragraphenreiterei -Vorschriftenflut - wuchernde Bürokratie
  • unfreundliche, ungastliche Menschen
  • Spießbürgerlichkeit, Vereinsmeierei
  • Staatsgläubigkeit
  • Autoritätsgläubigkeit
Kommentar von atzef ,

Kleiner Hinweis: Die Mauer ist weg! Du kannst also jederzeit hinfahren, wo du es für besser hältst. Wo wäre das denn? In Putins Russland? Auf Kuba? Was hält dich auf?

Kommentar von voayager ,

Ich kann weder Russisch noch Spanisch, die Überfahrtskosten kĂ€men hinzu plus Wohnungsauflösung (Verlust des Mobiliars) usw.

Antwort
von priesterlein, 125

Demokratie, Kapitalismus, Religionsfreiheit, bei deiner Frage fehlen echt die Angaben, fĂŒr WEN, also fĂŒr welchen Standpunkt man diese Argumente sammelt. "Gegen" Deutschland MUSS auf einer Wertvorstellung basieren, der Deutschland entgegensteht und ich ĂŒbersehe die Nennung dieses Wertestandpunkts irgendwie.

Zudem sagen mit deine "Atomkraftwerke" ohne jede Einstufung, WAS daran schlecht sei, nichts. Was soll damit sein? Ist Frankreich da angenehmer? Was deutet auf den gewollten Wert hin, den vertretenen Standpunkt?

Ansonsten: Die von den Sozialisten angestoßene Verarmung der Gesamtbevölkerung ist schon schrecklich und könnte ein Argument gegen Deutschland sein, falls es denn nicht fast ĂŒberall sonst ebenso wĂ€re.

Kommentar von leowan ,

atomkraftwerke sind schlecht und verschmutzen usnere umwelt EGAL WIE VIELE UND WO sie sind

Kommentar von priesterlein ,

Ok, Kohlekraftwerke wären natürlich besser.

Kommentar von leowan ,

das habe ich nicht gesagt priesterlein :)

Kommentar von Matermace ,

Welche Sozialisten haben denn wann die Verarmung angestoßen?

Kommentar von priesterlein ,

SPD, die EinfĂŒhrung von Hartz 4 2002 war ein ziemlich großer Schritt in diese Richtung.

Kommentar von Matermace ,

Und wann?

Kommentar von Matermace ,

Das hat aber nichts mit Sozialismus zu tun, auch nicht mit Sozialdemokratie. Das war Neoliberalismus vom Feinsten^^

Kommentar von priesterlein ,

Oh, ich habe nichts vom Sozialismus geschrieben, ich mochte den Sozialismus damals, auch wenn er leider missbraucht und vergewaltigt wurde.

Kommentar von voayager ,

absurd was du da schreibst. Sozialisten haben in Gesamtdeutschland nie eine Regierungsbeteiligung inne gehabt. Was du wahrscheinlich meinst, dass ist die sPD, die so rein garnichts mit Sozialismus zu tun hat. Abwegiger geht`s nimmer.

Antwort
von woflx, 54

Argumente sucht man dann, wenn eine Entscheidung zwischen verschiedenen Alternativen ansteht. Insofern ist Deine Fragestellung ganz pauschal nach Argumenten "gegen Deutschland" ziemlich sinnfrei und führt allenfalls zum Breittreten von Ressentiments.

Antwort
von DesbaTop, 133

Zu lasche Gerichtsurteile bei schweren Straftaten (Kindesmissbrauch, Mord, Vergewaltigung etc.)

Kommentar von Minarity ,

Und Cannabiskonsum..

Kommentar von DesbaTop ,

Cannabiskonsum ist keine schwere Straftat

Kommentar von Matermace ,

Cannabiskonsum ist gar keine Straftat.

Kommentar von Matermace ,

Auf Mord steht lebenslange Freiheitsstrafe, also mindesten 15 Jahre. Was würdest du vorschlagen?

Kommentar von DesbaTop ,

Eine tatsächliche Lebenslange Freiheitsstrafe vielleicht?

Lebenslang ist nicht gleichbedeutend mit pauschal 15 Jahren.

Kommentar von Matermace ,

Tatsächlich lebenslange Freiheitsstrafen gibt es auch.

Kommentar von DesbaTop ,

Theoretisch ja. Praktisch hat der Haftierte alle 2 Jahre die Möglichkeit seine Freilassung zu beantragen. Diese kann natürlich akzeptiert werden und schon ist die lebenslange Freiheitsstrafe nurnoch ein Begriff ohne Inhalt.

Kommentar von priesterlein ,

Vermutlich wÀre eine Verurteilung bei Verdacht besser als dass man Beweise braucht. Ein Hinweis: Ironie.

Kommentar von DesbaTop ,

@priesterlein: Dein Ernst?

Kommentar von priesterlein ,

Nein, aber die angeblich lasche Verurteilung liegt eben oft an der nicht immer eindeutigen Beweislage und da wäre doch so etwas voll in deinem Sinne. :-)

Kommentar von DesbaTop ,

Achso, du bist jemand, der einzelne Fälle als Pauschale ansieht und direkt sämtliche Fälle über einen Kamm schert. Sag das doch gleich :-)

Kommentar von GoodFella2306 ,

dass die Gerichtsurteile in den genannten Fällen zu lasch sind, ist dein persönliches Rechtsempfinden, hat aber mit Recht nichts zu tun.

Kommentar von DesbaTop ,

Ähm...es geht hier ja auch um persönliches Empfinden.^^ Die Frage lautet, was uns persönlich einfällt, was gegen Deutschland spricht :-)

Kommentar von unddannkamessah ,

Dazu kommt, dass nicht bei jedem Mord automatisch 15 Jahre verhängt werden, bei Vergewaltigung, Kindesmissbrauch etc sieht es noch erbärmlicher aus.
Ich weiß dass die deutsche Gesellschaft auf Rehabilitation statt Strafe setzt, aber manche Vergehen sind einfach nicht tolerierbar, da muss ein Zeichen gesetzt werden. So viele Morde wie in manch anderen westlichen Ländern gibt es ohnehin nicht, Geld für einen dementsprechenden Ausbau von JVAs falls nötig ist momentan auch da, den Rest in Präventionsmaßnahmen wie Bildung und Abbau sozialer Brennpunkte stecken. Wobei ich denke dass sich die Mordrate schon nur dadurch sicherlich ein Stück senken lässt.

Kommentar von Matermace ,

Bei Mord haben Gerichte grundsätzlich keinen Ermessensspielraum. Wenn auf Mord erkannt wird lautet das Urteil, abseits von Kronzeugenregelungen etc, immer auf lebenslange Haft.

Antwort
von Dxmklvw, 16

Das stärkste Argument gegen Deutschland ist vermutlich, daß es im Lande viel zu viele Menschen gibt, die unbewußt Gegner von Deutschland sind, indem sie durch ihre Habgier, ihre Ismen und um primitiver Kurzzeit-Vorteile willen stetig die Interessen des einfachen Volkes sabotieren.

Antwort
von barfussjim, 7

Zuviel Urlaub, unpünktliche Bahn, Geizkragenmentalität.

Antwort
von Minarity, 102

Die afd, Ostdeutschland uns tätowierte böhse onkelz und frei.wild Hörer

Kommentar von N3kr0One ,

Ostdeutschland.......Junge, Junge hast du gelitten.
Interpunktion und Rechtschreibung haben sie dir aber auf der Baumschule nicht beigebracht oder?

Antwort
von Jan305, 94

Erstmal Deutschland will die Atomkraftwerke abschaffen....

Mindestlohn wird nicht richtig durchgesetzt 

Neonazis 

alles wird versteuert 

Rente (man bekommt immer weniger geld)

Flüchtlingspolitik....das liegt aber eher an den anderen Länder wenn die auch aufnehmen würde würde es auch keine Krise geben....

Kommentar von Jan305 ,

Marlene Mortler 

Antwort
von HansH41, 61

Die Sonderwege in der deutschen Politik, die Deutschland weltweit isoliert haben:

Der Atomausstieg. Als einziges Industrieland der Erde (außer Österreich) schaltet Deutschland funktionierende Kernkraftwerke ab und setzt so viel Geld und Entwicklungsarbeit in den Sand.

Die Flüchtlingspolitik. Man tut so, als ob man die notleidende Welt beherbergen könnte.

Antwort
von Juni00, 26

argumente gegen deutschland

Ja schau mal in die Webseiten :),

http://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/kontrovers/elektroschrott-afrika-muell-1...

https://www.regenwald.org/themen/palmoel/fragen-und-antworten

Es gibt noch einige andere Argumente gegen Deutschland, nicht nur das Zentralen probleme im land.

Antwort
von AndiRat, 92

Mir fällt auch nicht viel ein.

Kommentar von AndiRat ,

An dem "Jammern auf hohem Niveau" der anderen möchte ich mich nicht beteiligen.

Antwort
von Matermace, 69

Nazis, die Deutsche Bahn, langsame Bürokratien, überlastete Polizeien, Sparzwang in Infrastrukturbereichen, Spargel, das Rentensystem, der Drang an allem zu meckern :)

Kommentar von voxymo ,

Spargel!? Das ist doch der einzige Grund hier zu bleiben :)

Antwort
von Kenpro, 65

Mir fällt da nur ein Argument FÜR Deutschland ein: Jeder, dem zu viele Argumente gegen Deutschland in den Sinn kommen, hat das Recht, Deutschland zu verlassen und sein Glück dort zu suchen, wo es ihm besser gefällt.

Kommentar von leowan ,

beruhig dich

Kommentar von priesterlein ,

Echt? Nur 1 Argument? Wieso muss man etwas absolut gut oder absolut schlecht finden? Wieso haben nur die, die Kritikpunkte haben, das Recht, Deutschland zu verlassen? Auch andere haben das Recht dazu. Was sind denn "zu viele" Argumente?

Kommentar von Kitharea ,

done

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community