Frage von Timst,

Argumente gegen das Rauchen

Morgen Leute

Ich wollte mal nach ein paar Argumenten gegen das rauchen fragen ich bräuchte so ca. 30 stück also mir reichts wenn jeder 5 macht oder so.

Hilfreichste Antwort von Smudo1284,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

- Rauchen schadet der Gesundheit

- Deine Kondition wird schlechter

- Du bist abhängig und süchtig

- Du schadest der Umwelt

- Gelbe Finger und gelbe Zähne

- Du musst öfter die Wände streichen, wenn Du zu Hause rauchst!

- Deine Kleidung stinkt nach Rauch

- Du hast von den Zigaretten Mundgeruch

- Du hast Schwierigkeiten von der Sucht wieder loszukommen

- Es gibt Orte, an denen Du auf die Zigis verzichten musst, wegen dem Rauchverbot

- Dein Risiko früh zu sterben ist höher als bei Nichtrauchern

Hoffe, es war hilfreich.

Antwort von Irgendwann,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die nachteile des Rauchens sind ja hier ausführlich behandelt worden. Aber trotz dieser Nachteile wird immer noch geraucht. Keiner schert sich um die aufgedruckten Nachteile und Risiken auf den Zigarettenpackungen. Wäre wohl besser wenn dann die Vorteile des Nichtmehrrauchens draufstehen würden. Vorteile sind: - Man hat mehr Geld für die schönen Dinge des Leben zur Verfügung. - Man lebt gesünder. - Man schmeckt besser. - Man ist kreativer. - Man kann sich besser konzentrieren. - Man ist freier.

Mit einem Satz: Man ist ein freier Mensch und kann ohne Zwänge leben.

Dafür lohnt es sich mit dem Rauchen aufzuhören, bzw. gar nicht erst anzufangen.

Somit besteht der größte Nachteil des Rauchens darin, dass man die Vorteile des Nichtrauchens nicht haben kann. www.irgendwann-nichtraucher.de

Antwort von KurdenPortal,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
  1. Rauchen ist teuer
  2. Wer raucht ist weniger fit und schlechter im Sport
  3. Rauchen schadet deine Gesundheit
  4. Rauchen macht Hautprobleme und gelbe Zähne
  5. Rauchen macht süchtig
  6. Rauchen erzeugt einen ekligen Geschmack im Mund
  7. Vom Rauchen kann es einem schlecht werden
  8. Als RaucherIn störe ich andere
  9. Deine Eltern wären enttäuscht von dir
  10. Als RaucherIn hat man dauernd den Stress, ob man noch Zigaretten hat
  11. Der Anbau von Tabakplantagen belastet die Umwelt
  12. Deine Haare und Kleider würden nach Rauch stinken
Kommentar von Timst,

"Der Anbau von Tabakplantagen belastet die Umwelt"

Wirklich?

Kommentar von beamer05,

Natürlich! Es wird jede Menge Insektengift verspüht, damit die Pflanze nicht angefressen wird (z.B. von Heuschrecken, die das Zeugs offenbar besonders gerne fressen), und mit Löchern in den Blättern wird der Tabak von den Abnehmern weniger gut bezahlt. (Wir hatten früher Tabak angebaut-grusel..)

Antwort von DerTroll,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

eigentlich reicht es, daß es ungesund ist und Geld kostet. Das sind 2 Argumente, die allein ausreichen sollten.

Antwort von cyracus,

Ganz einfach:

Du brauchst nur die Warnhinweise auf den Zigarettenschachteln - guckst Du hier:

http://www.raucherportal.de/warn/index.htm

Antwort von FalkTauberle,

Rauchen ist politisch nicht korrekt.

Wer raucht, lehnt sich gegen die offizielle Politik auf.

Wer raucht, folgt nicht dem "Mainstream".

Wer raucht, unterwirft sich nicht dem gesunden Volksempfinden.

Wer raucht, verhält sich unangepasst.

Kommentar von beamer05,

Ach Gottchen, Rauchen als Protest und Individuelle Auflehnung! Werd' erwachsen...

Raucher schmarotzen im Gesundheitswesen schamlos! Jeden Arbeitstag(!!) sehe ich das. Die erarbeiten LANGE nicht das (auch nicht mit Tabaksteuer), was sie ZUSÄTZLICH an Ausgaben für ihre miserable Gesundheit verursachen. Komme mir bitte jetzt keiner damit, dass die ja billiger seien, weil früher ablebend... Vor dem Ableben kommen noch teuere Behandlungen wg.(alles viel(!) häufiger als bei Nichtrauchern - es gibt umgekehrt kaum eine Erkrankung, die bei Rauchern seltener wäre, als bei NR):

  • Schlaganfall

  • Herzinfarkt

  • Gefäßverschlüsse (Raucherbein etc.)

  • Verschluß der Herzkranzgefäße mit entsprechenden OPs

  • HNO-Tumore

  • Lungentumore

  • Speiseröhren- und Magentumore

  • u.v.m.

Kommentar von FalkTauberle,

Was hast Du nur?

Jetzt wende ich mich hier gegen die Auswüchse individualistischen Freiheitsstrebens und nun ist das auch nicht recht. Du hast ja recht: Die Gemeinschaft ist alles; der einzelne ist nichts.

(Natürlich ist das erst der Anfang: Wir müssen auch Alkohol und Übergewicht verbieten. Die ganze Lebensführung muß gelenkt werden, um Kosten im Gesundheitswesen zu vermeiden.)

Antwort von dasSchaefchenxD,
  • schädigt den körper
  • gibst unnötig viel geld aus
  • stirbst bald
  • passivrauchen ist noch ungesünder!
  • ist schwer, es wieder aufzuhören
Antwort von PaSan,

Man stinkt wie ein Aschenbecher, was für Nichtraucher wohl der Abtörner schlechthin ist >____<

Antwort von johnnybonny,

ist ungesun und du schadest anderen leuten du gibst unnötig viel geld aus damit du 10 jahre früher sterben darfst

Antwort von Gutefragen92,

Für dich gibt es keine Nachteile , kannst Ruhig Anfangen

Du kennst die Antwort?

Fragen Sie die Community